EM 2020 Wetten – die Quoten zur Fußball EM

    Wer wird Europameister 2020? Alle Wettquoten für den Sieger der Fußball Europameisterschaft 2020 im Vergleich der besten Wettanbieter.

    * Die besten Quoten für jede Mannschaft bei der Fußball EM 2020 sind jeweils rot markiert!
     

    Wettquoten Vergleich: Wer wird Fußball Europameister 2020?

    Interwetten Logo MiniTipico Logo MiniBet365 Logo MiniSportingbet Logo MiniBet3000 Logo MiniBwin Logo MiniBet-at-home Logo MiniLadbrokes Logo Mini
    Wettbonus
    150€
    100€
    AGB
    150€
    150€
    100€
    100€
    300€
    Frankreich
    4,50
    -
    5,00
    6,00
    -
    6,00
    5,00
    -
    Deutschland
    5,50
    -
    6,00
    6,00
    -
    6,00
    6,00
    -
    Spanien
    6,50
    -
    6,50
    7,00
    -
    7,00
    7,00
    -
    Belgien
    7,00
    -
    9,00
    8,00
    -
    8,00
    8,50
    -
    England
    8,00
    -
    9,00
    11,0
    -
    11,0
    9,00
    -
    Italien
    12,0
    -
    15,0
    13,0
    -
    13,0
    15,0
    -
    Kroatien
    18,0
    -
    26,0
    17,0
    -
    17,0
    23,0
    -
    Portugal
    20,0
    -
    12,0
    13,0
    -
    13,0
    13,0
    -

     
    *Quoten Stand vom 24. Juli 2018, 15:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr.

    Die Wettquoten für den Europameister 2020 sind sorgfältig recherchiert und entsprechen dem jeweils aktuellsten Stand. Die Quoten unterliegen aber dennoch regelmäßigen Schwankungen und können jederzeit vom Wettanbieter geändert werden. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!


    Die Europameisterschaft 2020 wird etwas Einzigartiges – so viel steht schon im Vorhinein fest. Denn noch nie wurde eine Fußball-EM in mehr als zwei Ländern ausgetragen.

    2020 finden die kontinentalen Titelkämpfe in insgesamt 12 Nationen statt. Bis dahin gab es immer nur einen oder maximal zwei Veranstalter-Länder.

    Zurückzuführen ist diese „Sonderveranstaltung“ auf den 60. Geburtstag des europäischen Fußballverbandes UEFA, der sich mit dieser Mega-EM gerne selbst beschenkt.


     

    Inhaltsverzeichnis: alle Wetten zur Fußball EM 2020

     


    Der EM-Topfavorit – Weltmeister Frankreich

    Schon lange vor Turnierbeginn haben sich auch die Wettanbieter bereits Gedanken gemacht, wer die größten Chancen auf den EM-Titel haben wird.

    Wenig überraschend ist, dass Frankreich von den Quoten-Jongleuren als Titel-Kandidat Nummer 1 genannt wird. Schließlich sind Les Bleus nicht nur amtierender Weltmeister, sondern sie erreichten auch bei der letzten EM das Endspiel.

     

    Frankreich wird Europameister
    6.00

    Bei Bwin

     

    Zudem ist die französische Weltmeister-Mannschaft mit vielen jungen, qualitativ hochwertigen Spielern ausgestattet, die ihren Zenit noch lange nicht erreicht haben – wie etwa Shootingstar Kylian Mbappe, Verteidiger Samuel Umtiti oder Stratege Paul Pogba.

    Einzig die Statistik spricht vielleicht etwas gegen die Equipe Tricolore.

     
    Erst zwei Mal ist es dem regierenden Weltmeister gelungen, auch Europameister zu werden – 2000 Frankreich und 2012 Spanien.
     

    In Bezug auf Frankreich kann man die Statistik aber auch genau anders rum auslegen – immer dann, wenn die Franzosen den WM-Titel gewonnen haben, wurden sie zwei Jahre später auch Europameister…

    Wie dem auch sei, die Equipe Tricolore wird wohl zu den großen Titelanwärtern zählen.


    Deutschland will Wiedergutmachung

    Nach Meinung der Online-Buchmacher wird im Sommer 2020 auch wieder mit Deutschland zu rechnen sein.

    Unabhängig von der blamablen Vorstellung bei der WM 2018, die in einem erstmaligen und historischen Vorrunden-Aus gipfelte, finden sich die Deutschen im Europameister-Ranking gleich hinter den Franzosen wieder.

     

    Deutschland wird Europameister
    6.00

    Bei Bet-at-Home

     

    Somit wird davon ausgegangen, dass „Die Mannschaft“ bei der EM alles daransetzen wird, die peinliche WM-Schmach vergessen zu machen.

    Wie schwer so ein Neuanfang ist, weiß man in Spanien.

     
    Die Furja Roja ist bei der WM 2014 ebenfalls als Titelverteidiger in der Vorrunde gescheitert, konnte zwei Jahre später bei der EM aber auch nicht überzeugen und schied schon im Achtelfinale aus.
     

    Die Deutschen wollen es besser machen und streben nach mehr. Ob es gelingt, ist eine andere Frage…

    Der DFB kann sich zumindest darauf berufen, die erfolgreichste Nation bei Europameisterschaften zu sein. Drei Titelgewinne (1972, 1980, 1996), drei weitere Endspiele und insgesamt 9 Halbfinal-Teilnahmen stehen zu Buche.


    Belgien, England, Kroatien & Portugal

    Wohl auch aufgrund der Erfolge in der Vergangenheit wird der schwarz-rot-goldenen Auswahl bei der EM-Endrunde mehr zugetraut als den aktuellen WM-Halbfinalisten Belgien und England sowie auch dem Vize-Weltmeister Kroatien.

    Während Belgiens „goldene Generation“ um Kevin de Bruyne, Eden Hazard & Co. in ein gewisses Alter kommt, könnten Englands junge Wilde 2020 vielleicht ja sogar reif für den Titel sein – und „It’s coming Home“ würde sich endlich nicht mehr auf eine vorzeitige Heimreise beziehen…

    Zudem dürfen sich die Engländer mit London als Austragungsort der beiden Halbfinal-Spiele sowie dem Endspiel zumindest ein bisschen als Veranstalter dieser „Geburtstags-EM“ fühlen.

     

    England wird Europameister
    11.0

    Bei Bwin

     

    Wie Belgien und England wird auch Vize-Weltmeister Kroatien nicht zum engsten Kreis der Titelanwärter gezählt – ebenso wenig der amtierende Europameister Portugal.

    Die Gründe dafür werden wohl im fortgeschrittenen Alter der beiden Mannschaften begründet sein. Ob sowohl die Kroaten als auch die Portugiesen in zwei Jahren einen Umbruch vollziehen können, ohne an sportlicher Qualität zu verlieren?

     
    Da bis zum Anpfiff am 12. Juni 2020 noch sehr viel passieren kann, könnten sich gewiefte Tipper vielleicht ja auch schon Gedanken über einen gefährlichen Außenseiter machen – schließlich kam es bei EM-Endrunden schon öfters zu großen Überraschungen.
     

    2016 stürmte beispielsweise Wales zur Verblüffung aller bis ins Halbfinale. Ebenfalls unvergessen sind aber die Heldentaten von Griechenland und Dänemark, die 2004 bzw. 1992 sensationell den Titel holten.

    Wer Mut zum Risiko hat und glaubt, den richtigen Riecher zu haben, der kann schon lange vor EM-Beginn auf den kommenden Europameister tippen. Der Vorteil: Jetzt sind die Quoten noch ziemlich hoch – auch für die Favoriten – da die Qualifikation erst im Gange ist.


    Der Modus

    Die UEFA hat beschlossen, dass alle Mannschaften den Qualifikationswettbewerb zu bestreiten haben. Folglich sind die Mannschaften der 12 Austragungsländer nicht automatisch für die Endrunde qualifiziert.

    Die Qualifikationsspiele zur EM 2020 finden von März bis November 2019 statt.

     
    InfoDie Ersten und Zweitplatzierten aller zehn Qualifikations-Gruppen qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Vier weitere Plätze werden in den Play-off-Spielen der UEFA Nations League 2018/19 im März 2020 vergeben.
     

    Die Quali-Gruppen werden erst nach Abschluss der Nations-League-Gruppenphase ausgelost, da die Lostöpfe auf Grundlage der Ergebnisse der Nations-League-Gruppenphase gebildet werden.

    Angesetzt ist die Auslosung für den 2. Dezember 2018 im Convention Centre in Dublin.


    Die 12 Austragungsorte

    Die Gruppenspiele sowie die ersten beiden K.o.-Runden werden von Dublin bis Baku in 12 verschiedenen Städten ausgetragen – erst zum Halbfinale werden die vier besten Turnier-Mannschaften ins Londoner Wembley Stadion und somit in ein Land zusammengeführt.

     
    Das sind die 12 Austragungsstädte der EM 2020:

      Amsterdam (Johan-Cruyff-Arena) – 52.960 Plätze
      Baku (Nationalstadion Baku, Neubau) – 69.870 Plätze
      Bilbao (San Mamés) – 50.000 Plätze
      Budapest (Neues Nationalstadion, Neubau) – 65.000 Plätze
      Bukarest (Arena Națională) – 55.600 Plätze
      Dublin (Aviva Stadium) – 51.700 Plätze
      Glasgow (Hampden Park) – 52.500 Plätze
      Kopenhagen (Parken) – 38.076 Plätze
      London (Wembley-Stadion) – 90.000 Plätze
      München (Allianz Arena) – 69.344 Plätze
      Rom (Olympiastadion Rom) – 72.698 Plätze
      Sankt Petersburg (Krestowski-Stadion) – 69.501 Plätze

     
    Das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft 2020 wird im Stadio Olimpico in Rom stattfinden. Die zwei Halbfinal-Spiele sowie das Endspiel finden im Londoner Wembley-Stadion statt.

     

    die besten Wettanbieter im Vergleich

     

    Martin hat die WM 2018 Wettquoten zusammengestellt

    Autor Martin von wettanbieter.de

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.