WM 2018 Wetten – die Quoten zur Fußball WM

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Wer wird Weltmeister 2018? Alle Wettquoten für den Sieger der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland im Vergleich der besten Wettanbieter.

    * Die besten Quoten für jede Mannschaft bei der Fußball WM 2018 sind jeweils rot markiert!
     

    Wettquoten Vergleich: wer wird Fußball Weltmeister 2018?

    Interwetten Logo MiniTipico Logo MiniBet365 Logo MiniMybet Logo MiniSportingbet Logo MiniBet3000 Logo MiniBwin Logo MiniBetvictor Logo MiniLadbrokes Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    100€
    100€
    200€
    150€
    150€
    100€
    150€
    300€
    Deutschland
    6,00
    5,50
    5,50
    6,00
    5,00
    -
    6,50
    -
    5,50
    Brasilien
    8,00
    9,00
    9,00
    9,00
    6,00
    -
    9,00
    -
    9,00
    Argentinien
    8,00
    9,00
    9,00
    9,00
    9,00
    -
    10,0
    -
    8,00
    Spanien
    8,00
    10,0
    10,0
    10,0
    9,00
    -
    10,0
    -
    9,00
    Frankreich
    8,00
    9,00
    9,00
    9,00
    9,00
    -
    8,00
    -
    9,00
    Italien
    14,0
    17,0
    17,0
    17,0
    17,0
    -
    13,0
    -
    17,0
    Belgien
    14,0
    15,0
    15,0
    17,0
    17,0
    -
    17,0
    -
    17,0
    England
    16,0
    17,0
    17,0
    20,0
    17,0
    -
    21,0
    -
    19,0
    Holland
    20,0
    30,0
    34,0
    20,0
    21,0
    -
    21,0
    -
    26,0
    Portugal
    30,0
    25,0
    29,0
    25,0
    21,0
    -
    15,0
    -
    21,0
    Uruguay
    50,0
    40,0
    41,0
    50,0
    51,0
    -
    23,0
    -
    41,0
    Russland
    40,0
    30,0
    34,0
    30,0
    34,0
    -
    17,0
    -
    26,0
    Chile
    30,0
    40,0
    41,0
    35,0
    23,0
    -
    23,0
    -
    29,0
    Kolumbien
    30,0
    30,0
    34,0
    30,0
    34,0
    -
    23,0
    -
    29,0
    Kroatien
    40,0
    40,0
    41,0
    60,0
    21,0
    -
    26,0
    -
    41,0
    Mexiko
    100
    70,0
    67,0
    80,0
    81,0
    -
    81,0
    -
    67,0
    USA
    150
    70,0
    81,0
    60,0
    81,0
    -
    126
    -
    81,0
    Schweiz
    100
    80,0
    81,0
    80,0
    81,0
    -
    101
    -
    67,0
    Elfenbeinküste
    100
    150
    151
    150
    101
    -
    251
    -
    151
    Türkei
    200
    150
    151
    100
    101
    -
    151
    -
    201
    Wales
    100
    150
    151
    100
    101
    -
    81,0
    -
    151
    Ghana
    100
    200
    151
    150
    101
    -
    251
    -
    201
    Österreich
    100
    200
    251
    100
    101
    -
    151
    -
    151
    Schweden
    300
    150
    201
    100
    101
    -
    101
    -
    201
    Japan
    150
    150
    151
    150
    151
    -
    151
    -
    126
    Dänemark
    200
    200
    201
    100
    101
    -
    201
    -
    151
    Island
    300
    300
    301
    250
    501
    -
    501
    -
    501
    Kamerun
    100
    300
    401
    250
    251
    -
    251
    -
    301
    Bosnien
    150
    150
    151
    100
    101
    -
    201
    -
    151
    Costa Rica
    150
    400
    401
    300
    501
    -
    251
    -
    301
    Nigeria
    100
    150
    151
    150
    151
    -
    251
    -
    151
    Ukraine
    200
    80,0
    81,0
    80,0
    81,0
    -
    101
    -
    101
    Tschechien
    200
    150
    151
    100
    101
    -
    151
    -
    126

     
    * Die Wettquoten für den Weltmeister 2018 entsprechen dem jeweils aktuellsten Stand. Die Quoten unterliegen aber dennoch regelmäßigen Schwankungen und können vom betreffenden Wettanbieter geändert werden.

     
    icon checkÄnderungen werden auf dieser Seite zeitnah berücksichtigt: dennoch empfehlen wir, die jeweils aktuelle Quote vor der Wettabgabe beim Buchmacher der Wahl sicherheitshalber zu überprüfen. Alle Quotenangaben auf wettanbieter.de sind daher ohne Gewähr.

     
    Wichtiger Hinweis für Sportwetten: sollten Wettquoten NACH der Abgabe einer Wette geändert werden, hat dies selbstverständlich keine Auswirkungen auf den Wettgewinn oder den Auszahlungsbetrag für bereits platzierte Wetten.

    Beim Wettanbieter gilt immer die aktuelle Wettquote zum Zeitpunkt der Wettabgabe, spätere Änderungen bei der Quotengestaltung durch den Buchmacher sind für schon getätigte Sportwetten keinesfalls mehr relevant!


    Obwohl es bereits am 1. Dezember in der Konzerthalle des Moskauer Kremls zur Auslosung der weltmeisterlichen Vorrundengruppen kommt, haben mit dem Gastgeber Russland, Belgien, Brasilien, Iran, Japan, Mexiko, Saudi-Arabien und Südkorea derzeit erst acht Nationen einen Startplatz sicher.

    Da die Qualifikationsrunden jedoch auf allen Kontinenten in den letzten Zügen liegen, wird es nicht mehr allzu lange dauern, bis das Teilnehmerfeld gehörig anzuschwellen beginnt – zumal zahlreichen weiteren Interessenten das WM-Ticket schon jetzt allenfalls noch theoretisch zu nehmen ist.

    Auch deshalb brauchen etliche Sportfans das Ende der Vorausscheidung gar nicht erst abzuwarten, um einen ganz persönlichen WM-Favoriten ins Herz zu schließen. Mit entsprechenden Wettangeboten tragen die Buchmacher bereits seit längerem der verständlichen Vorfreude vieler Tipper Rechnung.

     

    Russland ist Ausrichter der FIFA Weltmeisterschaft 2018. (Quelle: YouTube/RT)


     

    Die Langzeitwetten auf den künftigen Weltmeister zielen dabei auf die alles entscheidende Frage ab, welches Team am 15. Juli im Moskauer Olympiastadion Luschniki (Fassungsvermögen: 81.000 Zuschauer) den einstmals von Silvio Gazzaniga entworfenen Wanderpokal in die Finger bekommt.


    Weitere Spielorte sind:

    • Jekaterinburg (Zentralstadion/44.130 Zuschauer)
    • Kaliningrad (Kaliningrad-Stadion/45.105)
    • Kasan (Kasan-Arena/45.015)
    • Nischni-Nowgorod (Nischni Nowgorod Stadion/44.899)
    • Moskau (Spartak-Stadion/44.918)
    • Rostow am Don (Rostow Arena/45.000)
    • Samara (Kosmos Arena/44.918)
    • Saransk (Mordowia Arena/45.015)
    • Sotschi (Olympiastadion/47.589)
    • St. Petersburg (Krestowskij-Stadion/69.500)
    • Wolgograd (Zentralstadion/45.015)

     

    Weltmeister Deutschland Topfavorit

    Verwundern kann es dabei nicht, dass die deutsche Mannschaft derzeit als aussichtsreichster Anwärter auf den Titel gehandelt wird – immerhin findet sich die DFB-Auswahl als amtierender Weltmeister im ehemaligen Zarenreich ein.

     
    trophyMit dem Sieg beim Confed Cup ist der Truppe von Jogi Löw vor wenigen Monaten zudem eine eindrucksvolle Generalprobe geglückt; nahezu zeitgleich stellte überdies der Erfolg bei der U21-Europameisterschaft die Zukunftsfähigkeit des deutschen Fußballs unter Beweis.
     

    Da erfolgreiche Titelverteidigungen bei den vergangenen Endrunden jedoch nicht gerade an der Tagesordnung waren, wird der Favorit von etlichen Mitbewerbern bedrängt. Nach der Meinung der Buchmacher ist dabei gleich einem ganzen Quartett die Entthronung der DFB-Auswahl zuzutrauen.

    Obwohl Argentinien noch um die Quali bangen muss, halten zumindest die Bookies vom Vize-Weltmeister auch weiterhin ziemlich große Stücke. Das Feld der Jäger wird zudem von Rekordweltmeister Brasilien sowie den Franzosen und den 2010 siegreichen Spaniern komplettiert.

     

    wm-2018-wetten-banner-interwetten

     

    Wenn auch mit einigem Respektabstand hinsichtlich der Weltmeisterquoten, darf sich zudem ein weiteres Trio berechtigte Titelhoffnungen machen – darunter die Turniermannschaft Italien, die mit herausragendem Talent gesegneten Belgier und – warum auch immer – England.

    Der letzte große WM-Erfolg (Halbfinalteilnahme bei der WM 1990 in Italien) der Three Lions liegt schließlich schon mehr als ein Vierteljahrhundert zurück. Seither hat das einst so gefürchtete Mutterland des Fußballs bei Weltmeisterschaften fast ausschließlich mit Enttäuschungen von sich reden gemacht.

     

    Europameister Portugal nur mit Außenseiterchancen

    Umso kurioser, dass selbst der amtierende Europameister Portugal hinter den Engländern gehandelt wird – und das auch noch zu hochgradig attraktiven Quoten. Doch warum wird dem Team um Superstar Cristiano Ronaldo in Russland so wenig zugetraut?
     
    Icon ZoomWomöglich liegt`s am eher dürftigen Abschneiden bei den jüngsten Endrunden. Nur einmal, 2006 in Deutschland, qualifizierten sich die Portugiesen im neuen Jahrtausend für das Halbfinale.

    2002 in Japan/Südkorea, 2010 in Südafrika sowie bei der jüngsten Auflage in Brasilien war dagegen immer spätestens im Achtelfinale Endstation.
     
    Was aber noch lange nicht heißen muss, dass nun auch das Turnier in Russland enttäuschend endet. Denn für große und kleine Überraschungen ist der Fußball bekanntlich immer zu haben.

    Bestes Beispiel: die Großmacht aus den Niederlanden. Nachdem bei der WM 2014 noch ein starker dritter Platz herausgesprungen war, blieben die Oranje-Stars beim darauffolgenden EM-Turnier in Frankreich sogar gänzlich außen vor.

    Nach dieser herben Enttäuschung droht sich dieses Drama nun zu allem Überfluss auch im kommenden Sommer zu wiederholen. Zwei Spieltage vor dem Ende der Qualifikation hat sich der Europameister von 1988 jenseits der zur WM-Teilnahme berechtigten Tabellenränge eingefunden.

     
    smiley confusedDas ungewisse Schicksal solch großer Fußball-Nationen lässt wissen, dass eine frühzeitige Abgabe einer WM-Langzeitwette auch ihre Tücken haben kann. Mit Argentinien und eben Holland drohen derzeit gleich zwei der drei besten Mannschaften von 2014 das Fest in Russland zu verpassen.
     

    Auch über die sommerlichen Planungen einiger weiter aussichtsreich gehandelter Außenseiter ist bislang noch nicht endgültig entschieden. Während der russische Gastgeber eine pflichtspielfreie Qualifikation genießt, sehen sich Kroatien und Kolumbien in dieser nach wie vor zum Liefern verdammt.

    Und dies ist bekanntlich leichter gesagt als getan…

     

    WM 2018 Quali-Modus und Teilnehmer

    Wenngleich die FIFA zukünftig anderes im Sinn hat, werden in Russland nämlich weiterhin nur 32 Nationen starten. Sprich: Für 211 gemeldete Teilnehmer bleiben schlussendlich nur 31 Startplätze übrig.

     
    worldUm diese streiten sich die Anwärter im Rahmen der Qualifikation, die in den sechs Kontinentalverbänden allerdings gänzlich verschiedenen Austragungs-Modi folgt.

    Welcher Modus bei welchem Kontinentalverband zum Tragen kommt, hängt in erster Linie von der Anzahl der jeweils zugesicherten Startplätze sowie der hierum buhlenden Teilnehmer ab.

     

    wm-2018-startplatz-verteilung-nach-verbaenden

     

    Somit überrascht es kaum, dass die südamerikanischen WM-Tickets im Rahmen eines klassischen Liga-Systems vergeben werden, während es in Europa eine Gruppenphase als Tabellenerster zu überstehen gilt. Gelingt dies nicht, besteht zudem auf beiden Kontinenten die Möglichkeit, auf dem Relegationsweg nach Russland zu gelangen.

     
    Icon InfoDerweil fällt die Entscheidung in Mittel- und Nordamerika, Afrika, Asien und Ozeanien erst nach Absolvierung mehrerer Runden, die im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen werden.

    Der Einstieg in die entsprechenden Quali-Runden erfolgt nach Leistungsstärke (bemisst sich am FIFA-Koeffizienten) der jeweiligen Anwärter.

    So mischen die britischen Jungferninseln in Mittel- und Nordamerika beispielweise schon in der ersten Runde mit, wohingegen WM-Dauergast Mexiko erst in der vierten und entscheidenden Runde ran muss.
     

    Zwei weitere Plätze werden überdies im interkontinentalen Play-off ausgespielt. Im Zuge dessen treffen der vierte aus der Afrika-Quali und der fünfte aus Asien sowie der ozeanische Quali-Sieger und der fünften aus Mittel- und Nordamerika aufeinander.

     

    die besten Wettanbieter im Vergleich

     

    Top