NFL MVP 2019 Wetten: Wer wird Most Valuable Player?

    teile diese Seite auf:Share on Facebook
    Facebook
    Tweet about this on Twitter
    Twitter
    Pin on Pinterest
    Pinterest
    Share on LinkedIn
    Linkedin

    Wer wird MVP der NFL Saison 2019/2020? Alle Infos, Favoriten und die Wettquoten der Buchmacher im Überblick:
     

    Mahomes NFL MVP 2019 WettenBild: Kann Kansas-OB Patrick Mahomes seinen MVP-Titel verteidigen? (© imago images / Icon SMI)
     

    Auch in der Jubiläums-Ausgabe der NFL, die 2019 ihre 100. Saison begeht, dreht sich natürlich alles wieder um die Frage nach dem kommenden Super Bowl Sieger.

    Wer etwas Abwechslung in Sachen Langzeitwetten sucht, der findet in den NFL Wetten der Wettanbieter reichlich Alternativen – wie etwa: Wer wird MVP 2019?


    NFL MVP 2019 – die Quoten der Favoriten

    Patrick Mahomes MVP 2019

    5,00

    Carson Wentz MVP 2019

    10,0

    Aaron Rodgers MVP 2019

    12.0

    Baker Mayfield MVP 2019

    12.0

    Tom Brady MVP 2019

    20.0

    Drew Brees MVP 2019

    20.0

    Alvin Kamara MVP 2019

    50.0

    Quoten Stand vom 27.09.2019, 08:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. *18+ | AGB gelten


    Die Langzeitwette auf den künftigen MVP (Most Valuable Player), der am Ende des Grunddurchgangs gewählt und unmittelbar vor dem Super Bowl bekannt gegeben wird, ist bei Football-Tippern sehr beliebt – denn hier geht es darum, wer im Grunddurchgang der beste Spieler war.

    Achtung: Nicht zu verwechseln ist diese Ehrung mit dem Super Bowl MVP, wo ausschließlich die Leistung im Endspiel berücksichtigt wird.

    In der abgelaufenen Saison wurde Shootingstar Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs diese Ehre zuteil.

     

    NFL MVP Wetten

     

    Wettquoten: Das sind die MVP Favoriten

    Zwar hatte es nicht zum Super Bowl gelangt, nachdem im Conference Final knapp gegen den späteren Sieger aus New England Endstation gewesen war.

    Das kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der gerade mal 23-Jährige eine herausragende Saison abgeliefert hatte.

    Auch in diesem Jahr wird Mahomes, der mit seinem Team zu den ganz großen Super Bowl Favoriten zählt, einiges zugetraut – unter anderem die erneute Auszeichnung als MVP.

    Vorschusslorbeeren, die angesichts seiner Werte aus der Vorsason mehr als gerechtfertigt erscheinen.
     

    Die Zahlen in der vergangenen Regular Season waren in der Tat eindrucksvoll: 50 Passing-Touchdowns (1.), ein QB-Rating von 113.8 (2.), 383 Completions bei 580 Versuchen (66 Pct/2.) sowie 5.097 Passing-Yards (2.).

     

    Kein Wunder, dass Mahomes neben dreier Franchise-Rekorde sogleich auch einige Liga-Bestmarken aufgestellt hat.

    Mit Werten wie diesen, die auf enormer Spielintelligenz und einzigartiger Pass-Qualitäten beruhen, war er maßgeblich daran beteiligt, dass Kansas den Grunddurchgang mit einem Record von 12-4 als bestes AFC-Team beschloss.


    5.00
    MVP 2019:
    Patrick Mahomes

    Bei Betano

    Quoten Stand vom 27.09.2019, 08:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. *18+ | AGB gelten


    Und angesichts dessen, dass die Chiefs mannschaftlich auch in dieser Saison wieder enorme Qualität auf den Platz schicken, scheint eine Wiederholung oder gar Überbietung der Vorsaison gar nicht mal so weit hergeholt.

    Mit etwas quotenmäßigen Abstand folgt dahinter die Riege jener NFL-Stars, die sich anschickt, den Jungstar als MVP abzulösen.

    Die Namen sind hinreichend bekannt: neben Dauerbrennern wir Aaron Roders von Green Bay, Patriots-Legende Tom Brady oder Altmeister Drew Brees (Saints), finden sich auch einige neue Anwärter auf der Liste.


    20.0
    MVP 2019:
    Tom Brady

    Bei Betano

    Quoten Stand vom 27.09.2019, 08:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. *18+ | AGB gelten


    Etwa Carson Wentz, der Philadelphia mit überragenden Leistungen 2017 in die Play-offs führte, dort dann aber verletzungsbedingt zum Zuschauen verdammt war, was die Eagles damals allerdings nicht daran hinderte, die Super Bowl zu gewinnen.

    Auch in der abgelaufenen Spielzeit war der Verletzungsteufel treuer Begleiter des Pro Bowlers von 2017, für den im Dezember vergangenen Jahres die Saison schon wieder beendet war.

    Hält der verletzungsanfällige Eagles-QB allerdings mal eine Saison durch, trauen ihm Wettanbieter wie Betano offenbar den großen Wurf zu.


    10.0
    MVP 2019:
    Carson Wentz

    Bei Betano

    Quoten Stand vom 27.09.2019, 08:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. *18+ | AGB gelten


    Letzteres gilt auch für Cleveland-Leithammel Baker Mayfield, dem nach einer starken Rookie-Saison, in der er gleich als Einser-QB fungierte und die Browns zum besten Record seit 2007 geführt hatte (7-9), heuer eine Top-Saison vorausgesagt wird.

    Umso mehr, nachdem das vielversprechende Browns-Team in der neuen Spielzeit sogar als erweiterter Titel-Contender gehandelt wird.

    Wer sich nun die Frage stellen sollte, weshalb hier bislang ausschließlich Quarterbacks zum Handkuss kamen: für gewöhnlich sind sie es nämlich, die den MVP Titel überreicht bekommen.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    Wett Tipps für MVP Wetten

    Spieler, die nicht auf der Quarterback Position beheimatet sind, haben es statistisch gesehen dagegen nicht leicht.

    So haben seit der Jahrtausendwende nur vier Running Backs in die Phalanx der Spielmacher eindringen können; zuletzte Adrian Peterson (Vikings) 2012.

    Hierzu bedarf es aber schon einer herausragenden Saison, um als Nicht-QB eine MVP-Auszeichnung zu ergattern.

     

    In einer Saison, in der ein Jungspund wie Mahomes derart überzeugen konnte, scheint es aber nahezu ausgeschlossen, dass sich am Ende ein RB oder gar ein Defensivspieler den MVP-Titel sichern könnte.

     

    Letztere haben es ganz besonders schwer. Das letzte Mal, dass ein Defensivspieler von der AP als MVP ausgezeichnet worden war, war 1986 (LB Lawrence Tylor).

     

    NFL MVP Wetten

    Die MVP Wetten sind nicht die einzigen Spielermärkte bei Betano

     

    Quasi ein weiteres Ausschlusskriterium für die MVP-Wahl betrifft hauptsächlich Quarterbacks. Gewinnen diese mit ihrem Team nicht ihre Division, war’s das zumeist mit dem Traum vom MVP-Titel.

    Seit Zusammenschluss von AFL und NFL 1970 war nur ein QB MVP, der die Division mit seinem Team nicht gewann – Peyton Manning.

     


    Liste der letzten 10 MVP Sieger der NFL:

    • 2018: Patrick Mahomes (QB)
    • 2017: Tom Brady (QB)
    • 2016: Matt Ryan (QB)
    • 2015: Cam Newton (QB)
    • 2014: Aaron Rodgers (QB)
    • 2013: Peyton Manning (QB)
    • 2012: Adrian Peterson (RB)
    • 2011: Aaron Rodgers (QB)
    • 2010: Tom Brady (QB)
    • 2009: Peyton Manning (QB)

     

    Außerdem gilt es zu beachten, dass ausschließlich der Grunddurchgang als Bemessungsgrundlage dient. Das wird von übereifrigen Tippern mit Fortdauer der Play-offs gerne mal vergessen.

    Anders als im echten Leben zählt beim Football der erste Eindruck deutlich weniger als der letzte.

    Eine abfallende Leistung mit Ende der Regular Season ist den wahlberechtigten Journalisten deutlich besser in Erinnerung als ein starker Saisonbeginn, zumal mit Ende des Grunddurchgangs oft saisonentscheidende Spiele stattfinden.

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    Wahlmodus, Geschichte und Besonderheiten

    Erstmals fand im Jahr 1938 eine Wahl des besten NFL-Spielers einer Saison statt; damals bekannt als Joe F. Carr Trophy, die als die einzige je von der NFL offiziell anerkannte MVP-Wahl galt, aber schon 1946 das letzte Mal vergeben wurde.

    In den nachfolgenden Jahren begannen mehrere verschiedene Medien und Agenturen eigene MVP-Awards zu vergeben. Diese wichen nicht selten voneinander ab, womit es gleich mehrere inoffizielle MVP einer NFL-Season gab.
     


    Mittlerweile wird die Wahl der AP (Associated Press) als de facto offizielles Ergebnis anerkannt. Seit 2011 wird hierfür sogar eine Zeremonie seitens der NFL abgehalten, die unmittelbar vor dem Super Bowl über die Bühne geht.


     
    Zur Wahl berechtigt sind 50 ausgewählte Sportjournalisten, wobei die Abgabe nach dem Ende des Grunddurchgangs erfolgt.

    Damit bleiben nicht nur die Leistungen in den nachfolgenden Playoff-Spielen und im Super Bowl unberücksichtigt; auch steht das Ergebnis im Grunde schon lange vor der Bekanntgabe fest.

     

    NFL-Spieler mit den meisten MVP Titeln

    • 5 x Peyton Manning
    • 3 x Jim Brown, Johnny Unitas, Brett Favre, Tom Brady
    • 2 x Joe Montana, Steve Young, Kurt Warner, Aaron Rodgers

     

    Außerdem ist es aufgrund der Anzahl an Wahlberechtigten möglich, das es zu einem Gleichstand kommt und es somit zwei Sieger gibt.

    Das ist bisher zweimal vorgekommen: 1997 (Packers-Quarterback Brett Favre und Lions-Running-Back Barry Sanders) sowie 2003 (Colts-Quarterback Manning und Titans-Quarterback Steve McNair).

    zum Inhaltsverzeichnis

     

    Hier geht’s zum Ranking der besten Wettanbieter!

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Matthias
    Matthias setzte seine ersten Schritte in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandener Matura und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitet fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.