Australian Open 2015: Djokovic haushoher Favorit bei Sportingbet

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Es ist wieder so weit! Traditionsgemäß geht das Tennis-Jahr mit den Australian Open so richtig los. In Melbourne steigt vom 19. Januar bis zum 1. Februar das erste Grand Slam-Turnier 2015. Nachdem im Vorjahr Stanislas Wawrinka doch ein wenig überraschend den Sieg im Herreneinzel holen konnte, will es Novak Djokovic heuer wieder wissen. Vier Mal konnte der Serbe den Grand Slam-Auftakt in „Down Under“ gewinnen, davon drei Mal in Serie (von 2011 bis 2013). Geht es nach Wettanbieter Sportingbet, dann hat der „Djoker“ eindeutig die besten Chancen auf den Turniersieg im Herreneinzel.

     

    zu den Tennis Wetten bei Sportingbet

     

    Djokovic Top-Favorit auf Titel Nummer 5

    Die Online-Bookies sind sich einig: der Sieg im Herrenbewerb der Australian Open kann nur über Novak Djokovic gehen. Sportingbet quotiert einen Sieg des Serben mit einer Quote unter 2,00. Das macht die Ausnahmestellung des 27-Jährigen deutlich. Djokovic hat mehr als die Hälfte seiner sieben Grand-Slam-Triumphe in Melbourne gefeiert. Mit vier Titeln steht der Serbe in einer Reihe mit Roger Feder und Andre Agassi. Sollte der „Djoker“ 2015 seiner Favoritenrolle gerecht werden, dann wäre er der alleinige Rekordsieger seit der Einführung der Open Era ab 1969. Allerdings ist die Generalprobe daneben gegangen. Djokovic schied überraschend in Doha bereits im Viertelfinale aus und geht ohne einen Turniersieg in das erste Grand Slam-Turnier des Jahres. Dennoch ist der Serbe als Nummer eins gesetzt und gilt als haushoher Favorit.

     

    Federer Herausforderer Nummer eins

    Mit Roger Federer wird ebenfalls zu rechnen sein müssen. Sportingbet sieht den Eidgenossen, der zuletzt im Finale von Brisbane seinen 1.000 Einzelsieg auf der Tour holte und damit den 84. Turniertitel in seiner Karriere erobern konnte, als Herausforderer Nummer eins. Der Schweizer gewann die Australian Open ebenfalls vier Mal (2004, 2006, 2007, 2010) und könnte, ebenso wie Djokovic, seinen fünften Triumph bei den Open feiern. Damit würde sich der Eidgenosse zum alleinigen Rekordhalter krönen. Laut den Wettquoten zeigt sich zwar ein Respektabstand zum Top-Favoriten, doch Federer, der als Nummer zwei gesetzt ist, ist vor allem bei einem Grand Slam-Turnier immer ein Kandidat auf den Sieg.

     

    sportingbet_livewetten

     

    Schafft Murray seinen Premierensieg?

    Naturgemäß sind auch Andy Murray und Rafael Nadal zu den Anwärtern auf den Titelgewinn in Melbourne zu zählen. Der Brite stand bereits drei Mal im Endspiel, für den ganz großen Triumph reichte es noch nicht. Zwei Mal zog der heuer als Nummer sechs gesetzte Murray gegen Djokovic den Kürzeren, ein Mal erwies sich Federer als Spielverderber. Nadal konnte zumindest einen Titel bei den Australian Open holen (2009), unterlag aber in seinen letzten beiden Endspielen dem „Djoker“ und im Vorjahr Stanislas Wawrinka. Dem Titelverteidiger werden nur Außenseiterchancen auf einen neuerlichen Titelgewinn in „Down Under“ zugestanden. Doch im Vorjahr hat der Schweizer bewiesen, für eine Überraschung gut zu sein.

     

    Deutscher Triumph wäre Sensation

    Ein deutscher Sieg im Herreneinzel wäre eine Sensation. Als einziger Vertreter des deutschen  Tennis Bundes ist Philipp Kohlschreiber gesetzt. Der 31-Jährige schied zuletzt beim ATP-Turnier in Sidney im Achtelfinale aus und geht als Nummer 22 in das erste Grand Slam-Turnier des Jahres. Ein Triumph Kohlschreibers wäre eine wahre Sensation. Bisher hat der Augsburger drei Mal das Achteilfinale erreicht. Tommy Haas befindet sich nach seiner Schulteroperation weiterhin im Trainingsaufbau und sagte bereits vor Weihnachten wie erwartet seine Teilnahme in Melbourne ab. Ein Comeback ist für den März geplant.

     

    zum Sportingbet Testbericht                      → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Markus
    Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie auf wettanbieter.de regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.
    Top