US Open bei Interwetten: Murray und Kerber in Lauerstellung

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

     
    Während der Sommer hierzulande gerade noch einmal seine Muskeln spielen lässt, schreitet die Grand-Slam-Saison schon wieder mit Siebenmeilenstiefeln dem Jahresende entgegen: Mit den US Open wirft bereits das letzte Big-4-Turnier des Kalenderjahres seine Schatten voraus.

    Zwar wird es dem Tenniszirkus dann auch im vierten Quartal erfreulicherweise nicht an Attraktionen mangeln; dennoch ist es durchaus statthaft, bereits nach dem Abschluss der US Open ein aussagekräftiges Fazit der diesjährigen Tennis-Saison zu ziehen.

     

    Jetzt bei Interwetten auf die US Open 2016 wetten!

     

    Da die Tage in New York somit gefühlt schon eine der letzten Chancen bieten, das Kalenderjahr 2016 in ein goldenes Licht zu tauchen, wird das Geschehen in Flushing Meadows natürlich auch von den Wettanbietern mit großer Aufmerksamkeit verfolgt.

     
    TennisEntsprechend hatte sich Interwetten bereits bei den jeweiligen Qualifikationsturnieren unmittelbar an der Netzkante platziert, um nun zum Beginn des eigentlichen Events noch einmal mit besonders attraktiven Angeboten aufzuwarten.
     

    Allerdings kann auch der österreichische Buchmacher freilich nichts daran ändern, dass sich das Herren-Tournament nur mit einem äußerst erlesenen Kreis an Favoriten an den Start bequemt – bei den Langzeitwetten kommen wohl gerade einmal zwei Spieler für den großen Triumph in Frage.

     

    Djokovic wirkt angezählt

    Da Roger Federer die Saison bereits frühzeitig beenden musste und sich Rafael Nadal noch immer fern der absoluten Weltspitze bewegt, scheint in den kommenden Tagen allenfalls Andy Murray in der Lage zu sein, dem dritten Erfolg des „Djokers“ bei den US Open in die Quere zu kommen.

    Dabei darf man allerdings sogar darüber streiten, ob der Brite mit der Rolle des aussichtsreichen Verfolgers nicht noch immer unter Wert geschlagen wird: Nach dem erfolgreichen Heimspiel in London vor vier Jahren hatte sich dieser kürzlich schon zum zweiten Mal zum Olympiasieger gekrönt.

     

    US Open Quoten Interwetten

    Für Interwetten ist Olympiasieger Andy Murry der erste Herausforderer von Turnierfavorit Novak Djokovic.


     

    Der Verlauf des Jahres 2012 ruft in Erinnerung, das eine solche Goldmedaille durchaus auch zu weiteren Heldentaten inspirieren kann: Der zuvor als notorisch sieglos bekannte Murray hatte sich nach dem Triumph unter den fünf Ringen bei den US Open gleich noch seinen ersten Grand-Slam-Erfolg gesichert.

    Für eine Wiederholung dieser märchenhaften Tage dürfte nun zudem die Tatsache sprechen, dass der vermeintliche Top-Favorit Djokovic seit einigen Wochen in einer mittelschweren Krise steckt – vor allem die Erstrunden-Niederlage in Rio setzte dem Serben mächtig zu.


    Video: Highlights vom US-Open Finale 2015 zwischen Novak Djokovic und Roger Federer
    (Quelle: YouTube/Djoker Nole)


    Dass der Schützling von Boris Becker zuvor auch schon in Wembley in Runde 3 die Segel streichen musste, dürfte gleichfalls nicht für eine Top-Verfassung sprechen; lediglich bei den weniger beachteten Canadian Open zog der Weltranglistenerste seinen Stiefel ohne Mühe durch.

     
    Tennisball schwarzAngesichts der insgesamt wohl bestenfalls mäßigen Form scheint die Interwetten-Siegquote für den Titelverteidiger ein wenig knapp bemessen zu sein: Dagegen machen Anhänger des Herausforderers im Erfolgsfall mit der offerierten Quote von 3,5 einen richtigen guten Schnitt.

     

    Kerber setzt Williams unter Druck

    Beim Turnier der Damen lassen hingegen selbst die Favoritenquoten keine Wünsche offen: So kann hier schließlich auch mit einem nicht gan überraschenden Durchmarsch der großen Serena Williams der Wetteinsatz mühelos mehr als verdoppelt werden.

    Die attraktiven Gewinnchancen sind auch im Falle der Lokalmatadorin auf das enttäuschende Abschneiden bei den Olympischen Spielen zurückzuführen; mit dem K. o. in der dritte Runde hatte die Grande Dame des Tennis alle Erwartungen deutlich unterlaufen.

    Dass allerdings auch ein Triumph bei Olympia mit Vorsicht zu genießen ist, stellen die zurückhaltenden Prognosen bezüglich der Goldmedaillengewinnerin Monia Puig klar – mit dem Sieg in Brasilien scheint die Puerto-Ricanerin das Überraschungspotential vorerst ausgereizt zu haben.

     

    US Open Damen Quoten Interwetten

    Trotz einiger Rückschläge in der jüngeren Vergangenheit ist Serena Williams Favoritin auf den Titel.


     

    Angesichts der von Interwetten ins Feld geführten Quote von 25,0 wäre bei den US Open wohl schon das Vorstoßen bis ins Halbfinale zu viel verlangt: Auf der Suche nach Jägern von Serena Williams wird der Wettanbieter somit vielmehr an anderer Stelle fündig.

     
    Tennisball grünHier ist in erster Linie erfreulicherweise auch an Angelique Kerber zu denken, der ein Sieg in New York zudem den erstmaligen Sprung an die Spitze der Weltrangliste verspricht: Der Vorsprung der ewigen Nummer 1 ist schließlich bereits jetzt auf nur noch reichlich 100 Punkte zusammengeschmolzen.
     

    Schon mit der bloßen Aussicht auf diese Ehre wird Kerber für eine sensationell erfolgreiche Saison belohnt: Nach dem Coup bei den Australian Open hatte sich die Linkshänderin zuletzt auch in Rio bis in das Endspiel vorgekämpft.

    Mit Blick auf die noch immer stattliche Quote von 12,0 wäre nun aber auch in New York die in Rio erlittene Final-Niederlage schon als ein riesiger Erfolg zu werten: Mit noch besseren Aussichten schickt Interwetten schließlich die Konkurrentinnen Halep und Muguruza an den Start.
     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Gerald

    Gerald begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge für wettanbieter.de an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.