Startseite » Interwetten Testberichte » Interwetten Wettkonto – Einzahlungen und Auszahlungen

Interwetten Wettkonto – Einzahlungen und Auszahlungen

Zuletzt aktualisiert am

Geprüft am

22 Mai 2024

Germany

Gültig in

Germany
Achtung Archivtext: Die Redaktion von Wettanbieter.de führt aktuell Tests zum Buchmacher Interwetten durch und ist bemüht den Inhalt so rasch wie möglich zu aktualisieren

Interwetten zählt schon seit mehreren Jahren zu den beliebtesten Anbietern für Sportwetten in Deutschland. Immerhin kann der Kunde auf Interwetten.com schon seit 1997 Wetten platzieren. Im Folgenden haben wir den Zahlungsverkehr, also die Ein- und Auszahlungen auf ein Interwetten Wettkonto etwas genauer analysiert.

Zahlungsverkehr

Interwetten Zahlungsverkehr im Vergleich: Bewertung: 4 Punkte (von maximal 5)

Erfreulich ist vor allem jener Umstand, dass einer der großen Nachteile beim Interwetten Zahlungsverkehr seit 1. August 2019 Geschichte ist. Die Rede ist von den Einzahlungsgebühren. Einst hob der Online Buchmacher von seiner Kundschaft fürs Einzahlen auf das Wettkonto Spesen in Höhe von bis zu 3% ein.

Betroffen waren davon aber keineswegs nur Nischenprodukte, sondern auch allseits beliebte Zahlungsmethoden wie die Kreditkarte oder die Paysafecard.

Damit ist seit der Umstellung Schluss; sämtliche Einzahlungsmethoden sind mittlerweile völlig spesenfrei.

Das resultiert natürlich zugleich in einer besseren Bewertung der Interwetten-Einzahlungen.

Auszahlung der Wettgewinne

Keine Änderungen gab es dagegen beim Auszahlungsprozedere.

Die Auszahlungsanträge werden vom Wettanbieter erstaunlich schnell bearbeitet, sodass niemand unnötig lange auf sein Geld warten muss. Diese Tatsache spiegelt sich natürlich auch im Punkt „Seriosität“ wieder.

Zwar gibt es auch bei den Auszahlungen fallweise Gebühren, in unserem Test war dies aber bei einigen Anbietern der Fall.

Immerhin kann man per Online Banking das Guthaben ab 30 Euro einmal pro Woche von Interwetten gratis auszahlen lassen und nach 2-3 Tagen ist das Geld dann auf dem Konto.

Interwetten Einzahlungen
Die wichtigsten Einzahlungsmethoden zum Aufladen eines Wettkontos bei Interwetten – trotz der Gebührenbelastung wird die Kreditkarte am Häufigsten für Einzahlungen verwendet

Schneller läuft der Geldtransfer mit Moneybookers oder Clickandbuy. Hier ist das Geld bereits nach spätestens 24 Stunden verfügbar, allerdings fallen bei diesen Anbietern wieder Spesen in Höhe von 2% an.

Weiterhin ist zu beachten, dass größere Gewinne von den Buchmachern aus Sicherheitsgründen nur per Banküberweisung ausgezahlt werden.

Neben der Sicherheit bietet es natürlich auch für den Kunden einen Vorteil, da die Überweisung kostenlos ist und bei einem hohen Gewinn die Spesen bei den anderen Zahlungsmethoden durchaus ins Gewicht fallen können.

Fazit

Insgesamt hat sich Interwetten in diesem Test der Kategorie Zahlungsverkehr eine sehr gute Note verdient.

Das ist vor allem auf die Tatsache zurückführen, dass Interwetten spät aber doch auf den Zug jener Buchmacher aufgesprungen ist, die für Einzahlungen auf das Wettkonto keinerlei Spesen oder Gebühren verrechnen.

Im Bereich der Auszahlungen muss man aber ganz klar sagen, dass Interwetten.com die Messlatte – gemeinsam mit einigen Konkurrenten wie Tipico – sehr hoch gelegt hat.

Der Österreichische Wettanbieter hat sich hier viel Mühe gegeben, um den Kunden eine bestmögliche und vor allem schnelle Auszahlung der Gewinne zu garantieren.

Zwar fallen auch hier bei einigen Optionen Spesen an, doch die gewöhnliche Banküberweisung ist kostenlos und dauert im Schnitt lediglich 2-3 Werktage.

→ Interwetten Gesamtwertung – zum umfangreichen Testbericht

18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Glücksspiel kann abhängig machen | Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern