Wer steigt auf? Wettquoten zur Relegation der 2. und 3. Liga

    Die Meisterschaft in Deutschland ist fast vorbei. Die Spiele in den Ligen sind abgeschlossen, aber nun stehen noch mehrere Relegationspartien auf dem Programm, um die letzten Auf- und Absteiger zu ermitteln.

    Während der VfL Wolfsburg und Holstein Kiel um den noch verbleibenden Platz in der Bundesliga kämpfen, geht es eine Stufe tiefer zwischen Erzgebirge Aue und dem Karlsruher SC um eine Teilnahme an der zweithöchsten Spielklasse.

     

    Zu den Wetten zur Relegation bei Bet3000

     

    Die Sachsen fielen erst am letzten Spieltag durch eine unglückliche 0:1-Niederlage bei Darmstadt 98 wieder auf Platz 16 zurück, nachdem sie noch am 30. Spieltag auf Platz 10 rangierten.

    Aber aufgrund der hohen Dichte befanden sich zwei Drittel der Liga im Abstiegskampf. So lag Eintracht Braunschweig erst am letzten Spieltag der Saison erstmals auf einem fixen Abstiegsplatz und muss nun in die 3. Liga.

     

    Karlsruhe will in zurück in die 2. Liga

    Dort spielte in der abgelaufenen Saison der Karlsruher SC. Nach dem Abstieg aus der 2. Liga ein Jahr zuvor darf sich der KSC nun Hoffnungen auf die Rückkehr machen.

    Zwar wies Karlsruhe als Tabellendritter in Liga 3 einen Respektabstand auf die beiden erstplatzierten Klubs Magdeburg (16 Punkte Rückstand) und Paderborn (14 Punkte Rückstand) auf, die Konkurrenz aus Wiesbaden, Würzburg und Rostock konnte – knapp aber doch – auf Distanz gehalten werden.

     

    Bet3000 Relegation Wettquoten

    Bild oben: Für Wettanbieter Bet3000 ist der KSC am Freitag im Heimspiel gegen Aue in der Favoritenrolle.
    (* Screenshot vom 15.05.2018, 17:03 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.)


     

    Im direkten Duell wird Aue als ganz leichter Favorit eingestuft. Allerdings kann sich das bereits nach dem ersten Spiel ändern. Dieses findet am Freitagabend im Karlsruher Wildparkstadion statt, das Rückspiel steigt am Dienstagabend in Aue (jeweils 18:15 Uhr).

     

    Prominente Namen auf dem Weg in Liga 3

    Darüber hinaus müssen auch drei Aufsteiger in die 3. Liga ermittelt werden. Diese Aufstiegsspiele finden erst eine Woche später ab dem 24. Mai statt. Davor muss auch noch der Meister der Regionalliga Nord ermittelt werden.

     

    Bet3000 Relegation Wettquoten

    Bild oben: Vor dem ersten Spiel der Zweitliga-Relegation hat Bet3000 Zweitligist Aue knapp voran. Dazu gibt es noch mehrere Spezialwetten im Angebot. (* Screenshot vom 15.05.2018, 17:03 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.)

     

    Wenn der SC Weiche Flensburg 08 im letzten Spiel in Havelse nicht unterliegt, kämpfen die Flensburger anschließend gegen Energie Cottbus um den Drittliga-Aufstieg.

    Bekannte Namen treffen in den beiden weiteren Aufstiegs-Playoffs aufeinander. Der KFC Uerdingen bekommt es mit Waldhof Mannheim zu tun und der 1. FC Saarbrücken kämpft gegen TSV 1860 München um die Zugehörigkeit zur 3. Liga.

    Die Münchner Löwen stiegen erst letzte Saison nach der verlorenen Relegation gegen Jahn Regensburg aus der 2. Liga ab, erhielten aber keine Lizenz für Liga 3 und erkämpften sich nun über einen souveränen Meistertitel in der Regionalliga Bayern die Chance auf die Drittklassigkeit.

     

    jetzt bei Bet3000 auf die Relegation wetten

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Gerald
    Gerald begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge für wettanbieter.de an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.