Oscars 2019: Wetten und Quoten zu den Academy Awards

    teile diese Seite auf:Share on Facebook
    Facebook
    Tweet about this on Twitter
    Twitter
    Pin on Pinterest
    Pinterest
    Share on LinkedIn
    Linkedin

    Tom Brady (© Jordan Strauss  / AP / picturedesk.com)

    Rami Malek gewann bereits den Golden Globe und gilt auch als Anwärter auf den “Oscar”.
    (© Jordan Strauss / AP / picturedesk.com)

    In der Nacht vom 24. zum 25. Februar 2019 werden im Dolby Theatre in Hollywood zum 91. Mal die Academy Awards – oder kurz „Oscars“ – vergeben.

    Bei diesem wichtigsten Filmpreis der Welt werden Preise in 24 Kategorien vergeben. Bereits mehrere Wochen vor dem Ereignis geben viele Wettanbieter ihre Siegerquoten auf die jeweiligen Gewinner an.

    Wir stellen die Nominierten in den wichtigsten Kategorien mit den entsprechenden Wettquoten vor.


    1,80
    “Roma” gewinnt den Oscar
    als bester Film!

    Bei Bet365


    Oscars 2019: Die wichtigsten Kategorien

    1. Bester Film
    2. Beste Regie
    3. Beste Hauptdarsteller
    4. Beste Nebendarsteller
    5. Bester fremdsprachiger Film

     

    Wer gewinnt bei den Oscars 2019? Jetzt bei Bet365 wetten!


     

    1. Bester Film – erstmals fremdsprachig?

    Die Auszeichnung für den besten Film ist alljährlich der prestigeträchtigste Preis, der vergeben wird.
    Acht Filme wurden in dieser Kategorie nominiert.

    Dabei könnte erstmals ein Werk sowohl als „Bester Film“ als auch als „Bester fremdsprachiger Film“ ausgezeichnet werden. Denn „Roma“ des mexikanischen Regisseurs Alfonso Cuaron gilt als Favorit der Wettanbieter.


    Wetten auf den besten Film:

    Roma

    1,80

    Green Book

    4,75

    The Favourite

    9,00

    A Star is Born

    13,0

    BlacKkKlansman

    15,0

    Bohemian Rhapsody

    15,0

    Black Panther

    17,0

    Vice

    67,0

    * Quoten Stand vom 29.01.2019, 12:40 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


    Die Wettquoten für einen Sieg des spanischsprachigen Films bewegen sich im Bereich von 1,8 bis 1,9. Die Konkurrenz weist bereits einen beträchtlichen Respektabstand auf. Aber entschieden ist nichts, und Überraschungen sind immer möglich.

    Durchaus realistische Oscar-Chancen werden etwa „Green Book“ (Quoten um 5,0) und „The Favorite“ (Quoten um 8,0 bis 9,0) eingeräumt.

    Lediglich Außenseiterchancen werden dagegen „BlaKkKlansman”, “Black Panther”, „Bohemian Rhapsody“, „A Star is Born“ und „Vice“ zugebilligt.

     

     


     

    2. Beste Regie: Zweiter Regie-Oscar für Cuaron?

    In engem Zusammenhang mit dem besten Film steht häufig auch der Preis für den besten Regisseur. Allerdings kommt es auch nicht selten vor, dass in diesem Fall ein Splitting stattfindet und diese Preise nicht an denselben Film gehen.

    Alfonso Cuaron hätte in dieser Kategorie eine weitere Chance auf einen Oscar. Er erhielt diese Auszeichnung bereits 2014 für „Gravity“.


    Wetten auf die beste Regie:

    Alfonso Cuaron

    1,05

    Spike Lee

    9,00

    Giorgos Lanthimos

    25,0

    Adam McKay

    26,0

    Pawel Pawlikowski

    21,0

    * Quoten Stand vom 29.01.2019, 12:40 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


    Bemerkenswert ist, dass drei der fünf nominierten Regisseure nicht aus den USA stammen. Neben Cuaron trifft das auch auf den Griechen Yorgos Lanthimos (nominiert für „The Favourite“) und den Polen Pawel Pawlikowski (nominiert für „Cold War“) zu.

    Bereits fünf Mal für den Oscar als bester Regisseur war Spike Lee nominiert, gewann den Preis aber nie. 2015 erhielt er den Ehren-Oscar.

    Nun hat er mit „BlaKkKlansman“ die Chance, doch noch einmal den Preis für den besten Regisseur zu gewinnen.

    Allerdings ist er – ebenso wie Adam McKay, der für „Vice“ nominiert wurde – gegenüber Alfonso Cuaron nur Außenseiter.


     

    3. Beste Hauptdarsteller – Malek und Bale Kopf an Kopf

    Zu den Höhepunkten jeder Oscar-Verleihung zählen die Auszeichnungen für die besten Schauspieler. Bei den Männern ist mit einem engen Rennen zwischen Christian Bale („Vice“) und Rami Malek („Bohemian Rhapsody“) zu rechnen.

    Bei den Wettquoten lag Bale zunächst knapp voran, bei einigen Veranstaltungen – darunter die Golden Globes – räumte jedoch Malek den Award für den besten Schauspieler ab. Danach haben sich die Quoten verändert.

    Auch die weiteren Nominierten Bradley Cooper, Viggo Mortensen und Willem Dafoe sind große Namen in der Filmbranche, für den Sieg wird es jedoch für diese drei vermutlich nicht reichen.

     

    Bester Hauptdarsteller
    R. Malek1,30
    C. Bale3,20

    Bei Bet-at-home

    * Quoten Stand vom 29.01.2019, 12:53 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich seitdem geändert haben.
     

    Eine klare Favoritin gibt es dagegen bei den Frauen mit Glenn Glose in „Wife“ („Die Frau des Nobelpreisträgers“).

    Sechs Mal war sie bereits für einen Oscar nominiert (3 x als bester Hauptdarstellerin, 3 x als beste Nebendarstellerin), diesmal könnte es erstmals für den Sieg reichen. Die Wettquoten im Bereich von 1,4 sprechen klar dafür.

    Ihre härtesten Konkurrentinnen sind wohl Olivia Coleman (in „The Favourite“) und Lada Gaga (in „A Star is Born“), die mit Quoten im Bereich von 5,00 bis 10,0 allerdings bereits duetlich dahinter liegen.

    Yalitza Aparicio („Roma“) und Melissa McCarthy („Can You Ever Forgive Me”) werden nur Außenseiterchancen zugebilligt.


    10,0
    Lada Gaga
    gewinnt den Oscar

    Bei Betfair

    * Quoten Stand vom 29.01.2019, 12:53 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich seitdem geändert haben.


     

    4. Beste Nebendarsteller – zum 2. Mal Mahershala Ali?

    Ebenfalls sehr prestigeträchtig sind auch die Preise für die besten Nebendarsteller. Hier hat Mahershala Ali in „Green Book“ die Chance auf seinen zweiten Oscar nach 2017 für „Moonlight“.

    Zwei Oscars für den besten Nebendarsteller innerhalb weniger Jahre gab es in den Jahren 2009 und 2012 auch für den deutsch-österreichischen Schauspieler Christoph Waltz (für “Inglourios Basterds” und “Django Unchained”).

    Bei den Quoten ist Ali klarer Favorit. Am ehesten könnte ihm Richard E. Grant (in „Can You Ever Forgive Me“) den Preis streitig machen.

     

    Oscar Wetten 2019 Bethard

    Abbildung oben: Die Wettquoten für die Oscars in der Kategorie “Beste Nebenrolle” bei Bethard.

    * Quoten Stand vom 29.01.2019, 12:53 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich seitdem geändert haben.


     

    Heißeste Anwärterin auf die Trophäe für die beste weibliche Nebendarstellerin ist Regina King mit ihrer Rolle in „If Beale Street Could Talk“, wobei auch Amy Adams („Vice“) nicht chancenlos ist.

    Ebenfalls nominiert ist mit Emma Stone die Oscar-Gewinnerin als beste Hauptdarstellerin von 2016 (für „La La Land“). Diesmal wurde sie für ihre Nebenrolle in „The Favourite“ in den Kreis der Preisanwärter aufgenommen, gilt aber als Außenseiterin.


     

    5. Bester fremdsprachiger Film – Chance für Deutschland?

    Als aussichtsreicher Anwärter für den Gewinn des Oscars für den besten Film ist „Roma“ auch ganz klarer Favorit für den Preis als bester fremdsprachiger Film. Alles andere als ein Sieg für den mexikanischen Streifen wäre eine Riesenüberraschung.

    Unter den Nominierten ist mit „Werk ohne Autor“ auch ein deutscher Film. Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck gewann diesen Preis bereits 2007 für „Das Leben der Anderen“. Die Chance auf einen neuerlichen Oscar für Deutschland ist diesmal aber gering.


    36,0
    Werk ohne Autor
    gewinnt den Oscar

    Bei Betsson

    * Quoten Stand vom 29.01.2019, 12:53 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich seitdem geändert haben.


    Neben diesen angeführten Preisen werden aber noch Gewinner in zahlreichen weiteren Kategorien gekürt, darunter „Bestes Drehbuch“, „Beste Kamera“, „Beste Filmmusik“ oder „Beste visuelle Effekte“.

    So wurden die Filme „Roma“ und „The Favourite“ in insgesamt jeweils 10 Kategorien nominiert, auch „A Star is Born“ und „Vice“ haben mit je 8 Nominierungen mehrere Chancen auf eine Statuette.

    Man darf gespannt sein, welche Filme sich bei den Mitgliedern der Academy letztlich durchsetzen werden. Die Wettquoten der Wettanbieter geben zumindest die Richtung vor, aber mit der einen oder anderen Überraschung ist stets zu rechnen.

     

    Holen die Bayern mit Heynckes wieder das Triple? Jetzt wetten!

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Gerald
    Gerald begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge für wettanbieter.de an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.