Bwin Sportwetten – Wettabgabe und Bedienerfreundlichkeit

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Der österreichische Buchmacher Bwin bietet seit Jahren ein attraktives Gesamtpaket für Wett-Interessierte. Zwar kann der Sportwetten-Anbieter nicht mit den höchsten Wettquoten der Branche locken, besticht dafür aber mit einem wirklich umfangreichen und breitgefächerten Wettangebot. Der Wettanbieter setzt in einzelnen Bereichen wirklich Benchmarks – allerdings gibt es auch Testkategorien, in denen selbst Bwin der Konkurrenz noch etwas hinterher hinkt.. Wer allerdings Sportwetten zu seinen Hobbys zählt und aus einem wirklich großen Pool an Angeboten wählen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Auch die Wettabgabe funktioniert simpel und benutzerfreundlich.

     

    Bwin Wettabgabe

     

    Bwin Bedienerfreundlichkeit im Vergleich: Bewertung: 4,5 Punkte (von maximal 5)

    Während die Wettabgabe unkompliziert und reibungslos durchführbar ist, kommen in Sachen Benutzerfreundlichkeit der Bwin-Seite einige Defizite ans Tageslicht. Das riesige Wettangebot und die Vielzahl an Grafik- und Design-Elementen wirken sich nämlich negativ auf die Übersichtlichkeit des Portals aus.

     

    Wie benutzerfreundlich ist die Bwin Wettseite?

    Wie bereits im Punkt „Website Design/Navigation“ angerissen, ist die Website des österreichischen Wettanbieters einfach, intuitiv und somit auch absolut kundenfreundlich programmiert. Dennoch ist es nicht ganz leicht auf der Website den Überblick zu behalten, was natürlich auch an dem mehr als umfangreichen Angebot liegt.

     

    zum Wettanbieter Bwin

     

    Zudem muss man sagen, dass die Macher der Website den Spruch „weniger ist mehr“ alles andere als beherzigt haben. Die wirklich zahlreichen Funktionen, aber auch Wettmöglichkeiten stellen den Bwin-Kunden hin und wieder vor eine wahre Herausforderung. Auch die zahlreichen Bilder und Grafiken lenken möglicherweise etwas vom Content ab und können somit unter Umständen als störend empfunden werden.

     

    Die Wettabgabe auf der Bwin Website

    Die Wettabgabe an sich ist einfach und logisch aufgebaut. Zunächst muss ein neues Wettkonto auf der Bwin-Homepage eröffnet werden. Dies ist aber bereits nach wenigen Klicks erledigt. Als nächstes sollte sich der Bwin-Kunde für ein entsprechendes Ereignis interessieren.

    Dieses findet er entweder auf manuellem Wege in den einzelnen Menüs oder aber über die angebotene Suchfunktion. Ist die gewünschte Wette gefunden, kann diese problemlos in den Wettkorb verschoben werden. Erst dann können durch weitere Bearbeitung die gewünschte Wettart sowie der Wetteinsatz bestimmt werden.

     

    Bwin Wettabgabe

    Bild: Wettabgabe auf bwin.com – der virtuelle Wettschein  ist rasch auffindbar.

     

    Fazit:

    Alles in allem wird ersichtlich, dass sich Bwin in puncto „Wettabgabe/Bedienerfreundlichkeit“ Mühe gegeben hat, um es den Usern so leicht wie möglich zu machen. Es gibt wahrlich einfachere Aufgaben, als dieses umfangreiche Wettangebot in einer übersichtlichen Struktur darzustellen. Das wichtigste – namentlich die Wettabgabe – besticht ebenso mit einem logischen und einfachen Aufbau. Die zahlreichen Funktionen, Bilder und Grafiken erzielen allerdings nicht den gewünschten Effekt. Vielmehr wirken sie ablenkend und zeitweise auch störend. Obwohl gerade Neukunden eine gewisse Eingewöhnungszeit beanspruchen werden, ist es keine allzu große Hürde das Bwin-Portal in all seinen Facetten zu durchschauen.

     

    Bwin Gesamtwertung – zum umfangreichen Testbericht

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.