Unibet: Endet die Kooperation mit Gladbach?

    Am Samstag, den 16. April 2022, war die Entscheidung bereits gefallen. Denn beim Derby gegen den 1. FC Köln verzichteten die Gladbacher Fohlen auf die Bandenwerbung von Unibet. Auch der Unibet Fohlen Podcast wurde kurzerhand umbenannt.

    Damit bricht die Borussia mit dem Wettanbieter – vorerst! Warum darf Unibet nicht mehr für Borussia Mönchengladbach werben?

     
    Unibet Sponsor Gladbach

    Screen:Unibet muss eine Pause als Sportwetten Partner von Gladbach einlegen. (Credit: Unibet.de)

     
    Seit dem 1. Juli 2021 gilt in Deutschland der neue Glücksspielstaatsvertrag. Darin ist geregelt, dass nur Buchmacher mit einer gültigen Lizenz aus der Bundesrepublik ihre Dienstleistung anbieten und werben dürfen.

    Unibet hat eine solche Konzession jedoch bis heute noch nicht erhalten. Es ist ein offenes Geheimnis, dass ein Lizenzantrag eingereicht ist. Die Konzessionserteilung ist jedoch noch nicht durch.

    Die Konsequenz: Unibet wurde von den Banden entfernt. Der Fohlen Podcast kommt ohne den Zusatz Unibet zu den Fans. Und auch der Stadionsprecher verzichtete bei der der Vorstellung der Mannschaft auf den Zusatz „von Unibet präsentiert“.
     

    Wieso warb Gladbach so lange für einen unlizenzierten Wettanbieter?

    Von Seiten eines Vereinssprechers hieß es bereits vor längerer Zeit: „Unseres Wissens nach sind die Bedingungen für eine Lizenzerteilung erfüllt.“ Vermutlich sind die Verantwortlichen der Fohlen von einer zügigen Lizenzerteilung ausgegangen. Warum die Konzession noch immer nicht zugegangen ist, darüber kann zur Stunde nur gerätselt werden.

    Denn der Antrag auf Zulassung wurde bereits vor über einem Jahr zugestellt. Ob es an Unterlagen fehlt oder die Konzessionserteilung grundsätzlich in Frage gestellt wird, ist aktuell nicht abzusehen.
     

    Gladbach gibt Drängen vom Fachverband Glücksspielsucht nach

    Die Bild-Zeitung hat aufgedeckt, dass sich Borussia Mönchengladbach auf Drängen des Fachverbandes Glücksspielsucht zur Entfernung der Unibet-Werbung entschlossen hat. Damit sind die Gladbacher auf der sicheren Seite.

    Was mit der Partnerschaft passiert, die mit Unibet geschlossen ist, ist noch völlig unbekannt. Sollte die Lizenz in absehbarer Zeit erteilt werden, könnte die Zusammenarbeit ab der nächsten Saison wieder fortgeführt werden.

     

    direkt zum Wettanbieter Unibet

     

    Aktuell ist der wirtschaftliche Schaden überschaubar. Bislang hat die Unibet Werbung in einem Heimspiel gefehlt. Zwei weitere Partien trägt der Fohlen-Club in dieser Saison noch im eigenen Stadion aus. Dann geht es mit der Bundesliga erst im August 2022 weiter.

     

    Die besten Bundesliga Wettanbieter


    Deutscher Wettanbieter mit Lizenz im Überblick
    Unibet im Wettanbieter.de Test
    Weitere Wettanbieter News
     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Das Interesse für Sport hat Veronika ab Beginn ihrer Berufslaufbahn geprägt: Bereits neben dem Doppelstudium der Sportwissenschaften, sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaften, stand vor allem die Tätigkeit in der Sportredaktion eines TV-Senders in ihrem Fokus. Dabei konnte sie sich sowohl auf der Universität, wie auch im beruflichen Alltag nicht nur viel fachliches Wissen, sondern vor allem den Blick für Details aneignen. Nach Abschluss der Studien und über einem Jahrzehnt Berufserfahrung im Mediensektor kann diese Basis nun hilfreich rund um das Thema Sportwetten auf wettanbieter.de angewendet werden.