Katar 2022: Wird die Problem-WM verlegt? Wetten bei Mybet

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Dass die WM 2022 viele dunkle Schatten vorauswirft, war in letzter Zeit weder zu übersehen, noch zu überhören –  geschweige denn zu überlesen. Neben dem sich erhärtenden Korruptionsverdacht und den für Leistungssport gänzlich ungeeigneten Temperaturen erhitzen dabei vor allem die schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen bei den sportlichen und infrastrukturellen Baumaßnahmen die Gemüter. Die weltweite Ablehnung gegenüber der Wüsten-WM führt nun sogar soweit, dass von der FIFA erstmals überhaupt eine Verlegung in Erwägung gezogen wird.

     

    zu den Wetten zur WM 2022 in Katar bei Mybet

     

    Nachdem sich bereits einige hochrangige FIFA-Funktionäre – wie Ex-DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger – öffentlich für einen Wechsel des Austragungsortes ausgesprochen haben, scheint dieser tatsächlich immer näher zu rücken. Weil der Emir von Katar jedoch immer noch die beste Endrunde aller Zeiten verspricht, ist diesbezüglich noch immer keine Entscheidung gefallen. Die Buchmacher von Mybet scheinen sich jedenfalls über das momentane Rätselraten freuen. Dies beweist eine spannende neue Gesellschaftswette, die danach fragt, ob das Austragungsrecht für die WM 2022 in Katar bleibt oder nicht?

    Die diesbezüglichen Quoten verraten, dass der Bookie aus deutschen Landen davon ausgeht, dass die übernächste Weltmeisterschaft nicht in Katar stattfinden wird (Quote „Nein“: 1,35). Sollte sich der Wüstenstaat erfolgreich gegen die aus allen Himmelsrichtungen geäußerte Kritik zu Wehr setzen und die WM dadurch behalten, würden sich die darauf platzierten Einsätze hingegen bereits verdreifachen (Quote „Ja“: 3,00).

     

    mybet_wettangebot

     

    Weil eine Verlegung jedoch immer unausweichlicher scheint, macht sich Mybet auch schon Gedanken, wo das meistbeachtete Sportereignis der Welt alternativ ausgetragen werden könnte. Wie erwartet, schlagen sich auch derlei Gedankenspiele in einer Interessanten Wette nieder. So sind ab sofort auch Tipps auf alternative Austragungsorte möglich! Haushoher Top-Favorit der FIFA scheinen dabei die USA (Quote 2,40) zu sein. Darüber hinaus ist aus Buchmachersicht auch die erste WM in Australien nicht auszuschließen (Quote 6,00). Dahinter folgen die infrastrukturell top-ausgestatteten Ex-Veranstalter Deutschland (10,0), Südkorea (17,0), England (21,0) und Japan (31,0).

     

    Sportwetter, die in Erwägung ziehen einen möglichweise gewinnbringenden Tipp zur Katar-Problematik abzugeben, finden die beiden Wetten im Mybet Sportsbook in der Rubrik Fußball unter dem Reiter „International“.

     

    zum Mybet Testbericht                                 → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.