Bet-at-Home: Ronaldo Top-Favorit bei FIFA-Wahl zum Weltfußballer

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Nach sechs Jahren Partnerschaft mit der französischen Fußball-Fachzeitschrift France Football, in denen von 2010 bis 2015 gemeinsam der “FIFA Ballon d’Or” vergeben wurde, geht der Weltverband für die Wahl des Fußballer des Jahres heuer wieder einen eigenständigen Weg. Am 9. Januar 2017 ist es in Zürich soweit: im Rahmen der “The Best”-Gala werden die Auszeichnungen der FIFA vergeben.

    Die Preise des Fußballverbandes tragen den klingenden Namen “The Best FIFA Football Awards” und werden in insgesamt acht Kategorien verliehen. Es werden der Spieler bzw. die Spielerin des Jahres geehrt, sowie die jeweiligen Trainer des Jahres.


    zum Wettanbieter Bet-at-Home

    Neben dem Puskas-Preis für das schönste Tor des Jahres und dem Fairplay-Preis wird auch die Weltauswahl 2016 bekannt gegeben. Erstmals werden auch die Fans selbst ausgezeichnet, und zwar mit dem FIFA-Fanpreis. Dieser wird durch eine Jury aus Fußballexperten vergeben.

     

    Ronaldo scheinbar nicht zu stoppen

    Im Mittelpunkt des Interesses steht auch bei der FIFA-Award-Verleihung die Wahl zum der Spieler des Jahres. Die Wettanbieter sind sich mehr als einig: Der Sieger kann im Prinzip nur Cristiano Ronaldo heißen, der 2016 ein unglaubliches Jahr erlebt hat.

    Das macht ein Blick auf die Wettquoten bei Bet-at-Home mehr als deutlich.

    Während Erfolge mit Real Madrid (Champions-League-Sieg) alles andere als ungewöhnlich sind, ist der Gewinn der Europameisterschaft mit Portugal eine herausragende Leistung.

     

    Video: Das Hauptargument für die Wahl von Cristiano Ronaldo zum Fußballer des Jahres 2016: Portugal gewinnt die EM in Frankreich. (Quelle: Youtube/Kessi)

     
    Kaum jemand hatte die Portugiesen bei der Euro 2016 in Frankreich ganz oben auf dem Zettel, schon gar nicht, als Ronaldo im Endspiel gegen die Franzosen bereits nach kurzer Zeit verletzt vom Feld getragen werden musste.

    Der Gewinn des EM-Titels dürfte das schlagkräftigste Argument für die Wahl zum FIFA-Fußballer des Jahres sein. Der Real-Superstar hatte auch bei der Verleihung des Ballon d‘Or, die wieder in Eigenregie von France Football durch eine Jury aus Fachjournalisten vorgenommen wurde, die Nase vorne.

    Die Entscheidung fiel überaus eindeutig aus. Ronaldo erhielt mehr Stimmen als alle anderen 29 Kandidaten zusammen.

     

    Messi und Griezmann gegen Ronaldo nur Underdogs

    Ähnlich klar dürfte auch die Entscheidung bei der FIFA-Wahl ausfallen. Neben Ronaldo haben es Lionel Messi und Antoine Griezmann auf die Shortlist der drei verbliebenen Anwärter auf die Auszeichnung geschafft.

     

    bet-at-home-fifa-weltfussballer-2016-wettquoten
    Bild oben: Der Wettanbieter Bet-at-Home hat eine besonders klare Vorstellung davon, wer sich bei der FIFA-Wahl zum Fußballer des Jahres durchsetzen wird.

     

    Messi hat mit dem FC Barcelona im abgelaufenen Kalenderjahr “nur” das Double aus spanischer Meisterschaft und Pokal geholt, mit der argentinischen Nationalmannschaft reichte es neuerlich nicht für den Gewinn eines großen Titels.

    Antoine Griezman hat zum ersten Mal den Sprung auf das Siegertreppchen geschafft. Dem Franzosen, bei der EM im Sommer im Finale an Portugal gescheitert, werden allerdings nur krasse Außenseiterchancen auf den erstmaligen Triumph eingeräumt.

     

    Icon Pfeil rechts
    Bei der FIFA-Wahl zum Weltfußballer des Jahres sind die Trainer und Kapitäne der Nationalmannschaften und ausgewählte Medienvertreter stimmberechtigt. Zudem können sich die Fans via Online-Voting an der Wahl beteiligen.

     
    Nach demselben Schema werden die Auszeichnungen zur besten Fußballerin sowie zur besten Frauen-Trainerin und zum besten Männertrainer des Jahres 2016 vergeben.

     

    zu den Bet-at-Home Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Markus

    Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie auf wettanbieter.de regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.