Klassenerhalt Ja oder Nein? Tipico sieht schwarz für den HSV

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    War der HSV im Vorjahr dem Abstieg gerade noch mal von der Schippe gesprungen, so scheint heuer womöglich die Zeit gekommen, an der die berühmt-berüchtigte Hamburger Bundesliga-Uhr erstmals in der Vereinsgeschichte zum Stillstand kommen könnte.

    Zumindest lassen die sportlichen Leistungen der Hanseaten berechtigte Zweifel aufkommen, dem erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga ein weiteres Mal zu entkommen.

     

    Kann sich der Liga-Dino auch heuer retten? Jetzt wetten!

     

    Wie ernst die Lage für den HSV wieder einmal ist, offenbarte schon in der Winterpause ein Blick auf die Tabelle. Zur Saison-Halbzeit standen die “Rothosen” mit lediglich 15 Punkten auf dem 17. und somit vorletzten Tabellenplatz.

    HSV-Sportdirektor Jens Todt wusste schon damals um die prekäre Lage, versprach aber dennoch selbstsicher den Klassenerhalt: “Wir sind davon überzeugt, die Kurve zu kriegen.”

     

    Buchmacher: HSV ein heißer Kandidat auf den Abstieg

    Da der Rückrunden-Start aber komplett in die Hose ging (nur zwei Punkte aus fünf Spielen) hat sich die ohnehin schon besorgniserregende Situation der “Rothosen” nun noch einmal deutlich verschlechtert.

     
    Einmal mehr sieht der deutsche Wettanbieter Tipico deshalb ganz schwere Zeiten auf die Hamburger zu kommen – und glaubt diesmal nicht an ein weiteres Happy-End am Saisonende.
     

    Bezeichnend: Bei den Wettquoten in Bezug auf den Klassenerhalt liegen die Hamburger an vorletzer Stelle (siehe Screenshot). Nur Schlusslicht Köln hat eine noch niedrigere Quote für den Absturz ins Unterhaus.

     

    icon trend downAber nicht nur Tipico zweifelt am Klassenerhalt des HSV, sondern auch US-Mathematiker, die die renommierte Statistik-Website FiveThirtyEight betreiben.

    Sie haben vor dem Rückrunden-Start die Spiele der Bundesliga-Rückrunde mehrere tausend Male simuliert und ihre Schlüsse mit Resultaten und Spieldaten vergangener Jahre abgeglichen – ihr Ergebnis: Der HSV wird in dieser Saison den Gang in die zweite Liga antreten müssen.

     


    Ein Angebot, das wohl nicht nur die Stimmung der HSV-Fans aufhellen dürfte – die aktuelle Dennis Diekmeier-Spezialwette* von Tipico:

     

    Auf das erste Bundesligator von Dennis Diekmeier wetten

    Wann erzielt “Rekordmann” Diekmeier sein 1. Bundesligator? Jetzt wetten!

    *Hintergrund: Der Hamburger Rechtsverteidiger hält den Bundesliga-Negativrekord für die meisten Partien ohne eigenen Torerfolg.


     

    Was macht noch Hoffnung auf den Klassenerhalt?

    Allerdings ist für den HSV noch lange nichts verloren – trotz des Fehlstarts in die Rückrunde.

    Dass die Hamburger solche Probleme meistern können, haben sie nämlich in der Vorsaison bewiesen. Damals holten die “Rothosen” in der Rückrunde 25 Punkte. Am Ende sprang der leidgeplagte “Dino” dem “Bundesliga-Tod” am letzten Spieltag mit einem 2:1-Heimsieg gegen Wolfsburg wieder einmal von der Schippe.

     
    Icon ZoomDie Chance auf den Liga-Verbleib liegt darin, dass zu Hause weiter fleißig gepunktet wird (drei Saisonsiege bzw. 11 Punkte) und andererseits die Auswärtsschwäche abgelegt wird – in der Fremde gab es in der Hinrunde nur vier Zähler.
     

    Zudem erhofft man sich in Hamburg durch den Trainer-Wechsel auf Bernd Hollerbach neue Impulse. Markus Gisdol, der den Klub im Vorjahr vor dem Abstieg in die zweite Liga bewahrt hat und nach der Niederlage gegen Köln entlassen wurde, wurde dies offenbar nicht mehr zugetraut.

     

    zum Tipico Testbericht               → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Matthias
    Matthias setzte seine ersten Schritte in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandener Matura und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitet fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.