Wetten und Quoten: Welchen Namen trägt das Royal Baby?

    Lange hat die Gerüchteküche gebrodelt, doch Mitte Oktober wurde es endlich offiziell: Herzogin Meghan ist schwanger!

    Die ehemalige Schauspielerin und ihr Ehemann Prinz Harry, die im Mai 2018 geheiratet haben, erwarten ein Baby. Der Geburtstermin wird im Frühling 2019 sein, teilte das Königshaus mit.

    Kaum ist die frohe Kunde veröffentlicht worden, haben auch schon die Wettanbieter reagiert…

     

    Wetten auf den Namen des Kindes von Meghan & Harry


    * Quoten Stand vom 15.10.2018, 15:24 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
    Zu den Royal Baby Wetten bei Bet365!

     

    Kein Wunder, schließlich haben Gesellschaftswetten in Großbritannien eine große Tradition – allen voran wenn es um die Royal Family geht.

    Bei den britischen Online Buchmachern können bereits jetzt Wetten auf das Royal Baby abgegeben werden – das Angebot reicht hierbei vom Namen über das Geschlecht bin hin zum Geburtsmonat und zur Haarfarbe.

    Besonders der britische Online Wettanbieter Betfair hat sich den Royal Wetten verschrieben. Hier können sich wettaffine Fans des britischen Königshauses schon jetzt austoben.

     

    Credit: SAEED KHAN / AFP / picturedesk.com
    Foto: Meghan und Prinz Harry erwarten im Frühjahr 2019 ihr erstes Baby.
    (Credit: SAEED KHAN / AFP / picturedesk.com)

     

    Wettanbieter Prognosen für den Royal Baby Namen

    Am beliebtesten ist dabei die Wette nach dem Vornamen des Sprösslings. Kein Wunder, schließlich wird auf der Insel bereits jetzt eifrig darüber diskutiert, welchen Namen der Nachwuchs einmal tragen wird.

    Dies ist aber ein ganz besonders schwieriges Unterfangen, da es nur recht wenige Parameter gibt, an denen man sich orientieren kann.

    Mehr noch: Im britischen Königshaus hat es Tradition, dass nicht einmal das Geschlecht vor der Geburt verraten wird – womit sich bei der Suche nach dem künftigen Namen schier endlose Wahlmöglichkeiten ergeben.

     

    Wie wird das Kind von Meghan und Harry heißen? Betfair hat ein paar Favoriten.


     

    Bei Betfair stehen von Beginn an an die 100 Namen zur Auswahl. Am aussichtsreichsten wird dabei der Name Diana gehandelt. So hieß schließlich Harrys Mutter…

    Sollte es ein Junge werden, werden dafür Arthur und Edward am Höchsten gehandelt. Aber auch Alice, Victoria und James liegen – wenn es um royale Baby-Namen geht – immer wieder sehr hoch im Kurs.
     

    21.0
    Name des Royal Baby:
    Victoria

    Bei Betfair

     
    Während Victoria nämlich schon mal der Name einer britischen Monarchin war (Queen Victoria, 1876-1901), ist James einerseits der Name von Kates Bruder und anderseits auch jener von Prince Edwards Sohn, dem Cousin von William und Harry.

    Bei Bet365 wiederum liegt Phillip in der Pole-Position, gefolgt von Alice, Diana, Arthur und Victoria.

    Die wenigsten Chancen werden bei Betfair den Namen Donald, Bradley, Ernest, Boris oder Helena eingeräumt. Bei Bet365 gilt wiederum Louis als chancenlos…
     

    Zu den Wetten auf das “Royal Baby” von Meghan & Harry!

     

    Haarfarbe & Geschlecht – die verrücktesten Royal Baby Wetten!

    Wem bei dieser Rätselei das Risiko zu groß ist, der kann sich bei Wetten auf das Royal Baby auch noch auf ganz andere Varianten stürzen.

    Einerseits kann bei Betfair darauf gewettet werden, in welchem Monat das Baby das Licht der Welt erblicken wird und des weiteren sogar noch an welchem Wochentag.

     

    Royal Baby Wetten Betfair

    In welchem Monat kommt das Baby von Meghan und Harry zur Welt?

     

    Und wer es ganz speziell will: Sogar Wetten auf die Haarfarbe des Nachwuchses können bei Betfair platziert werden.

    Bis es zu einer Auflösung kommt, müssen Tipster aber noch einiges an Wartezeit auf sich nehmen, denn als Geburtstermin wurde das Frühjahr 2019 verraten…

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Matthias
    Matthias setzte seine ersten Schritte in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandener Matura und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitet fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.