Wettquoten Vergleich: Barcelona vs. Bayern München CL Halbfinale 2015

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Bayerns Trainer Pep Guardiola trifft am Mittwoch an alter Wirkungsstätte im Camp Nou auf den Verein, der ihn groß gemacht hat. Erst als Spieler, dann als Trainer feierte Guardiola hier seine bislang größten Erfolge. Doch von Sentimentalität ist bei dem ehrgeizigen Trainer nichts zu spüren. Einem Erfolg seiner Mannschaft ordnet er alles unter und steht dabei vor dem Problem, dass die Bayern auf zahlreiche wichtige Spieler verzichten müssen und auch die aktuelle Form des Top Teams nicht gerade für einen Erfolg bei den Katalanen spricht.

    Wie also sind die Chancen im kommenden Halbfinale verteilt und wer geht als Favorit in das, von vielen Experten als vorgezogenes Endspiel deklarierten, Match?

     

    Die Quoten zum Hinspiel Barcelona – Bayern im Vergleich

    Interwetten LogoTipico LogoBet365 LogoMybet LogoBet3000 LogoBwin Logo
    Wettbonus
    100€
    100€
    100€
    100€
    100€
    25€
    FC Barcelona
    1,70
    1,70
    1,72
    1,65
    1,70
    1,72
    Unentschieden
    3.90
    3,90
    4,00
    4,00
    4,20
    4,00
    Bayern München
    4,70
    4,70
    5,00
    5,25
    5,50
    5,00

     

    FC Bayern ist stark geschwächt

    Unter dem Eindruck der bisherigen Bundesligasaison mag es überraschen, dass die Buchmacher durchweg den Barcelona favorisieren, doch natürlich ist diese Prognose gut begründet. Gleich drei wichtige Stammspieler fehlen bei Bayern, Mit Badstuber, Alaba und Robben fallen nicht nur die tragenden Säulen des Defensivspiel des Deutschen Meisters aus, sondern auch der überragende Offensivakteur der Münchener.

    Zudem sind die Einsätze von Ribery und Lewandwoski noch fraglich. Letzterer hatte sich im Pokalspiel gegen Borussia Dortmund einen Nasenbein- und Kieferbruch zugezogen. Obwohl dem besten Torjäger des FC Bayern eine Schutzmaske angefertigt wurde, ist wohl bis kurz vor Anpfiff unklar, ob er das Offensivspiel unterstützen kann.

     

    Ergebniswetten: die Wettquoten von Interwetten:

    Ergebniswetten zum Spiel Barcelona gegen Bayern bei Interwetten

    Grafik oben: die Ergebniswetten zum Champions League Halbfinale FC Barcelona gegen Bayern München beim Wettanbieter Interwetten. Mit welchem exakten Ergebnis endet das Hinspiel?

     
    Bereits bei der 2:0 Niederlage in Leverkusen am vergangenen Samstag war es nicht gelungen eine stabile Struktur in das Spiel zu bringen. Findet Guardiola hierfür kein Mittel, könnte eine ähnliche Leistung in Barcelona verheerende Folgen haben.

    Eine insgesamt schwierige Situation für die titelhungrigen Münchener, denn schließlich wurde bereits die Chance auf den Deutschen Pokal verspielt. Selbst der souveräne Gewinn der nationalen Meisterschaft, dürfte im Falle einer deutlichen Niederlage kaum noch dazu führen, dass die Saison im Süden positiv bewertet wird. So wird das Spiel für den Trainer nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern zugleich auch ein Hinweis auf seine Zukunft.

     

    Barcelona marschiert durch die Liga

    Ganz anders sind die Vorzeichen bei Barcelona. Nach einem etwas holprigen Start in die Saison, hat sich das Team schnell unter seinem neuen Trainer gefangen und marschiert seitdem von Sieg zu Sieg in der spanischen Liga. Nennenswerte Ausfälle hat die Mannschaft nicht zu beklagen und das Spiel am Wochenende beim FC Córdoba zeigte deutlich, in welch bestechender Form die Mannschaft ist. Kein Spieler wurde vor dem wichtigen Halbfinale in der Champions League geschont und der Tabellenletzte der Primera Division wurde mit 8:0 abgefertigt.

     
    Barcelona gegen Bayern: das Wettangebot von Tipico Sportwetten

    Tipico Wettangebot zum Spiel Barcelona gegen Bayern

    Abbildung oben: Ausschnitt aus dem umfangreichen Wettangebot von Tipico zum Champions League Halbfinale in Barcelona

     
    Dass die Bayern fast zeitgleich eine Niederlage in Leverkusen hinnehmen mussten, wird auch in Spanien nicht unbemerkt geblieben sein und kaum dafür sorgen, dass das, ohnehin schon große Selbstvertrauen, Schaden genommen hat.

    Trainer Luis Enrique hat es geschafft die Vorarbeit Guardiolas zu nutzen und eine nahezu perfekte Kombination von Ballbesitz- und Konterfußball zu installieren. Gerade gegen eine geschwächte Defensive der Bayern könnten die schnellen Gegenstöße hervorragend funktionieren. Zuletzt hatten die Münchener nämlich genau in diesem Bereich die größten Probleme und das, obwohl ihnen bisher keine Spieler wie Messi, Neymar oder Suarez gegenüberstanden.

     

    Niederlage von 2009 als Grundstein des bayerischen Erfolgs

    In jüngerer Vergangenheit standen sich die beiden Mannschaften gleich zweimal in der Champions League gegenüber und beide Male waren die Ergebnisse eindeutig. Beim letzten Aufeinandertreffen haben die Münchener sich eindeutig durchgesetzt und den Mythos von Barcelona als bester Mannschaft der Welt etwas bröckeln lassen.

    Möglich war diese Entwicklung des FC Bayern wahrscheinlich nur, weil es einige Jahre zuvor, im Jahr 2009, eine niederschmetternde 4:0 Niederlage in Barcelona gab. Die Partie war der Beginn vom Ende des damaligen Trainers Jürgen Klinsmann. Sein Nachfolger Louis van Gaal krempelte den gesamten Verein um, implementierte eine dominantere Spielweise und legte damit den Grundstein für die Erfolge seiner Nachfolger Heynckes und Guardiola.

     
    Barcelona – Bayern München 4:0 – Champions League Halbfinale 2009

    Video: die 0:4 Niederlage der Bayern im Champions League Halbfinale von 2009. Das damalige Debakel sollte sich nachträglich als Wendepunkt und Beginn einer neuen Erfolgsgeschichte für die Münchener herausstellen!

     
    Doch all die Historie bringt beiden Vereinen aktuell wenig. Der FC Bayern hat ebenso den Anspruch das Finale der Champions League zu erreichen wie der FC Barcelona und beide Mannschaften werden dies deutlich machen wollen. Wem dies im Endeffekt besser gelingt, hängt nicht zuletzt davon ab, welche Strategie Pep Guardiola gegen seine alte Liebe wählt.

    Trotz aller Schwächungen der Bayern: ein Halbfinale in der Champions League ist für jeden Spieler etwas Besonderes und auch für die Profis dieser beiden Top Teams nichts Alltägliches. Entsprechend wird die Motivation sein und es kommt auf Kleinigkeiten an.

     

    Faktencheck: So sehen die Wettanbieter das Duell Barca – Bayern

    FaktenDer FC Barcelona ist der ganz klare Favorit der Wettanbieter im Hinspiel vor heimischem Publikum. Die beste Quote für einen Heimsieg der Spanier findet man aktuell beim britischen Wettanbieter Bet365 mit 1,72

    FaktenBei der Frage nach dem Aufstieg in das Endspiel der Champions League 2015 (im Berliner Olympiastadion) ist ebenfalls der FC Barcelona favorisiert, allerdings bei weitem nicht so klar wie beim ersten Spiel im Nou Camp.

    FaktenSollten die Spanier nach dem Hin- und Rückspiel als Sieger feststehen, so zahlen die Wettanbieter momentan ungefähr den 1,6fachen Wetteinsatz. Fahren jedoch die Bayern nach Berlin, so winkt hingegen eine Quote von 2,5.

    FaktenDie klare Favoritenstellung der Spanier ist umso bemerkenswerter, wenn man einen Blick auf die Statistik wirft. Von den bisherigen 8 Spielen gegen Bayern München konnte Barcelona nur ein einziges gewinnen (2009).

     
    Dass der FC Bayern stark ersatzgeschwächt spielen muss, kann ein Vorteil für Barcelona sein und im direkten Vergleich der aufgebotenen Akteure haben die Katalanen sicher die Nase vorn.

    Doch Spiele einer solchen Kategorie haben ihre eigenen Gesetze und eignen sich hervorragend für Überraschungen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Buchmacher den FC Barcelona favorisieren, eine Garantie zu siegen ist dies für die Spanier aber keineswegs. Vielmehr wird entscheiden, wer die besseren Antworten auf die Taktik des Gegners findet und in diesem Fall ist Pep Guardiolas Kenntnis vom katalanischen Fußball wohl kaum von Nachteil.

     

    zum Champions League Wettangebot von Interwetten

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Heinz

    Heinz ist seit beinahe 30 Jahren im Geschäft mit Sportwetten tätig. Vom einfachen Kassenpersonal im Wettshop bis zum CEO eines großen Wettanbieters hat er dabei alle Stationen im Wettbusiness durchlaufen. Seit 2008 ist Heinz als Berater in der Wettbranche aktiv und widmet sich auf wettanbieter.de in erster Linie dem Testen und Vergleichen der verschiedenen Sportwettenanbieter.