Tag der Entscheidung: WM 2014 Relegation bei Bet-at-Home

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Die Hinspiele in der europäischen Relegation für die WM 2014 haben teilweise erstaunliche Ergebnisse mit sich gebracht. Der Grundtenor vor den Rückspielen am Dienstag, 19. November 2013 ist in jedem Fall, dass die Gastgeber unter Zugzwang stehen und noch in keiner Paarung eine definitive Entscheidung über das WM-Ticket gefallen ist. Der Wettanbieter Bet-at-Home hat für alle spannenden Rückspiele die passenden Wettquoten parat.

     

    zu den WM 2014 Play Off-Wetten bei Bet-at-home

     

    Vor allem die Paarung zwischen Portugal und Schweden, die vor der Beginn der Play Offs zunehmend auf das Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic reduziert wurde, scheint ihren Erwartungen in jeder Hinsicht gerecht zu werden. Denn in einem munteren Spiel konnten die Portugiesen im heimischem Lissabon jegliches Tor, sowie auch die Aktionskraft von Ibrahimovic unterbinden und sich so – quasi in letzter Minute – eine gute Ausgangsposition sichern. Ausgerechnet der zweite Protagonist, Ronaldo, konnte per Kopf für den 1:0-Sieg seines Teams sorgen. Im Rückspiel in Solna gilt es somit für Schweden einem Rückstand hinterher zu laufen. Die Erwartungen an das Spiel sind – auch von den Wettexperten von Bet-at-home – sehr ausgeglichen, spricht doch die Führung im Rücken, sowie die Auswärtsstärke des Teams von Bento für Portugal. Jedoch haben die Schweden zuletzt gegen Österreich bewiesen, wie vor heimischem Publikum WM-Träume zerstört werden können. Gelingt den Nordeuropäern mit einem Sieg die Trendwende, so zahlt der österreichische Buchmacher den 2,7-fachen Wetteinsatz aus.

    Für eine echte Sensation im Hinspiel sorgte Island. Mit Kampfkraft konnten die Isländer dem Favoriten Kroatien ein torloses Remis abtrotzen. Das bedeutet, dass Island im Rückspiel in Zagreb bereits ein Auswärtstreffer (mehr) für die erste WM-Teilnahme reichen würde. Kann Island die Karierten im Rückspiel in das Tal der Tränen stoßen, ist für den Außenseitersieg die Quote von 9,00 veranschlagt. Gelingt dem Team von Nico Kovac im Rückspiel die entscheidende Wende, so bringt der erste Sieg unter dem Neo-Trainer (gab im Hinspiel gegen Island sein Debüt) den 1,3-fachen Wetteinsatz zurück in die Kassen der Sporttipper.

     

    bet-at-home_livewetten

     

    Eine ähnliche Favoritenstellung nimmt im Rückspiel auch Frankreich ein. Der Weltmeister von 1998 ist im Duell mit der Ukraine nicht nur zum Gewinnen verpflichtet. Die Truppe von Didier Deschamps muss auch einen Rückstand von 2 Toren aufholen, will man im kommenden Juni in Brasilien mit von der Partie sein. Gelingt Frankreich mit einem beherzteren Auftritt als im Hinspiel der Sieg in Paris, ist das Bet-at-Home den 1,35-fachen Wetteinsatz wert. Kann die Ukraine das WM-Ticket nach dem Hinspiel-Sieg mit einem weiteren Erfolg fixieren, steht die Wettquote dafür bei 8,00 – und das obwohl die Ukraine zuletzt acht Partien ohne Gegentreffer absolvieren konnte.

    Das einzige Team, das den Rückspielen daher ein wenig „entspannter“ entgegenblicken kann, ist Griechenland. Die Hellenen wurden im Hinspiel ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten mit dem 3:1-Erfolg gegen Rumänien eine sehr gute Ausgangslage schaffen. Nun muss in Bukarest noch die „Pflicht“ erfüllt werden, um sich das WM-Ticket für Brasilien zu sichern. Diese Mission sollte für die an sich defensiv starken Griechen eine machbare Herausforderung sein, zumal das Team im Hinspiel offensichtlich auch das Tore schießen für sich entdecken konnte. Dennoch wird der Europameister von 2004 von Bet-at-Home im Rückspiel als leichter Außenseiter angesehen: Folgt für Griechenland nun auch in Rumänien ein Sieg bringt das den 3,3-fachen Wetteinsatz ein. Kann Rumänien mit einem Erfolg die Geschichte noch einmal spannend gestalten bzw. das Ruder herum reißen, so ist das bei den Fussballwetten von Bet-at-home etwas mehr als den doppelten Wetteinsatz wert.

    Jene vier Nationen, die sich schließlich durchsetzen werden, fahren fix zur Weltmeisterschaft 2014 nach Brasilien und dürfen sich als nächstes Highlight auf die Auslosung der Gruppen am Freitag, 6. Dezember 2013 (17:00 MEZ) freuen.

     

    zum Bet-at-home Testbericht                     → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Veronika

    Das Interesse für Sport hat Veronika ab Beginn ihrer Berufslaufbahn geprägt: Bereits neben dem Doppelstudium der Sportwissenschaften, sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaften, stand vor allem die Tätigkeit in der Sportredaktion eines TV-Senders in ihrem Fokus. Dabei konnte sie sich sowohl auf der Universität, wie auch im beruflichen Alltag nicht nur viel fachliches Wissen, sondern vor allem den Blick für Details aneignen. Nach Abschluss der Studien und über einem Jahrzehnt Berufserfahrung im Mediensektor kann diese Basis nun hilfreich rund um das Thema Sportwetten auf wettanbieter.de angewendet werden.