Bundesliga Meister Wetten – Quoten Deutscher Meister

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Wer wird Deutscher Meister 2017/2018? Alle Wettquoten für den Sieger der deutschen Bundesliga 2017/18 im Vergleich der besten Wettanbieter.

    Die besten Quoten für jeden Teilnehmer an der Bundesliga sind jeweils rot markiert!

     

    Interwetten Logo MiniTipico Logo MiniBet365 Logo MiniMybet Logo MiniBet3000 Logo MiniBwin Logo MiniBet-at-home Logo MiniLadbrokes Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    100€
    AGB
    100€
    150€
    100€
    100€
    300€
    Bayern München
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Bor. Dortmund
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    RB Leipzig
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Bayer Leverkusen
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    FC Schalke 04
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    1899 Hoffenheim
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Mönchengladbach
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Werder Bremen
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    1. FC Köln
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Hertha BSC
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    VfL Wolfsburg
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    VfB Stuttgart
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Eint. Frankfurt
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    SC Freiburg
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    1. FSV Mainz 05
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    FC Augsburg
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Hamburger SV
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Hannover 96
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    * Quoten Stand vom 13.3.2018, 12:58 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert.
     

    Die Wettquoten für den deutschen Meister 2017/18 sind sorgfältig recherchiert und entsprechen dem aktuellen Stand. Die Quoten unterliegen regelmäßigen Schwankungen und können jederzeit vom Wettanbieter geändert werden.

    Änderungen werden auf dieser Seite zeitnah berücksichtigt, dennoch empfehlen wir, die jeweils aktuelle Quote vor der Wettabgabe nochmals zu überprüfen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

    Sollten Wettquoten NACH der Abgabe einer Wette geändert werden, hat dies selbstverständlich keinerlei Auswirkungen auf den Wettgewinn oder den Auszahlungsbetrag. Beim Wettanbieter gilt immer die aktuelle Wettquote zum Zeitpunkt der Wettabgabe!

     

    Bundesliga 2017/2018 Wetten – die besten Anbieter im Vergleich

     

    Holen sich die Bayern den 6. Meistertitel in Folge?

    Hatte es einer Wette auf eine weitere erfolgreiche Titelverteidigung des deutschen Rekordmeisters bereits vor dem Saisonstart an Originalität gefehlt, dürften in der Hinrunde dann auch schon die letzten Zweifel an nächsten Durchmarsch des souveränen Spitzenreiters beseitigt worden sein.

    Obwohl der BVB die ersten Wochen der Spielzeit dominierte, genügte den Münchenern ein solides zweites Saisonviertel, um die gesamte Konkurrenz zu deklassieren: Dank des mittlerweile auf elf Zähler ausgebauten Vorsprungs wurde der Sekt wieder einmal schon in der Winterpause kaltgestellt.

    Für die Vergabe der Schale ist es dabei einerlei, dass die Dominanz der Bayern vor allem aus der Schwäche der Herausforderer resultiert: Mit einer sich über acht Spieltage erstreckenden Durststrecke haben sich namentlich die Dortmunder Borussen ganz von allein eliminiert.

     
    Bayern Meister 2017

    Bild: Der FC Bayern München holte sich in der vergangenen Saison den fünften Meistertitel in Serie und den 27. insgesamt. (Quelle: Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)
     

    Dürften die vorab als erster Bayern-Jäger gehandelten Westfalen in der Rückrunde vollauf mit dem Wiedereinzug in die Champions League beschäftigt sein, hat derzeit auch der Vizemeister aus Leipzig mit der Etablierung im obersten Tabellendrittel alle Hände voll zu tun.

    Nicht ganz überraschend hatte die Premiere auf dem königlichen Parkett zur Folge, dass die Konstanz der Sachsen in der Bundesliga bisweilen zu wünschen übrigließ; insbesondere im Endspurt machten den roten Bullen die schwindenden Kräfte sichtlich zu schaffen.

    Trotz des etwas missglücktes Debüts in der Champions League trägt fortan die Teilnahme an der Europa League dafür Sorge, dass Leipzig auch weiterhin eine Doppelbelastung schultern muss – die das Team für die erforderliche Aufholjagd von vornherein zu disqualifizieren scheint.

     


    Bei Mybet auf die Bundesliga wetten!

     

    Der FC Bayern kickt wieder außer Konkurrenz

    Die Abschlusstabelle der Hinrunde weist aber ohnehin weder den BVB noch die Rasenballer als gefährlichsten Widersacher des Spitzenreiters aus: Einigermaßen überraschend wird der zweite Tabellenplatz stattdessen vom FC Schalke in Beschlag genommen.

    Die bemerkenswert stabile Halbserie lässt erahnen, dass „Laptop-Trainer“ der Marke Domenico Tedesco zumindest in Gelsenkirchen bestens funktionieren – der gebürtige Italiener hat den Knappen die seit Jahr und Tag beklagte Wankelmütigkeit ausgetrieben.

    Nachdem Schalke mit einem Lauf von 13 ungeschlagenen Pflichtspielen in die Winterpause stürmte, erscheint nun auch die Hoffnung auf eine ordnungsgemäße Abwicklung der zweiten Saisonhälfte absolut legitim – weshalb aber freilich noch lange keine Meisterträume im Revier erblühen.

     


     

    Für die Königsblauen würde es nach entbehrungsreichen Jahren schließlich schon einen Quantensprung bedeuten, wenn es auch in der Gesamtabrechnung endlich wieder einmal zu einem Startplatz in der Champions League reicht.

    Eine ähnliche Zielstellung schwirrt zweifelsohne auch der Leverkusener Werkself durch den Kopf, die sich zuletzt sogar noch etwas stabiler präsentierte; seit der am 5. Spieltag bei der Berliner Hertha kassierten Niederlage kam Bayer komplett ungeschoren davon.

     
    icon vorteile und nachteileBlieb die Mannschaft von Heiko Herrlich damit länger als jeder andere Bundesligist ungeschlagen, standen einem Gipfelsturm jedoch die zu häufigen Unentschieden im Weg: Der aktuell zu Buche schlagende vierte Platz muss Hoffnungen auf den erstmaligen Gewinn der Schale von vornherein ins Reich der Phantasie verbannen.

     

    Nur der Kampf um Europa sorgt für Spannung

    Auch die sich auf den Rängen sechs bis acht platzierenden Teams aus Gladbach, Hoffenheim und Frankfurt dürfen im Frühjahr nur noch auf mögliche Ausrutscher der konkurrierenden CL-Anwärter lauern – auf den Platz an der Sonne erweist sich der Rückstand hingegen schon als viel zu groß.

    Lassen die Bayern ihre Blicke somit durch die Lande streifen, stellt sich alsbald heraus, dass partout kein potentieller Verfolger mehr auszumachen ist: Ihre insgesamt bereits 28. Meisterschaft nehmen die Roten demzufolge beinahe kampflos in Empfang.

    Dabei tut man den Münchenern jedoch auch ein wenig Unrecht, wird die abermals zu konstatierende Dominanz ausschließlich auf die Schwäche der Jäger zurückgeführt. Seit der Entlassung von Carlo Ancelotti hat sich die Mannschaft schließlich wieder richtig rausgemacht.

     

    zu den Bundesliga Wetten bei Bet365

     

    Drohten die Süddeutschen unter dem Italiener noch auf den Verlust der nationalen Vorherrschaft zuzusteuern, brachte der an der Isar einmal mehr prächtig funktionierende Jupp Heynckes sämtliche Problemchen nahezu über Nacht wieder ins Lot.

    Zwar lassen auch die seit dem Trainerwechsel absolvierten Auftritte noch immer oft genug den früheren Glanz vermissen, dafür weiß der Triple-Coach aber offensichtlich umso besser, welchen Aufwand es zur unbedingten Pflichterfüllung braucht.

    Dank der damit verbundenen Rückkehr der Konstanz dürften auf nationaler Ebene auch in der Rückrunde häufige Punktverluste ausgeschlossen sein – und schon gar nichts deutet auf den zum Verspielen des Titels erforderlichen totalen Schiffbruch hin.

     

    Video: Domenico Tedesco ist mit 31 Jahren der jüngste Schalke-Trainer aller Zeiten. (Quelle: YouTube/kicker)


     

    Dass wir uns diese Einschätzung nicht exklusiv zu eigen machen, stellen die gleichlautenden Prognosen der Wettanbieter klar. Die ersten Langzeitwetten auf den nächsten Meistertitel des FCB werden demnach wohl schon ziemlich bald zur Auszahlungsreife gelangen.
     

    Für spätentschlossene Tipper dürfte der Zug angesichts kaum noch wahrnehmbarer Quoten hingegen mittlerweile nahezu abgefahren sein: Da selbst die Top-Anbieter nurmehr Quoten von 1,05 offerieren, macht eine solche Wette nur noch bei entsprechend hohen Einsätzen Sinn.

    Umso lukrativer fallen dafür die versprochenen Rückzahlungen aus, sollte die Münchener in der zweiten Saisonhälfte doch noch eine überraschende Krise ereilen: Sogar eine unwiderstehliche Aufholjagd des sich schon zuletzt wieder etwas berappelnden BVB ist mittlerweile mit bis zu 51,0 quotiert.

    Gerade noch im einstelligen Quotenbereich wird mit RB Leipzig zudem auch der amtierende Vizemeister aufgeführt – während die allererste Meisterschaft des Tabellenzweiten aus Gelsenkirchen mit Höchstquoten von knapp über 100 die Taschen auf das Üppigste füllt.