French Open 2014: das Tennis-Highlight in Paris bei Ladbrokes

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Ab 24. Mai versammeln sich die Tennis-Herren der ATP wieder rund um das Pariser Stade Roland Garros, um den Sieger beim wichtigsten Sandplatz-Turnier des Jahres zu ermitteln. Die Fans des „Weißen Sports“ freuen sich dereinst auf viele nie enden wollende Grundlinien-Rallys, welche seit mehr als einem Jahrhundert den Reiz der auf dem langsameren Aschenbelag ausgetragenen French Open ausmachen.

    Der britische Buchmacher Ladbrokes fiebert dem zweiten Grand Slam- Highlight des Jahres ebenfalls schon voller Vorfreude entgegen und hat sich bei der Suche nach den Titelfavoriten auf mehrere aussichtsreiche Kandidaten festgelegt:

     

    zu den Tennis Wetten bei Ladbrokes

     

    59 Siege in 60 French Open-Auftritten – mit dieser nahezu makellosen Bilanz, kann der achtfache Sieger Rafael Nadal im Sandplatz-Mekka aufwarten. Aufgrund dieser beeindruckenden Zahlen ist es natürlich kaum verwunderlich, dass Ladbrokes den 27-jährigen Mallorquiner auch heuer in der Pole-Position (Quote 2,25) im Kampf um den Titel sieht. Aus jetziger Sicht spricht jedenfalls alles für einen top-motivierten Nadal-Auftritt bei dessen Lieblingsturnier. Denn setzt sich der Weltranglistenerste, wie schon in den vergangenen vier Jahren und zuvor von 2005 bis 2008 im Endspiel durch, würde er mit insgesamt neun Turniersiegen zum alleinigen Rekordhalter (bisher noch mit gemeinsam Max Decugis) beim Pariser Grand Slam Event aufsteigen.

    Dass er diesen beeindruckenden Siegeszug des Spaniers nicht nur stoppen will, sondern auch kann, hat Novak Djokovic erst im Finale von Rom eindrucksvoll bewiesen. Dort setzte sich der serbische Weltranglistenzweite nämlich unlängst mit 4:6; 6:3; 6:3 auf Asche gegen den ungekrönten König auf diesem Untergrund durch. Djokovic untermauerte damit seine zu Recht gehegten Ambitionen auf den ersten French Open-Sieg (Ladbrokes-Quote 2,37). Darüber hinaus machte der Schützling von Boris Becker mit diesem Erfolg auch der Konkurrenz klar, dass, ein nach eigenem Bekunden formschwacher Rafael Nadal, aktuell selbst auf dessen Parade-Belag schlagbar ist.

     

    ladbrokes_wettangebot

     

    Beinahe wäre dieser Fingerzeig an die Konkurrenz gar schon eine Woche früher erfolgt. Denn wäre er nicht von einer Verletzung gestoppt worden, hätte der Japaner Kei Nishikori nämlich bereits im Finale von Madrid dafür sorgen können, dass sich die mallorquinische Sandplatz-Gottheit wieder unter den Sterblichen wähnen muss. Unter dem Eindruck dieser bärenstarken Partie und der zuletzt konstant unter Beweis gestellten Top-Form, traut der britische Wettanbieter dem Nippon-Crack nun auch in Paris (Quote 21,0) einiges zu.

    Ähnlich verhält es sich mit Australian Open-Champion Stanislaus Wawrinka (Schweiz). Denn obwohl der Eidgenosse, wie sein Landmann Roger Federer (Quote 21,0), nicht für seine ausgewiesene Sandplatz-Stärke bekannt ist, lassen die zahlreichen Top-Leistungen in den vergangenen Monaten am Ende doch darauf schließen, dass er im 16. Pariser Arrondissement ein Wörtchen um den Titel mitreden kann (Quote 7,50).

    Wer nun einen Tipp auf den Sandplatzkönig des Jahres 2014 wagen will, kann ab jetzt bei Ladbrokes diese und viele weitere Favoritenquoten (u.a. Murray, Berdych, Ferrer) genauer unter die Lupe nehmen.

     

    zum Ladbrokes Testbericht                          → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.