Wer kommt ins WM 2018 Finale? Wetten & Quoten der Buchmacher

     
    Die Gruppenphase ist vorbei, die ersten Teams sind bereits ausgeschieden. Die WM 2018 neigt sich bereits wieder dem Ende zu. Die Zeit der Langzeitwetten fängt jedoch jetzt erst an. Der Wettanbieter XTiP hat passend dazu eine großes Repertoire an Spezialwetten.

    Noch etwas mehr als eine Handvoll Spiele, dann steht endlich fest, welche zwei Mannschaften sich beim Finale in Moskau um den Goldpokal duellieren werden.

    Mit der K.o.-Phase bieten sich nun viele Langzeitwetten an, wie beispielsweise „Wie weit kommt Brasilien?“, „Wer wird Torschützenkönig?“ und natürlich Wetten auf die Finalpaarung.

     

    XTiP WM 2018 Spezialwetten

    Zu den WM-Langzeitwetten von XTiP

     

    Der deutsche Wettanbieter XTiP hat dazu eine Vielzahl an interessanten Langzeitwetten zu attraktiven Quoten parat.

    Der Buchmacher mit Lukas Podolski als Maskottchen unterteilt dabei in mehrere Kategorien, wie zum Beispiel „Turnier-Spezial“, „Team-Spezial“, „Spieler Spezial“ aber auch „Siegwetten“, manchen bekannt als „Wie weit kommt“-Wetten.

     

    Wird es ein europäisch-südamerikanisches Finale geben?

    Schon bald steht fest, welche zwei Nationen sich um im Finale in Moskau um die Goldtrophäe streiten werden.

    Von den letzten zehn WM-Finals standen sich sieben Mal eine europäische und eine südamerikanische Mannschaft gegenüber.

    WM Finale 2018: Brasilien gegen England
    10.5

    Bei XTiP

    Nur 2010 (Spanien gegen Holland), 2006 (Italien gegen Frankreich) und 1982 (Deutschland gegen Italien) standen sich von den letzten zehn Endspielen zwei Europäer gegenüber.

    Ein rein südamerikanisches Finale gab es erst zwei Mal, das letzte ist 68 Jahre her. Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Nationen aus Südamerika in Sankt Petersburg aufeinandertreffen werden, ist daher nur sehr gering. Die Chance auf eine südamerkanische Beteiligung ist dagegen recht hoch.

     

    Erste Tendenzen bei den Torschützenkönigen

    Mit dem Verlauf des Turniers scheint sich langsam aber doch herauszukristallisieren, welche Spieler sich um den „Goldenen Schuh“ duellieren werden.

    Wie erwartet haben einige Top-Stürmer wie Romelu Lukaku, Harry Kane und Edinson Cavani ihre Chancen gegen schwächere Teams bereits genützt und können schon mehrere WM-Treffer vorweisen.

     

    Zum XTiP Testbericht

    Aber auch die beiden Lokas-Stars Artem Dzyuba und Denis Cheryshev konnten sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen und haben im Rennen um um den „Goldenen Schuh“ noch ein Wörtchen mitzusprechen.

    Das letzte Mal, dass ein russischer Spieler Torschützenkönig einer Weltmeisterschaft wurde, ist jedoch bereits 24 Jahre her. 1994 erzielte Oleg Salenko in der Gruppenphase gegen Kamerun gleich fünf Treffer und holte sich mit in Summe 6 Toren die begehrte Auszeichnung.

    3.50
    Romelu Lukaku
    wird Torschützenkönig

    Bei XTiP

    In den letzten 10 Torschützenkönigen waren beachtliche sieben aus Europa und nur drei aus Südamerika – so 1978 Mario Kempes, 2002 Ronaldo und 2014 James Rodriguez. Und das, obwohl seit 1978 sechs Endspiele mit südamerikanischer Beteiligung stattfanden.

    Aus historischer Sicht ist es damit eher unwahrscheinlich, dass einem südamerikanischem Spieler das gelingt. Aber die WM 2018 hat schon mehrmals bewiesen, dass verrückte und unvorstellbare Dinge geschehen können und selbst die ausgefallensten Wetten nicht unmöglich sind.

     

    jetzt bei XTiP wetten

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    marco
    Angefangen als sportfanatischer Blogger arbeitete er später als EM-Korrespondent sowie als Sportjournalist für einige deutschsprachige Medien und widmet sich nun Texten zu Sportwetten.