French Open Halbfinale 2017: Nadal vs. Thiem | Wettquoten

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Im Halbfinale der French Open kommt es am Freitag (9. Juni 2017) zum Duell der zwei besten Sandplatzspieler der Gegenwart. Rafael Nadal, der „King of Clay“, trifft auf dem Court Philippe Chatrier auf den österreichischen Shootingstar Dominic Thiem.

    Dieses Semifinale ist eigentlich bereits ein vorgezogenes Endspiel, denn sowohl der Mallorquiner als auch der Lichtenwörther sind aktuell in bestechender Form. Beide haben bisher bei Roland Garros 2017 noch keinen einzigen Satz abgeben müssen.

     


    Bei Ladbrokes auf Nadal vs. Thiem wetten!

     

    Nadal schlug auf dem Weg ins Halbfinale zunächst Benoit Paire, anschließend Robin Haase, Nikoloz Basilashvili und Roberto Bautista Agut alle glatt in drei Sätzen, ehe er zuletzt im Viertelfinale insgesamt gar nur 51 Minuten auf dem Platz stand, da Pablo Carreno Busta beim Stand von 6-2, 2-0 (aus Sicht von Nadal) verletzungsbedingt aufgeben musste.

     

    Thiems größter Sieg

    Thiem bezwang in der ersten Runde Bernard Tomic, dann Simone Bolelli, Steve Johnson, Horacio Zeballos und jüngst sogar den Weltranglistenzweiten Novak Djokovic in drei Sätzen. Besonders die Art und Weise, wie der 23-Jährige den zwölffachen Major-Sieger dominierte, beeindruckte.

    Der Weltranglistensiebte ließ den „Djoker“ beim 7-6, 6-3 & 6-0 Triumph regelrecht alt aussehen. Und das, obwohl Thiem den Serben zuvor in fünf Versuchen noch nie schlagen konnte. „Das war definitiv mein größter Sieg, weil es war der erste über einen Top-Ten-Spieler bei einem Grand Slam-Turnier“, sagte der „Dominator“ danach.

     

    Wer zieht ins French Open Finale 2017 ein? Die Wettquoten der Buchmacher:

    Interwetten Logo Mini
    Bet3000 Logo Mini
    Bet365 Logo Mini
    Tipico Logo Mini
    Ladbrokes Logo Mini
    Bwin Logo Mini
    Betvictor Logo Mini
    Sportingbet Logo Mini
    Bet-at-Home Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    150€
    100€
    100€
    300€
    100€
    40€
    100€
    100€
    Rafael Nadal
    1,30
    1,17
    1,20
    1,20
    1,25
    1,27
    1,222
    1,27
    1,19
    Dominic Thiem
    3,60
    4,20
    4,50
    4,50
    4,00
    3,80
    4,333
    3,80
    4,14

     

    Ob sich der Österreicher gar für seinen ersten Titel bei einem Major bereit fühlt? „Das ist eine harte Frage. Bisher habe ich im Match nach einem Sieg über einen Topspieler immer viel schlechter gespielt. Also ich hoffe, dass ich das verbessern kann.“

    Der Weg zum erstmaligen großen Coup ist aber noch ein sehr weiter. Immerhin steht nun mit dem neunfachen Titelträger der French Open die wohl größtmögliche Hürde in Paris, eine echte Mammutaufgabe, bevor. „Es ist ein Witz, wie schwer es ist, einen Slam zu gewinnen. Jetzt habe ich Novak geschlagen, am Freitag ist es Nadal, und im Finale wartet noch ein Topstar“, weiß Thiem.

    Jedenfalls kann der Weltranglistensiebte darauf bauen, dass er der einzige Spieler ist, der den Spanier im Jahr 2017 auf Sand bezwingen konnte. Im Viertelfinale von Rom behielt der 23-Jährige mit 6-4, 6-3 die Oberhand. Dagegen verlor er aber gegen Rafa in den Finali von Barcelona und Madrid.

     

    Video: Im Viertelfinale von Rom brillierte Dominic Thiem gegen Rafael Nadal mit etlichen Zauberschlägen. (Quelle: YouTube/Tennis TV)


     

    Nadal und sein Wohnzimmer

    Nadal, der beste Sandplatzspieler aller Zeiten, hält in dieser Saison nun bei der Bilanz von ganzen 22 Siegen und nur einer Niederlage auf der roten Asche. Und dass sich der 31-Jährige in Paris besonders wohlfühlt, ist sowieso hinlänglich bekannt.

    Der „Stier aus Manacor“ hat in seiner gesamten Karriere bei Roland Garros lediglich zwei Matches verloren – 2015 im Viertelfinale gegen Djokovic, 2009 im Achtelfinale gegen Robin Söderling.

     

    zu den French Open Wetten bei Bwin

     

    Nun greift Nadal nach „La Decima“, also seinem 10. Triumph bei den French Open. Gleichzeitig wäre es sein insgesamt 15. Grand-Slam-Titel. Doch Rafa weiß um die Stärken seines nunmehrigen Semifinal-Kontrahenten und wird diesen wohl kaum unterschätzen.

    „Thiem ist ein schwieriger Gegner. Ich hoffe, dass ich nicht verliere. Ich habe in Barcelona und Madrid gegen ihn gewonnen und in Rom verloren. Wir können jetzt Stunden über Statistiken reden, aber man muss sich auf das nächste Match konzentrieren“, meinte der 14-fache Major-Sieger.

    Insgesamt steht es im Head-to-Head Vergleich zwischen den beiden 4-2 für den Mallorquiner. Und besonders in seinem Wohnzimmer in Paris in einem Best-of-Five Match ist Nadal unglaublich schwer zu schlagen. Auch die Wettanbieter gehen am Freitag demnach von einer Herkulesaufgabe für Thiem aus.

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Timo
    Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er auf wettanbieter.de ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.
    Top