Formel 1 GP USA: Fortsetzung der Vettel-Serie mit Premierensieg?

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Die Asien-Tournee ist beendet. Nun kehrt die Formel 1 Wüste, Scheichs und Kamelen den Rücken um sich im vorletzten Rennen vor Saisonende mit Cowboys in Texas auseinander zu setzen. Denn in der texanischen Hauptstadt Austin wird der nächste Sieg in der Königsklasse des Motorsports ausgefahren. Die Vorfreude bei den Rennställen und Fahrern ist groß – aus verschiedenen Gründen.

     

    zu den Formel 1 Wetten bei Ladbrokes

     

    Zum einen hat der Rundkurs in Austin bei seiner Premiere im vergangenen Jahr einen Großteil des Fahrerfeldes verzaubert. Obwohl aufgrund des neuen Asphalts im letzten Jahr eine gehörige Rutschpartie auf den Belag gelegt wurde, konnte die von Hermann Tilke gebaute Strecke bei der erstmaligen Befahrung gleich überzeugen: das Layout der Strecke präsentiert sich abwechslungsreich und schwierig, da zum einen viele Höhenmeter (unter anderem eine Bergauf-Passage auf der Ziel-Start-Geraden) zu bewältigen sind. Zum anderen wurden klassische Elemente aus Hockenheim, Silverstone oder Istanbul in den 20 Kurven umfassende Rundkurs integriert.

    Neben dieser Charakteristik hat zudem die Infrastruktur rund um die Rennstrecke bei den Fahrern bleibenden Eindruck hinterlassen. Tolle Atmosphäre, viele Fans, sowie die Vielzahl an Unterhaltungsmöglichkeiten wussten die Piloten zu Saisonende zu schätzen. Vor allem Lewis Hamilton hatte im vergangenen Jahr besondere Feierlaune, konnte der Brite im Mercedes doch den Premierensieg auf der neuen Strecke für sich einheimsen. Die Tatsache, dass Hamilton vor Vettel mit Cowboy-Hut ausgestattet auf dem Podest stand, hat allerdings auch zur Folge, dass Austin eine von insgesamt nur noch 2 Strecken im aktuellen Renngeschehen ist, auf der der alles überstrahlenden Dominator Vettel noch nicht gewonnen konnte.

    Da der 26-jährige Heppenheimer in dieser Saison bereits mehrere „weiße Flecken“ auf seiner persönlichen Landkarte auslöschen konnte (unter anderem auf dem Nürburgring) ist der frischgebackene vierfache Weltmeister auch in Austin der erste Sieganwärter. Kann Vettel mit seinem ersten Sieg auf dem Circuit of the Americas seine Siegesserie von 7 Siegen in Folge (insgesamt 11 Siege in dieser Saison bisher) weiter fortsetzten, so zahlt der britische Wettanbieter Ladbrokes dafür den 1,33-fachen Wetteinsatz zurück . Der Erfolg würde Vettel die alleinige Bestmarke an Siegen innerhalb einer Saison bescheren (bisher geteilt mit M. Schumacher 11). Als schärfster Konkurrent von Vettel wird bei den Experten des Buchmachers sein Teamkollege Mark Webber gesehen. Kann der Australier in seinem vorletzten Rennen vor dem Karriereende noch einmal zuschlagen, ist der Sieg bei Ladbrokes mit der Wettquote 6,00 verbucht.

     

    ladbrokes_wettquoten

     

    Wer soll Kimi Räikkönen ersetzen?

    Allerdings nicht nur der Abschied von Webber hat für Aufregung auf personeller Ebene gesorgt. Vielmehr versetzt ein kurzfristiger Ausfall das Fahrerlager in Aufregung: denn auch Kimi Räikkönen ist der Formel 1 für die weitere Saison abhanden gekommen. Der Finne, der mit Jahresende seinen Rennstall Lotus verlässt, um im kommenden Jahr sein Comeback bei Ferrari zu geben, lässt die beiden letzten Rennen aus. Der Grund dafür ist eine Operation am Rücken. Diese wird nun vorzeitig durchgeführt, nachdem der Finne die letzten Rennen unter Medikamenten und Schmerzen bestritten hatte. Zudem möchte Räikkönen fit in die kommende Saison starten und mit Ferrari der Dominanz von Vettel den Kampf ansagen. Das gleiche Ziel verfolgt naturgemäß sein Teamkollege in spe:

    Für Fernando Alonso gibt es in der aktuellen Saison eigentlich nichts mehr zu gewinnen. Denn spätestens seit dem Ausfall von Räikkönen hat der Spanier den Vize-Weltmeistertitel 2013 fix in der Tasche. Dennoch lässt sich der Ferrari-Pilot Austin nicht entgehen – und das obwohl der Spanier nach einem spektakulären Ausritt beim letzten Rennen mit Rückenschmerzen in das Cockpit steigt.

    Wer allerdings statt Räikkönen die letzten beiden Rennen im Lotus bestreiten wird, steht noch in den Sternen. Der Rennstall ist auf der Suche nach einem Fahrer, wobei dabei sogar Michael Schumacher für ein kurzzeitiges Comeback von 2 Rennen angefragt wurde. Eine wahrscheinlichere Variante ist vielleicht, dass Nico Hülkenberg das Cockpit von Räikkönen übernimmt, zumal dieser auch für die kommende Saison ein heißer Kandidat für diese Position ist. Kann sich der Deutsche im Sauber – oder auch im Lotus – für die kommende Saison empfehlen, würde der erste Sieg bei Ladbrokes gleich die 67-fache Ausschüttung des Wetteinsatzes bedeuten.

     

    zum Ladbrokes Testbericht                          → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Veronika

    Das Interesse für Sport hat Veronika ab Beginn ihrer Berufslaufbahn geprägt: Bereits neben dem Doppelstudium der Sportwissenschaften, sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaften, stand vor allem die Tätigkeit in der Sportredaktion eines TV-Senders in ihrem Fokus. Dabei konnte sie sich sowohl auf der Universität, wie auch im beruflichen Alltag nicht nur viel fachliches Wissen, sondern vor allem den Blick für Details aneignen. Nach Abschluss der Studien und über einem Jahrzehnt Berufserfahrung im Mediensektor kann diese Basis nun hilfreich rund um das Thema Sportwetten auf wettanbieter.de angewendet werden.