Wettabgabe & Bedienerfreundlichkeit bei Sportwetten

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn
    Testbericht: Wettabgabe & Bedienerfreundlichkeit bei Sportwetten
    getestet von:
    Martin
    Author Martin Huber

    Reviewed by:
    Bewertung:
    4.5
    Zuletzt aktualisiert am:19. Oktober 2017
    On 26. Dezember 2012

    Zusammenfassung:

    Welche Wettanbieter verfügen über gut bedienbare Wettseiten? Hier finden Sie die Testergebnisse und Bewertungen in der Kategorie Usability

    Welche Wettanbieter verfügen über eine besonders bedienerfreundliche Wettseite? Hier finden Sie die Testergebnisse und Bewertungen in der Kategorie Wettabgabe und Website Usability:

    Ein wichtiger Gradmesser bei der Bewertung von Websites, ist deren Usability. Dies gilt freilich auch für online Wettportale.

    Wer will schon sein Geld bei einem Bookie deponieren, dessen Portal einer Baustelle ähnelt oder einen unseriösen Eindruck hinterlässt?

    Doch nicht nur Präsentation und vertrauenswürdige Inhalte nehmen im Hinblick auf die Usability von Betbooks eine gewichtige Rolle ein; auch Faktoren wie Barrierefreiheit, Navigation und Kompatibilität sind von immenser Bedeutung.

    Nicht zu vergessen die Wettabgabe, handelt es sich dabei doch um den Moment, in dem – zum Teil auch größere Geldbeträge – bis auf Weiteres von Nutzer- in Anbieterhand übergehen.

    praesentationGrund genug für die Redaktion von wettanbieter.de, das Who is Who der im deutschsprachigen Raum operierenden Anbieter einem umfassenden Usability-Test zu unterziehen.

     

    Das sind die 10 Wettanbieter mit der besten Usability:

     

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Interwetten im Test auf Wettanbieter.de

    Die Interwetten-Website wurde bereits 1997 gelauncht. Damit war das Unternehmen eines der ersten, bei denen man über das Internet Wetten platzieren konnte. Die langjährige Erfahrung im Bereich der Online Sportwette macht sich beim top Webauftritt von Interwetten bemerkbar!

    zum ausführlichen Interwetten Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Mybet im Test auf Wettanbieter.de

    Die einfache und übersichtliche Gestaltung der Mybet Wettseite erleichtert die Wettabgabe und sorgt für eine gute Bedienerfreundlichkeit. Mit dem Mybet Wettkorb können in wenigen Schritte Einzel-, Kombi- und Systemwetten platziert werden, die Seite ist auch für Einsteiger empfehlenswert.

    zum ausführlichen Mybet Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Bet3000 im Test auf Wettanbieter.de

    Die Tatsache, dass das Wettangebot von Bet3000 nicht so umfangreich ist, wie etwa jenes von Bet365 oder Bwin, wirkt sich positiv auf die Website Usability aus. Die Seite ist klar und übersichtlich aufgebaut, was nicht nur Einsteiger, sondern auch erfahrene Sportwetter zu schätzen wissen.

    zum ausführlichen Bet3000 Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Tipico im Test auf Wettanbieter.de

    Die schlichte Tipico Webseite mit einfacher und logischer Navigation führt zu einer sehr guten Bewertung in Sachen Bedienerfreundlichkeit. Auch Wettanfänger finden sich bei der Abgabe von Sportwetten auf den Tipico Wettseiten ohne Eingewöhnungszeit sofort zurecht.

    zum ausführlichen Tipico Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Bet-at-home im Test auf Wettanbieter.de

    Auch Bet-at-home orientiert sich bei der Wettabgabe an die übliche Praxis bei vielen Sportwetten Seiten: mit dem Wettschein im rechten Menü können die gewählten Wetten komfortabel platziert werden. Insgesamt gelingt die Gliederung des umfangreichen Wettangebotes sehr gut.

    zum ausführlichen Bet-at-home Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Bwin im Test auf Wettanbieter.de

    Bwin ist es hervorragend gelungen, das enorm umfangreiche Wettangebot mit einer komfortablen und einfachen Wettabgabe sowie einer sehr guten Bedienbarkeit auszustatten. Somit zählt die Bwin Wettseite sowohl in Bezug auf Design als auch bei der Usability zu den Besten am Wettmarkt.

    zum ausführlichen Bwin Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Sportingbet im Test auf Wettanbieter.de

    An und für sich ist die Sportingbet Website gut strukturiert. Weil die Seite ohne Dropdownmenü funktioniert und den Inhalt im Bildzentrum aufschlüsselt, muss man oft lange scrollen. Auch bei der Navigation in der Live Konsole braucht man einige Zeit, um sich einen Überblick zu verschaffen.

    zum ausführlichen Sportingbet Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Betvictor im Test auf Wettanbieter.de

    Der Webauftritt von Betvictor ist gelungen, die Struktur der Seite ist bedienerfreundlich. Das große Fußballwettangebot schlägt sich negativ auf die Navigation nieder. Es ist schwer ein umfangreiches Wettprogramm kompakt zu präsentieren, andere Buchmacher haben das besser gelöst.

    zum ausführlichen Betvictor Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Bet365 im Test auf Wettanbieter.de

    Der britische Wettanbieter steht vor einer ähnlichen Herausforderung wie Bwin: das gewaltige Wettangebot und die vielen verschiedenen Wettmöglichkeiten müssen bedienerfreundlich untergebracht werden. In Bezug auf die Wettabgabe ist das Bet365 halbwegs gelungen.

    zum ausführlichen Bet365 Testbericht

     

    Bedienerfreundlichkeit der Wettseite von Ladbrokes im Test auf Wettanbieter.de

    Bedienung und Wettabgabe sind bei Ladbrokes etwas anders aufgebaut wie bei den meisten anderen Anbietern von Online Sportwetten. Daher braucht es eine längere Gewöhnungsphase, um sich zurechtzufinden. Daher rührt auch das Ergebnis im Test der Usability.

    zum ausführlichen Ladbrokes Testbericht

     
    Welcher Wettanbieter zeigt die wenigsten Schwächen und schneidet in den meisten Testkategorien am besten ab? Die Gesamtwertung ergibt sich aus der Summe der zehn Einzelwertungen, eine kompakte Übersicht der besten Wettanbieter zeigt das → Wettanbieter Ranking


     

    Auf diese 10 Usability-Kriterien sollte man bei Wettanbietern achten:

    1. Der erste Eindruck
    2. Seitenaufbau
    3. Seiteninhalte/Design
    4. Navigation
    5. Kompatibilität
    6. Ladezeiten
    7. Zahlungsverkehr
    8. Customer Support
    9. Wettabgabe
    10. Wettschein

     

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    1.) Der erste Eindruck

    ic_heartWie bei der Partnerwahl, spielt der erste Eindruck auch bei der Entscheidung für oder gegen einen Wettanbieter eine wichtige Rolle. Schließlich registriert sich niemand bei einem Bookie, dessen äußeres Erscheinungsbild nicht „Lust auf mehr“ macht.

    Ausschlaggebend hierfür ist also die Frage, was User für eine Seite „empfinden“. Und Entscheidungen dieser Art werden bekanntlich in Bruchteilen von Sekunden unbewusst getroffen – beeinflusst durch die menschlichen Urinstinkte und frühere Erfahrungen.

     

    zum Usability Testsieger Interwetten

     

    Sie helfen dabei, äußere Einflussfaktoren wie Farben, Bilder, Schrift oder die Anordnung der Seitenelemente zu verarbeiten und nach persönlichen Vorlieben zu gewichten.

    Allein daraus lässt sich schließen, dass der erste Eindruck naturgemäß sehr individuell ausfallen kann. Ob Wettportale bei Tippern auf Gegenliebe stoßen, ist demnach immer auch ein Stück weit Geschmackssache.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    2.) Seitenaufbau

    ic_find_in_pageStimmt der erste Eindruck, geht es daran, die entsprechende Wettseite genauer kennenzulernen. Als hilfreich erweist sich dabei insbesondere ein Blick auf deren Struktur – auch, um Orientierungsprobleme von vornherein auszuschließen.

    Diesbezüglich gilt es zu erwähnen, dass nahezu alle von uns getesteten Wettanbieter auf das bewährte Drei-Spalten-Modell setzen.

    Sprich: Links befinden sich Sportarten und Events, in der Mitte Märkte, Quoten und Slideshows sowie ganz rechts eine meist schmälere Fläche für den Wettschein, Promotion-Angebote, Tipper-Rankings, allgemeine Infos oder Social Media-Newsfeeds.

     

    tipico-screenshot-usability

    Bild oben: Auch Tipico verwendet beim Seitenaufbau das gängige Drei-Spalten-Modell .


     

    Aus der Reihe tanzt lediglich Ladbrokes. Dem britischen Buchmacher-Methusalem (Gründungsjahr: 1886!) genügen bereits zwei Spalten, was allerdings eine ungleich höhere Dichte an Drop-Down-Elementen zur Folge hat. Ob`s gefällt, ist einmal mehr Geschmackssache!

    Ganz egal jedoch, für welche Variante Tipper sich letzten Endes entscheiden, die wichtigste Frage bleibt die gleiche und dreht sich darum, in welchem Verhältnis Promotion-, Haupt- und Navigationselemente zueinanderstehen.

    Grund: Sobald eine dieser Säulen ein deutliches Übergewicht aufweist, geht dies zu Lasten der beiden anderen!

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    3.) Seiteninhalte & Design

    ic_border_colorDie durchwegs ähnlichen Seiteninhalte per se beeinflussen die Usability von Wettseiten im Normalfall kaum – ihre Aufbereitung dagegen umso mehr. Hierfür spielen sowohl optische als auch textspezifische Faktoren eine Rolle.

    Um eine persönliche Bewertung vorzunehmen, sollten Tipper deshalb stets die folgenden Kernfragen im Hinterkopf haben:

    Icon Zoom

  • Sind die Inhalte verständlich geschrieben?
  • Sind die Inhalte gut lesbar?
  • Sind die Inhalte in Bezug auf Darstellung, Schriftgröße und Farbe leicht zu erfassen?
  • Werden Inhalte unter Miteinbezug zusätzlicher Elemente (z.B. Grafiken, Bilder) besser verständlich oder eher verkompliziert?
  • Sind wichtige Inhalte wie der Wettschein, Ein- und Auszahlungsbereiche, Spezialwetten oder Event-Statistiken leicht erkennbar platziert?
  • zum Inhaltsverzeichnis

     

    4.) Navigation

    ic_navigationNavigation und Usability sind seit jeher untrennbar miteinander verbunden. Hilft doch die hübscheste Wett-Seite nichts, wenn sich die Inhalte nur auf umständlichen und schwer nachvollziehbaren Wegen ansteuern lassen.

    Verhindern lässt sich dies einzig und allein durch ein logisch aufgebautes Menü – dabei ist es einerlei, ob sich dieses nun aus Drop-Down- oder Tab-Elementen zusammensetzt.
     
    Icon ZoomZu beachten gilt es nur, dass die Anzahl der feilgebotenen Menüfunktionen möglichst gering gehalten wird. Andernfalls droht die Gefahr, allzu schnell überfordert zu sein. Darüber hinaus empfiehlt es sich, darauf zu achten, ob die Menütexte selbsterklärend und die Menüführung intuitiv gestaltet sind.
     
    Dies können Buchmacher jedoch nur dann gewährleisten, wenn Brüche im Design, im Seitenaufbau oder innerhalb der Navigation so weit möglich vermieden werden.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    5.) Kompatibilität

    ic_tvEbenfalls unerlässlich: Die Inhalte der Wettseite müssen auf allen Geräten gut und – nach Möglichkeit – auf den ersten Blick erkennbar dargestellt werden. Das Stichwort diesbezüglich lautet „Kompatibilität“.

    Ein Faktor, den vor allem Freunde der mobilen Wette berücksichtigen sollten. Schließlich weisen die verschiedenen Bookies nach wie vor erhebliche Qualitäts-Unterschiede auf, wenn es um die Darstellung ihrer Angebote auf Tablet- oder Smartphones geht.

     

    interwetten-mobile-wetten

    Interwetten zählt in Sachen Kompatibilität ohne Wenn und Aber zu den Top-Performern.


     

    Zu beachten gilt es dabei insbesondere die Faktoren Übersicht, Bildschirmauflösung und Bedienung (v.a. in Bezug auf Touchscreens relevant).

    Zudem könnte es sich als interessant erweisen, ob der entsprechende Bookie diese Herausforderung mittels Responsive (dynamisch) oder Mobile Design (für mobile Endgeräte optimiert) zu lösen gedenkt.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    6.) Ladezeiten

    LangzeitIn jedem Fall sollten Tipper vor der Registrierung bei einem Anbieter die Ladzeiten genau unter die Lupe. Fallen diese zu lange aus, kann es mit dem Wettvergnügen nämlich ganz schnell wieder vorbei sein.

    Zum einen, weil die lästige Warterei das Nervenkostüm und somit auch die Konzentration auf das Wesentliche, die Wette, negativ beeinflusst…

    …zum anderen, weil sich im Zuge der Verzögerung auf dem Spielfeld völlig neue Entwicklungen ergeben können. Dies wiederum birgt natürlich vor allem für Live-Tipper große Gefahren. Allen voran jene, dass die von ihnen anvisierte Top-Quote während des Ladevorgangs drastisch sinkt.

    clockTipp: Alle Elemente einer Website (HTML, Bilder, CSS, JavaScript, Multimedia Inhalte) beeinflussen die Ladezeit. Unserer Erfahrung gelangen Tipper auf optisch schlicht gehaltenen Portalen daher deutlich schneller ans gewünschte Ziel.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    7.) Zahlungsverkehr

    icon money bagZugegeben: Auf den ersten Blick haben Zahlungsverkehr und Usability nur wenig gemein. Doch der Schein trügt. Schließlich macht das Wetten auf Sportereignisse nur dann Spaß, wenn sich Tipper bei einem Anbieter sicher und damit auch wohl fühlen.

    Irritationen beim Zahlungsverkehr lösen jedoch genau das Gegenteil aus. Gleiches gilt für unnötige Schikanen, wie übertriebene Verifizierungsmaßnahmen (Identitätsnachweis; Kontoauszüge etc.) oder die Abfrage unnötiger persönlicher Daten (z.B. private Telefonnummer).

     

    Ein Taschenrechner und Euro Geldscheine der europäischen Union

     

    Darüber hinaus sollten sich Tipper ein Bild davon machen, wie rasch der Zahlungsverkehr vom Buchmacher abgewickelt wird.

    Dies gilt jedoch nicht nur für Aus-, sondern auch für Einzahlungen – erst recht, wenn diese erst kurz vor Beginn des angepeilten Wettevents getätigt wurden und so die Gefahr droht, dass das Guthaben nicht mehr rechtzeitig auf dem Wettkonto landet.

    Last but not least kann es natürlich nicht schaden, sich bereits vor der Anmeldung über sämtliche Bezahl-Möglichkeiten zu informieren. Denn die Anzahl der kooperierenden Dienstleister kann von Bookie zu Bookie stark variieren.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    8.) Customer Support

    service_telephoneKlar: Der Kunden-Support selbst kann in Sachen Usability nur wenige Verbesserungen vornehmen. Was er jedoch sehr wohl kann, ist, Tippern bei etwaigen Usability-Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen – am besten natürlich zu jeder Tages- und Nachtzeit.
     
    ic_smiley_confusedDumm nur, dass manche Anbieter ihre Servicekanäle nur sehr stiefmütterlich behandeln oder überhaupt nur einen FAQ-Bereich zur Verfügung stellen. Bei einigen von ihnen ist Tipper-Frust nach Usability-Problemen daher alles andere als eine Seltenheit.
     

    Unsere Empfehlung: Bereits vor der Registrierung prüfen, welche Support-Möglichkeiten der entsprechende Bookie zur Verfügung stellt und wann genau diese erreichbar sind!

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    9.) Wettabgabe

    Icon Pfeil rechtsEin reibungsloser Ablauf ist natürlich auch bei der Wettabgabe von großer Bedeutung. Immerhin handelt es sich dabei um den Moment, in dem Teile des Guthabens bis auf weiteres in Anbieterhand übergehen.

    Dieser Vorgang sollte zunächst einmal möglichst wenig Zeit in Anspruch nehmen. Vor allem, wenn es darum geht, eine Livewette zu platzieren. Grund dafür ist die bereits in Punkt 6 erwähnte Gefahr von Quotenabstürzen.

    Dabei ist es natürlich hilfreich, wenn wichtige Elemente wie der „Bezahl-Button“ oder etwaige Kombi-Boni übersichtlich gekennzeichnet werden. Eine weitere Grundvoraussetzung zur raschen Abgabe von Sportwetten stellt naturgemäß die möglichst unverzügliche Annahme durch den Anbieter dar.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    10.) Wettschein

    ic_format_list_bulletedDer Wettschein hängt zwar eng mit der Abgabe zusammen, wird aufgrund seiner hohen Bedeutung jedoch separat unter die Lupe genommen. Zumal es gleich mehrere Punkte gibt, die Tipper diesbezüglich beachten sollten:

    Zuallererst natürlich jenen, ob der Schein übersichtlich und leicht verständlich aufgebaut ist. Vor allem, ob wichtige Buttons und Eingabefelder klar und deutlich gekennzeichnet sind.

    wettschein-tipicoAuch die Bedienbarkeit darf keine großen Probleme bereiten, was bei der Abgabe mit Touch-Geräten aber leider längst noch nicht bei jedem Bookie der Fall ist. Diverse mobile Apps weisen diesbezüglich noch erhebliches Verbesserungspotenzial auf.

    Von wesentlicher Bedeutung sind zudem die teils stark variierenden Einsatzmaxima und –minima. Tipper sollten sich deshalb bereits vorab informieren, bei welchem Anbieter ihre diesbezüglichen Gepflogenheiten am besten zur Geltung kommen.

    Denn nur so lassen sich böse Überraschungen bei der Wettabgabe von vornherein ausschließen!

     

    die besten Wettanbieter im Vergleich

     


    Wettabgabe & Bedienerfreundlichkeit bei Sportwetten
    • Wettabgabe & Bedienerfreundlichkeit bei Sportwetten
    • Bewertung: 4.5
    • getestet von: Martin
    • Reviewed by:
    • Zuletzt aktualisiert:19. Oktober 2017
  • On 26. Dezember 2012
  • Testbericht Zusammenfassung:

    Welche Wettanbieter verfügen über gut bedienbare Wettseiten? Hier finden Sie die Testergebnisse und Bewertungen in der Kategorie Usability

     

    Über den Autor

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.