Bwin sichert Kombi-Tipper ab sofort mit „Protektor“ ab!

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Folgendes Horror-Szenario dürfte so manchem Sportwetter bekannt vorkommen: eine Kombiwette steht kurz vor dem Erfolg. Weil sich auch die letzte, für den Wettgewinn erforderliche Prognose zu bewahrheiten scheint, sind erste Siegesfeierlichkeiten möglicherweise schon im Gange. Doch dann kommt alles ganz anders: ein unvorhersehbares Ereignis tritt ein und stellt nicht nur das erforderliche Ergebnis, sondern die gesamte Kombiwette auf den Kopf. Was bleibt, sind ein „gelackmeierter“ Tipper und dessen Enttäuschung über den verlorenen Wetteinsatz.

     

    zum Protektor-Angebot für Kombiwetten bei Bwin

     

    Für diejenigen, die sich die Butter zukünftig nicht mehr in allerletzter Minute vom Brot nehmen lassen wollen, hält Bwin ab sofort eine spannende Option parat. Denn mit dem PROTEKTOR ermöglicht der Buchmacher-Riese seinen Kunden, Kombiwetten noch vor der Wettabgabe kostenpflichtig zu versichern. Je nach Kundenwunsch lassen sich auf diese Weise beliebig viele Sub-Wetten protegieren. Lediglich ein Einzel-Tipp der Kombiwette muss nach Abgabe ohne „Versicherungsschutz“ auskommen.

    Natürlich müssen auch Kunden, die so zukünftig  ein Fangnetz für verlorene Tipps spannen wollen, erst einmal eine Kombiwette erstellen. Ist dies erledigt, erscheint PROTEKTOR im Wettschein. Nun gilt es auszuwählen, wie viele Sub-Wetten versichert werden sollen. Aber Vorsicht: je mehr Tipps versichert werden, umso höher sind die Kosten. Andersrum verringern sich diese wieder, sobald sich die Kombi-Wettquote erhöht. Die, je nach Schutzaufwand anfallenden„Versicherungsgebühren“ werden Tippern schon bei der Wettabgabe gemeinsam mit dem Wetteinsatz abgezogen.

     

    bwin_wettangebot

     

    Bei der Abrechnung des „geschützten“ Kombi-Tipps ergeben sich drei verschiedene Szenarien:

    Für den Fall, dass die Wette gewinnt, zahlt Bwin zwar den vollen Wettgewinn aus, behält jedoch die PROTEKTOR-Kosten. Dabei gilt es zu bedenken, dass der beim Bookie verbleibende Beitrag mit erhöhtem „Versicherungsaufwand“ ebenso rasant in die Höhe schnellt, wie sich der auszahlbare Wettgewinn verringert.

    Bei verlorenen Kombiwetten, die durch den PROTEKTOR ausreichend geschützt sind, zahlt Bwin dagegen sowohl den Wetteinsatz, als auch die Versicherungskosten zurück. Etwas anders verhält es sich bei Wettpleiten, die unzulänglich abgesichert wurden. Tritt dieser Fall zu Tage, gehen neben dem hinterlegten Einsatz auch die Versicherungskosten flöten.

    Dieses Promotion-Angebot ist ausschließlich für Kombiwetten gültig, die über das Pre-Match-Angebot platziert wurden. Live-Kombiwetten sind ausnahmslos vom Bwin-Versicherungsschutz ausgeschlossen. Weitere Infos sowie ein genaues Anwendungsbeispiel finden sich ebenso wie abertausende Wettmöglichkeiten im Bwin-Sportsbook.

     

    zum Bwin Testbericht                                            → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top