Sportwetten „Cash out“ immer beliebter bei Wettkunden

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    In den letzten Jahren haben sich die Buchmacher zunehmend findig darin erwiesen, ihrer Sportwetten Community neue Angebote und Features zur Verfügung zu stellen. Eines davon ist die Cash Out Funktion, die gegen Jahresende 2012 von den ersten Wettanbietern implementiert wurde und zunächst noch ein Schattendasein fristete.

    Mittlerweile dürften die Wettkunden aber auf den Geschmack gekommen sein, wissen doch die Buchmacher von steigenden Nutzungszahlen zu berichten. Wem dieses Feature bis dato noch unbekannt ist, für den ist der nachfolgende Überblick gedacht.

     

    Bet365 Logo Minizum Cash Out von Bet365 – besonders vielseitig und flexibel

     

    Cash out – die „Notbremse“ für gefährdete Wetten

    Ist die Wette einmal platziert, so hat der Tipper für gewöhnlich keine weitere Handhabe mehr über ihr Schicksal. Dies stimmt dank der Cash out-Funktion nur mehr bedingt. Die sportlichen Geschehnisse liegen freilich nach wie vor außerhalb seines Einflussbereiches, seine Wette aber kann der Tipper, sofern sie ihm aufgrund aktueller Entwicklungen nunmehr ungünstig erscheint, „retten“.

    Dank Cash out lässt sich nämlich der Abrechnungszeitpunkt vorverlegen. Lautet die Prognose etwa auf Sieg einer Fußballmannschaft nach 90 Minuten (inkl. Nachspielzeit), die Geschehnisse auf dem Feld deuten aber zunehmend auf ein anderes Ergebnis hin, so kann der Tipper seinen Wettschein zu einem vom Buchmacher bestimmten Preis an diesen zurückverkaufen, noch bevor der Abpfiff des Schiedsrichters erklingt.
     

    Cash OutNäher erklärt:

    Der Cash Out bei Bet-at-home
    Der Cash Out bei Bet3000

     
    Welchen Preis (= Quote) er für seinen Tipp erhält, hängt aber nun vom aktuellen Spielstand ab. Ist die, in der Wette zum Sieger erkorene Mannschaft zum Zeitpunkt des Cash out-Antrages noch in Führung, so wird die Quote recht gut ausfallen, stand es Unentschieden oder war das Team bereits im Rückstand, so könnte sogar ein Verlust entstehen.

    Allerdings bleibt zu bedenken, dass die frühzeitige Auswertung immerhin einen Anteil am Wetteinsatz sichert, während dieser zum eigentlichen Abrechnungszeitpunkt nach 90+ Minuten komplett verloren wäre, sollte es der Mannschaft nicht mehr gelingen, das Spiel zu drehen.

     
    cash-out-bei-bwin-tipico-betvictor

     
    Die Vorteile des Cash out-Angebots liegen demnach klar auf der Hand: es lassen sich Gewinne sichern, wie auch Verluste minimieren. Das Risiko besteht in der Unberechenbarkeit der Ereignisse – wie es allgemein auf Sportwetten zutrifft. Demnach könnte der Mannschaft, die einen Leistungseinbruch zeigt und von der man keine Hoffnung mehr hat, dass sie zurück ins Spiel findet, der „Lucky Shot“ selbstverständlich in buchstäblich letzter Minute noch gelingen.

    Die bis dato gemachten Ausführungen deuten darauf hin, dass das Cash out-Feature ausschließlich für Livewetten relevant ist. Selbstverständlich kommt ihm in diesem Zusammenhang die größte Bedeutung zu, allerdings können auch Pre-Match-Wetten einer frühzeitigen Auswertung zugeführt werden – und das nicht nur live. Beim Wettanbieter Tipico beispielsweise ist der „Ticketrückkauf“, wie er sein Angebot nennt, sogar ausschließlich vor Anpfiff möglich.

     

    Ticketrückkauf, Early Payout & Cash In:
    So funktioniert der Cash out in der Praxis bei den Wettanbietern

    Interessant könnte sich diese Option bei Kombiwetten erweisen, wo bereits ein Tipp aufgegangen ist, der zweite aber aufgrund von aktuellen Entwicklungen (Ausfällen von Schlüsselspielern beispielsweise) als gefährdet angesehen wird. Mittels Ticketrückkauf kann sich der Wettkunde den Gewinn aus dem ersten Tipp sichern, während er den zweiten aufgibt.

    Wichtig ist eben, dass er diese Entscheidung noch vor Anstoß der zweiten Partie trifft, da der Ticketrückkauf live nicht mehr zur Verfügung steht.

    Während also Tipico sein Feature auf die Pre-Match-Auswertung beschränkt, wählen andere Buchmacher den umgekehrten Weg und stellen ihren Cash-In (Unibet) bzw. Early Payout (Bwin) nur in-play bereit. Besonders vielseitig einsetzbar ist der Cash out bei Bet365, Interwetten und Sportingbet, wie aus der nachfolgenden Übersicht hervorgeht:
     

    verfügbar für:LivewettenPre-Match-WettenEinzelwettenKombiwetten
    Bet365JaJaJaJa
    InterwettenJaJaJaJa
    TipicoJaJaJaJa
    BetvictorJaJaJaJa
    BwinJaJaJaJa
    SportingbetJaJaJaJa
    Bet-at-homeJaJaJaJa
    Bet3000JaJaNeinJa

     
    Auf den ersten Blick ist auch der Cash out von BetVictor breit angelegt, leider ist dieser aber auf bestimmte – allerdings die populären – Fußballwettmärkte beschränkt. Mit einer Beschränkung müssen Wettkunden übrigens bei allen Buchmachern rechnen.

    Der Cash out steht nicht für ausnahmslos alle Wettangebote und Wetten, sondern nur für ausgewählte zur Verfügung. Prinzipiell ausgenommen sind Systemwetten und Wetten, die mit einem Bonusguthaben platziert wurden.

    Ob das Angebot im Einzelfall bereit steht (und zu welchem Preis), kann für bereits platzierte Wetten entweder unter „meine Wetten“ oder auch auf dem Wettschein überprüft werden. BetVictor kennzeichnet seine Wettangebote sogar vorab mit einem eigenen Symbol, das wie eine Münze aussieht. Dieses zeigt an, dass ein Cash out dieser Wette möglich wäre.

     

    zu den Wettanbieter Testberichten

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Daniela
    Daniela ist eine Spätberufene in Sachen Sportwetten. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst für eine Full-Service-Agentur, bevor sie im Jahr 2012 den Sport und die Sportwette durch Zufall für sich entdeckte. Ihre besondere Vorliebe gilt der Auseinandersetzung mit neuen Themen, weshalb sie sich auf wettanbieter.de bevorzugt mit Strategien, Know-How und dem intensiven Testen der neuen Sportwettenanbieter befasst.
    Top