Wetten und Quoten: Welchen Namen trägt das Royal Baby?

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Gesellschafts- und Politikwetten haben in Großbritannien eine große Tradition. Egal ob der „Brexit“, die Wahlen zum britischen Unterhaus oder das „Royal Baby“, Wettereignisse dieser Art können es in puncto Beleibtheit ohne weiteres mit den „Schwergewichten“ der Sportwelt aufnehmen.

    Auch hierzulande gehört man längst keiner Minderheit mehr an, sollte am vergangenen Wochenende nicht der aktuelle Bundesliga-Spieltag, sondern die Bundestagswahl 2017 oberste (Wett-)Priorität genossen haben.

     

    Wie heißt das dritte “Royal Baby” von William und Kate? Jetzt wetten!”

     

    Kein Wunder, dass Ereignisse dieser Art mittlerweile auch bei vielen deutschstämmigen Buchmachern aufzufinden sind. Die Vorreiterrolle haben aber freilich nach wie vor die britischen Konkurrenten inne – erst recht, wenn es um „royale“ Angelegenheiten geht.

     

    Alice in der Poleposition

    Bekanntlich erwarten Prince William und Herzogin Kate im kommenden Frühjahr ihr drittes Kind – und schon jetzt wird auf der ganzen Insel eifrig darüber diskutiert, welchen Namen der Nachwuchs wohl einmal tragen wird.

    Besonders für Tipper ein denkbar schwieriges Unterfangen, gibt es doch nur wenige Parameter, an denen sie sich orientieren können.

    Mehr noch: weil es im britischen Königshaus Tradition hat, wird für gewöhnlich noch nicht einmal das Geschlecht vor der Geburt verraten; womit sich bei der Suche nach dem künftigen Namen schier endlose Wahlmöglichkeiten ergeben.

     

    royal baby 2018 geschlecht

    Auch über das Geschlecht des Kindes darf bei Bet365 gemutmaßt werden.


     

    Der britische Buchmachergigant Bet365 schränkt die Auswahl aber immerhin auf knapp über 30 Wett-Optionen ein. Am aussichtsreichsten wird dabei der Name Alice gehandelt.

    Erklärungsansatz britischer Medien: Einige Prinzessinnen, die besonders für ihr soziales Engagement bekannt waren, trugen diesen Namen bereits in der Vergangenheit. Dazu kommt, dass Alice nicht bereits im engeren Familienkreis vergeben wurde.

     

    royal baby 2018 name

    Für welchen Namen entscheidet sich das königliche Paar wohl? Potenzielle “Kandidaten” gibt es viele.
     

    Namen wie Elizabeth, Diana, oder Alexander scheinen daher etwas unwahrscheinlicher, nachdem sie bereits als Zweit- und Drittnamen bei Williams und Kates erstgeborenen Kindern vorkommen.

    Bessere Chancen haben laut Buchmacher Tipps auf Victoria und James. Während Victoria nämlich schon mal der Name einer britischen Monarchin war (Queen Victoria, 1876-1901), ist James einerseits der Name von Kates Bruder und anderseits auch jener von Prince Edwards Sohn, dem Cousin von William.

    Bis es zu einer Auflösung kommt, müssen Tipster aber noch einiges an Wartezeit auf sich nehmen, wurde von Bet365 doch der 1. April. 2018 als vorläufige Wett-Deadline terminiert.

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Matthias

    Matthias setzte seine ersten Schritte in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandener Matura und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitet fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.