Startseite » Wettanbieter Ranking » Zahlungsverkehr bei Wettanbietern – Sportwetten Ein- und Auszahlung

Zahlungsverkehr bei Wettanbietern – Sportwetten Ein- und Auszahlung

Getestet am

Wie gut schneiden die Wettanbieter im Test der Wettkonto Einzahlungen und Auszahlungen ab? Hier finden Sie die Testergebnisse und Bewertungen in der Kategorie Zahlungsverkehr:

Geht es um finanzielle Belange, so wird zu diesem Thema in der Gesellschaft gerne geschwiegen – nicht so, wenn es um die essenzielle Ressource des Sportwettens, also das Wettbudget geht.

Zusammenfassung

In diesem Beitrag geht es um die Zahlungsmethoden bei Wettanbietern. Wer stellt genügend verschiedene Varianten zur Verfügung? Unsere Erfahrungen schildern wir hier.

Der Zahlungsverkehr stellt ein wesentliches Kriterium rund ums Tippen dar. Dabei gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Punkten zu beachten.

Mittlerweile deswegen, weil die Welt des Internets den Zahlungsverkehr äußerst einfach und schnelllebig gemacht hat. Auf der anderen Seite hat es auch viele neue Optionen eröffnet.

Da die Wettanbieter stets am Puls der Zeit sind, haben diese Entwicklungen rund um das Wettvergnügen längst Einzug gehalten und beeinflussen den Zahlungsverkehr maßgeblich. Der folgende Testbericht zeigt diese Punkte auf und stellt die Buchmacher diesbezüglich in Vergleich:

Ein- und Auszahlungen – die besten 10 Wettanbieter

Kommerzieller Inhalt | 18+ | Teilnahmebedingungen beachten | Wetten Sie mit Verantwortung

1
bet365
100 Wettcredits
2
bwin
110€
3
Betway
100€
4
bet-at-home
100€
5
Betano
100€
6
Happybet
100€
7
Oddset
100€
8
AdmiralBet
110€
10
Tipwin
100€

*Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Mindesteinzahlung € 5. Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. AGB und Zeitlimits gelten. Registrierung erforderlich

Top 5 Wettanbieter Zahlungsverkehr

Zahlungsverkehr

Bet365 bietet eine riesige Auswahl an verschiedenen Wegen zur Einzahlung auf ein Wettkonto sowie zur Auszahlung der Wettgewinne, und das gebührenfrei! Dazu gehen Auszahlungen schnell über die Bühne.

→ zum ausführlichen Bet365 Testbericht

Zahlungsverkehr

Das Zahlungsportfolio von Bwin kann sich sehen lassen. Mehr als zehn Optionen sprechen für sich. Dazu verlangt der Buchmacher keine Spesen. Auch bei den Auszahlungen ist die Auswahl sehr groß.

→ zum ausführlichen Bwin Testbericht

Bei Betway lassen sich Einzahlungen und Auszahlungen zu den Stärken zählen. Alle beliebten Zahlungsmittel wie PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paysafecard sind vorhanden. Gebühren treten keine auf.

→ zum ausführlichen Betway Testbericht

Bet-at-home ist in Sachen Zahlungsverkehr sehr gut bestückt. An die zehn Einzahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Auch bei den Auszahlungen gibt es noch genügend Optionen. Bei ein paar werden Spesen ab der 4. Auszahlung im Monat verrechnet – das kann der Kunde aber einfach vermeiden.

→ zum ausführlichen Bet-at-home Testbericht

Betano schafft eine gute Basis und gestaltet seinen Zahlungsverkehr völlig spesenfrei. Zahlreiche Ein- und Auszahlungsmethoden (alle beliebten Zahlungsmittel sind verfügbar) können verwendet werden.

→ zum ausführlichen Betano Testbericht

Insgesamt zehn Testkategorien werden geprüft und bewertet, die Wettanbieter Testberichte geben einen guten Überblick über die Stärken und Schwächen der einzelnen Anbieter. Die Rangliste der besten Wettanbieter für Wetten in Deutschland zeigt das → Wettanbieter Ranking


Auch wenn ein Großteil der User die Sportwetten Angebote vor allem aus Spaß, Abenteuer und Nervenkitzel über einen möglichen Gewinn betreiben, so hört sich spätestens bei einem Punkt die Leichtigkeit des Seins auf – nämlich dann, wenn es um die Finanzen geht.

Um eine Sportwette online spielen zu können, ist es notwendig, entsprechendes Guthaben auf dem beim Wettanbieter des Vertrauens eingerichteten Wettkonto zur Verfügung zu haben. Deswegen Wettanbieter des Vertrauens, weil Geld im Normalfall ja nicht willkürlich an jede beliebige Internetseite gezahlt wird.

Ob einem Wettanbieter nun das Vertrauen in Sachen Zahlungsverkehr geschenkt wird, hängt schließlich von einer ganzen Reihe an Faktoren ab, die in den folgenden Zeilen näher beleuchtet werden. Dabei stellen wir als Testkriterien in Sachen Sportwetten-Finanzen nicht nur die Möglichkeiten für den Geldtransf in den Fokus, sondern beleuchten auch wesentliche Kriterien, wie die Durchführung, Limits und Optionen für die Zahlungen.

1.) Vielfalt der Einzahlungsarten

Besteht das Vorhaben, Geld auf ein Wettkonto eines Online Wettanbieters zu transferieren, gilt es im ersten Schritt die Art und Weise zu bestimmen, wie das Geld auf den Weg geschickt wird. In vielen Fällen bieten Online Wettanbieter diesbezüglich mittlerweile eine ganze Reihe an Zahlungswegen an.

Die gängigsten Zahlungsoptionen bei Wettanbietern im Überblick:
  • Einzahlungen mit Karten: diverse Kreditkarten, Debitkarten
  • Einzahlungen mit Prepaid Karten: Paysafecard, Entropay (virtuelle Karte)
  • Einzahlung mit elektronischen Geldbörsen (e-wallet): Paypal, Skrill, Neteller
  • Einzahlungen mit Sofortüberweisung: Sofortüberweisung, Giropay,
  • Einzahlungen mit Banküberweisung: Standard Banküberweisung, Fast Bank Transfer
  • Div. weitere Zahlungsmöglichkeiten: Gutschein, Scheck,…

Auch wenn sich die Nachfrage bzw. die Vorliebe bei der Nutzung auf bestimmte Zahlungsarten wie Kreditkarte, Paysafekarte oder verschiedene elektronische Geldbörsen fokussiert, gilt es aus Sicht des Wettanbieters als Dienstleister eine schöne Palette an Optionen für seinen Kunden bereitzustellen.

Diese Listen an verschiedenen Zahlungsoptionen machen es leicht möglich, das Angebot der verschiedenen Wettanbieter in Vergleich zu stellen und so den individuell passenden Partner in Sachen Sportwetten zu finden.

Bet365 Einzahlungen
Bet365 Einzahlungsvarianten (Screenshot vom 11.05.2023)

2.) Vielfalt der Auszahlungsarten

In den meisten Fällen geht das Angebot an möglichen Optionen für Einzahlungen mit jenem für Auszahlungen einher. Denn üblicherweise und aus Sicherheitsgründen zahlen Buchmacher Gewinne an ihre Kunden nur auf jenem Wege aus, auf dem bereits eine Einzahlung vorgenommen wurde.

Es gilt daher bereits die Einzahlungsmethode mit Bedacht zu wählen, soll ein möglicher Wettgewinn mittels der gleichen Methode auch zur Auszahlung kommen. Steht die für die Einzahlung gewählte Methode für Auszahlungen aus irgendeinem Grund nicht zur Verfügung, so wird im Normalfall auf die klassische Banküberweisung zurückgegriffen.

In der Praxis kommt es zudem durchaus vor, dass sich die Auswahl der Zahlungsarten verglichen mit jener für Aufbuchungen auf das Wettkonto durchaus dezimiert zeigt. Auch hier gilt es somit einen Vergleich anzustreben bzw. vorab Informationen einzuholen, will der Bookie in Sachen Zahlungsverkehr richtig eingeschätzt werden.

3.) Limits für Zahlungen

Für beide Zahlungswege – also sowohl für Aufbuchungen auf das Wettkonto als auch für Abbuchungen – gilt, dass je nach Online Buchmacher und Zahlungsmethode verschiedene Vorgaben bezüglich der Geldsumme, die auf einmal transferiert werden kann, vorhanden sind.

Diese Vorgaben beziehen sich auf minimale und maximale Limits, die es bei Ein- wie auch Auszahlungen zu berücksichtigen gilt. Dieser Umstand mag auf den ersten Blick vielleicht nicht von großer Bedeutung sein, spielt allerdings gerade für Sporttipper mit kleinem Wettbudget bzw. Highroller eine entscheidende Rolle. Auch im Falle eines höheren Wettgewinnes kann das obere Limit für Auszahlungen zum Tragen kommen.

Jeder Wettanbieter in Deutschland muss sich aber dabei auch an bestimmte Richtlinien im Rahmen der deutschen Lizenz halten. In puncto Einzahlungslimit sind das maximal 1000 Euro. Dieses sogenannte LUGAS-Limit kann in Ausnahmen jedoch nach oben gesetzt werden.

4.) Gebühren bei Einzahlungen

Stellt ein Online Buchmacher nun eine bunte Auswahl an Möglichkeiten zusammen, um Geld auf das Wettkonto zu transferieren, so gilt es neben den Limits (siehe Punkt 3) auch noch einen weiteren essenziellen Punkt zu beachten: Ist die Aufbuchung des Wettkontos mit Gebühren verbunden?

Während einige Online Sportwettenanbieter auf die Verrechnung von Bearbeitungsgebühren – oder wie auch immer der zusätzliche Betrag genannt werden mag – verzichten, macht es den Anschein, als sei bei einigen anderen Anbietern der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Die Möglichkeiten für die Berechnung von zusätzlichen Gebühren reichen dabei von prozentuellen Anteilen des eingezahlten Betrages bis hin zu fixen Tarifen für eine Anzahl an Einzahlungen oder auch eine Zeitspanne.

Hier gilt es in Abstimmung mit dem gewünschten Betrag, der schließlich auf dem Wettkonto landen soll, abzuwägen, wie hoch die durch die Gebühren zusätzlich entstehende Belastung ist, bevor der Zahlungsvorgang bei einem Buchmacher oder mit einer definierten Zahlungsoption durchgeführt wird.

Neobet Sportwetten
Einzahlungsgebühr mit Skrill bei Neobet

5.) Spesen bei der Auszahlung

Darf sich ein Sporttipper über einen erwirtschafteten Gewinn bzw. frei verfügbares Guthaben auf dem Wettkonto freuen, so kann diese Hochstimmung mit Blick auf die mögliche Schmälerung des Wertes bei einer Auszahlung unmittelbar zur Talfahrt ansetzen.

Um diese emotionale Achterbahnfahrt zu bremsen, setzen kundenorientierte Wettanbieter auf Verzicht und zahlen angeforderte Gewinne ohne Verrechnung von Spesen aus.

Allerdings hat sich dieser gute Wille in der Branche noch lange nicht zum Standard entwickelt und so kommt es – sogar teilweise noch häufiger, als bei den Einzahlungen – vor, dass auf der Abrechnung von Bearbeitungsgebühren oder ähnlichem die Rede ist.

Diese können einen prozentuellen Anteil des auszuzahlenden Betrages oder auch einen fixen Wert ausmachen. Aber nicht nur bei der Art der Berechnung, auch bei der Anwendung zeigen die verschiedenen Buchmacher Kreativität:

Während bei manchen Anbietern eine bestimmte Anzahl an Auszahlungen für eine Zeitperiode frei ist, wird bei anderen erst ab einem gewissen Auszahlungsbetrag innerhalb von bestimmten Tagen mit der Einhebung der Gebühr begonnen.

Wollen böse Überraschungen auf der Abrechnung somit verhindert werden, gilt es das Kleingedruckte auf den Plattformen der Buchmacher zu kennen bzw. Informationen über Wettanbieter Testberichte einzuholen.

Bet-at-home Sportwetten
Bet-at-home: Mögliche Spesen bei Auszahlungen

6.) Abwicklung der Zahlung

Sind die Rahmenbedingungen für eine Ein- bzw. Auszahlung, wie oben genannt, abgeklärt, so gilt es, die Transaktion nach Wunsch in die Realität umzusetzen. An diesem Punkt kommen die Programmierung sowie der Aufbau der Website als Qualitätskriterium für den Zahlungsverkehr ins Spiel.

Im Optimalfall kann eine Ein- oder auch Auszahlung mit nur wenigen Schritten und Mausklicks, in jedem Fall aber intuitiv und ohne großen Aufwand, bewältigt werden. Sollten dennoch Probleme bei der Durchführung auftreten, ist gerade in finanziellen Fragen schneller Rat gefragt – und somit ein kompetenter und möglichst stets verfügbarer Kundenservice.

Außerdem darf an dieser Stelle nicht vergessen werden, dass das Management des Wettguthabens nicht auf Ein- und Auszahlungen reduziert werden kann: Auch für den User leicht zugängliche Informationen über den Kontostand, Einsicht in jüngste Kontobewegungen und dergleichen dürfen bei der Einschätzung des angebotenen Zahlungsverkehrs eines Buchmachers nicht außer Acht gelassen werden.

7.) Bearbeitungsdauer

Die Welt des Internets ist schnelllebig, so sollte es auch der darin abgewickelte Zahlungsverkehr sein. Denn kein User möchte gerne lange warten. Dabei ist es unerheblich, ob es darum geht, nach einer Einzahlung auf die Gutschrift und somit auf das Wettvergnügen zu harren oder sich in Geduld zu üben, bis der erwirtschaftete Wettgewinn in Händen gehalten werden kann.

Dies haben naturgemäß auch die Online Sportwettenanbieter erkannt, Optimierungen hinsichtlich der Verkürzung von Bearbeitungsdauern sind erkennbar. Dabei spielen den Online Bookies vor allem Kreditkartenanbieter oder Zahlungsdienstleister, die sich mit elektronischen Geldbörsen oder auch Prepaid-Systemen einen Namen gemacht haben, in die Karten und ermöglichen eine rasche bzw. unkomplizierte Abwicklung des Geldtransfers.

Dennoch differieren die Angaben und auch die Erfahrungen der Testredaktion bei ein und derselben Zahlungsmethode zwischen den verschiedenen Buchmachern. Kommt es hier innerhalb der internen Abläufe sowohl bei Ein- als auch bei Auszahlungen zu größeren Verzögerungen, so schlägt sich dies in der Bewertung des Buchmachers nieder.

Die meisten Buchmacher geben Informationen über die zu erwartende Dauer der Bearbeitung im Rahmen der allgemeinen Übersichten zu den Zahlungsinformationen bekannt. Hinsichtlich der Auszahlung kann es zudem zu Verzögerungen, wenn es Formalitäten, wie die Überprüfung der Identität, noch zu erledigen gilt.

TIPP: Diese Verzögerungen können verhindert werden, wenn alle erforderlichen Dokumente bereits vor der ersten Auszahlungsanforderung beim Wettanbieter eingelangt sind.

8.) Beliebte Zahlungsmethoden in Deutschland

Die Welt der Online Sportwetten macht es möglich, dass Buchmacher zu internationalen Anbietern ihres Kerngeschäftes geworden sind. Da die Reichweite der Online Plattformen verschiedene Märkte anspricht, sollte diese auch in Sachen Service bedient werden.

So ist es absolut kein Geheimnis, dass im deutschsprachigen Raum für Zahlungen im Internet neben der klassischen Überweisung bzw. der Kreditkarte vor allem große Nachfrage nach dem Anbieter PayPal herrscht. Wettanbieter, die sich international kundenorientiert zeigen, sind sich dieser Tatsache bewusst und passen das Angebot der Zahlungsoptionen entsprechend an – vorausgesetzt dies ist rechtlich auch möglich.

Denn während das Fehlen von beispielsweise PayPal in der Liste der möglichen Zahlungsoptionen als Qualitätskriterium bemängelt werden darf, sei an dieser Stelle auch erwähnt, dass es manchem Wettanbieter (je nach Herkunft) bei diversen Kreditkarten schlichtweg nicht erlaubt ist, diese für Auszahlungen zur Verfügung zu stellen!

Betway Zahlungen
Betway Zahlungsmethoden mit PayPal

9.) Sicherheit

Dass Sicherheit von hohem Interesse ist, wenn persönliche Daten und Geld im Spiel sind, erklärt sich von selbst. Mit der technischen Entwicklung und dem Angebot von Geldtransaktionen im Internet hat sich ein hoher Standard auf diesem Gebiet entwickelt.

Diesen gilt es auch von Seiten der Wettanbieter den Kunden zu bieten, will man als seriöser Partner eingestuft werden. Dabei geht es zum einen um den Umgang mit den persönlichen Daten, zum anderen aber auch um die Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen Partnern aus dem Finanzdienstleistungssektor.

Nicht zuletzt die technischen Voraussetzungen, die für die Übertragung der sensiblen Daten geschaffen werden, geben den Ausschlag, ob einem Wettanbieter das finanzielle Vertrauen der User ausgesprochen wird – oder eben auch nicht.

10.) Verfügbarkeit

Es gibt so gut wie keinen Wettanbieter mehr, der nicht rund um die Uhr und über unterschiedliche mobile Endgeräte mit seinem Wettangebot seinen Kunden zur Verfügung steht. Was somit beim Wettprogramm zum allgemeinen Standard gehört, hat sich bei diversen speziellen Einstellungen allerdings noch nicht ganz durchgesetzt.

Somit stellt die umfassende Verfügbarkeit von persönlichen Kontoeinstellungen, wie auch die Möglichkeit für die Veranlassung von Zahlungstransfers über die klassische Wettseite hinaus durchaus ein Qualitätsmerkmal dar.

Vor allem dann, wenn der Wunsch nach mobiler Verfügbarkeit in allen Punkten – wie eben auch der Aufladung des Wettkontos bzw. Beantragung einer Auszahlung – von persönlichem Interesse für den User ist.

18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Glücksspiel kann abhängig machen | Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern