Mit Relegations-Triple des HSV bei Mybet abkassieren!

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    „Nicht schon wieder!“ Dies dachten sich die Fans des HSV nach der 0:3-Pleite in Dortmund und dem damit verbundenen Schmelzen des Vorsprungs auf die rote Zone. Bei den Hamburgern, die nur noch drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt sind, geht erneut die große Abstiegsangst um.

    Dabei dachten die Hansestädter nach einer im Vergleich zur jüngeren Vergangenheit großteils soliden Saison, dass in diesem Jahr eigentlich nichts mehr schief gehen könnte. Doch nach vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen ist wieder das große Zittern angesagt.
     

    zum HSV-Special bei Mybet

     
    Die Fix-Abstiegsplätze sind zwar mit sieben Zählern verhältnismäßig weit entfernt, doch die auf Platz 16 liegenden Bremer könnten die Mannschaft von Bruno Labbadia bei einem Sieg am Freitagabend im Nord-Derby bereits einholen. Ein Abrutschen auf den Relegationsplatz zu Saisonende ist also durchaus realistisch.

     

    Sind aller schlechten Dinge drei?

    Und genau davor hat man beim HSV so große Angst. Nachdem nämlich bereits in den letzten beiden Jahren der erstmalige Abstieg erst in der Relegation verhindert wurde, könnte die Zeit des Dinos in der Bundesliga bei einem dritten Relegationsauftritt in Folge vorerst einmal vorbei sein.

    Aber noch ist es nicht ganz so weit. Der deutsche Wettanbieter Mybet hat jedenfalls schon die Vorbereitungen für einen weiteren Einbruch der Labbadia-Elf abgeschlossen. So hat der Buchmacher eine Spezialwette in seinem Programm, bei der es darum geht ob der HSV erneut in die Relegation muss.

     
    Mybet HSV-Special Relagation
     

    Sollten die Hamburger das kuriose Relegations-Triple tatsächlich „schaffen“, ist dies bei dem Online-Bookie mit einer sehenswerten Quote von 7,00 garniert. Und wer auf einen Abstieg der Rothosen setzen will, ist bei Mybet ebenso gut aufgehoben: Wenn die Rothosen am Ende in die 2. Liga müssen, gäbe es den 16-fachen Wetteinsatz zurück.

     

    Labbadia fordert Galligkeit und setzt auf “abgewichsten Hund”

    Labbadia weiß jedenfalls, dass seine Mannschaft wenigstens noch alles selbst in der Hand hat und setzt darauf, dass gegen Werder die Unterstützung der Fans bei seinem Team die letzten paar Prozentpunkte herauskitzelt. „Ich glaube, dass das ein Hexenkessel werden kann. Unsere Fans sind heiß auf das Derby“, sagte der Coach.

    Außerdem forderte Labbadia von seiner Truppe: „Wir brauchen Galligkeit“. Rene Adler wird solch eine nicht zeigen können, denn der Keeper muss am Freitagabend aufgrund einer Roten Karte gegen Dortmund zuschauen. Dies ist für den Trainer aber kein Grund zur Beunruhigung, denn Ersatz-Keeper Jaroslav Drobny „ist ein abgewichster Hund.“

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Timo

    Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er auf wettanbieter.de ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.