DFB-Pokal: Auch bei Ladbrokes ein großes Thema

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

     

    Dienstag und Mittwoch befindet sich Fußball-Deutschland in Pokalfieber! In der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals wird sich neuerlich die Spreu vom Weizen trennen. Auch außerhalb Deutschlands ist der Bewerb ein großes Thema, zumindest, wenn man sich das Wettprogramm von Ladbrokes ansieht.

    “The Big Red” wurde ebenfalls vom Pokalfieber erfasst. Kein Wunder, ist das “Mutterland des Fußballs” doch ohnehin als pokalaffin bekannt. Der 1872 erstmals ausgespielte FA-Cup ist schließlich der älteste nationale Pokalbewerb der Welt.

     


    Jetzt auf den DFB-Pokal bei Ladbrokes wetten!


     

    Der DFB-Pokal bzw. sein Vorgängerbewerb, der sog. “Tschammerpokal”, erlebte 1935 seine Premiere und ist damit weitaus jünger. Seit 1985 steigt das Endspiel in Berlin, das Finale der aktuellen Ausgabe findet am 19. Mai 2018 im Olympiastadion statt.

    Bis dahin ist es noch ein sehr weiter Weg. 32 Mannschaften, darunter 16 Bundesligisten, haben das erste Hindernis auf der “Road to Berlin” überwunden und wollen in der 2. Hauptrunde den nächsten Schritt machen. Bis zum Endspiel gibt es noch vier Hürden aus dem Weg zu räumen.

     

    Magdeburg will Dortmunds Pokalschreck werden

    Der Schlager am Dienstag steigt zwischen dem 1. FC Magdeburg und Borussia Dortmund. Der Drittligist fiebert dem Duell mit dem Spitzenreiter aus der Bundesliga seit der Auslosung entgegen. Die Magdeburger haben in der ersten Runde den FC Augsburg rausgeworfen und sich auch schon in der Vergangenheit als Pokalschreck betätigt.

     

    Ladbrokes-DFB-Pokal-Magdeburg-Dortmund

    * Screenshot vom 24.10.2017, 11:21 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


     

    So scheiterten in der Saison 2000/2001 nacheinander der 1. FC Köln, Bayern München und der Karlsruher SC in der Hauptstadt von Sachsen-Anhalt. Im vergangenen Jahr wäre hier auch der spätere Finalist Eintracht Frankfurt fast ausgeschieden. Der FCM unterlag erst im Elfmeterschießen.

    Nichtsdestotrotz sieht auch Ladbrokes die Favoritenrolle mehr als eindeutig bei Borussia Dortmund. Der Tabellenführer aus der Bundesliga ist zwar seit drei Pflichtspielen ohne Sieg, doch an den Vorzeichen hat sich nichts geändert. Alles andere als ein Erfolg des BVB wäre eine faustdicke Überraschung.

     

    Verhindert Leipzig vorzeitig Henynckes 2. Triple?

    Der Mittwoch steht ganz im Zeichen des Duells zwischen RasenBallsport Leipzig und dem FC Bayern München. Der Vizemeister fordert den regierenden Meister und Rekordpokalsieger heraus. Die Sachsen haben zuletzt auf allen Ebenen gewonnen und feierten vier Siege hintereinander.

    Darunter der fulminante 3:2-Auswärtserfolg in Dortmund sowie der historische erste Sieg in der Champions League (3:2 gegen den FC Porto, Anm.). Am vergangenen Wochenende gab es einen 1:0-Erfolg über den VfB Stuttgart.

     

    Ladbrokes-DFB-Pokal-Leipzig-Bayern-Muenchen

    * Screenshot vom 24.10.2017, 11:22 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


     

    Der FC Bayern München hat nach der Rückkehr von Jupp Heynckes wieder in die Erfolgsspur gefunden. Nach der Entlassung von Carlo Ancelotti gab es drei Siege gegen Freiburg, Celtic Glasgow und den HSV. Die Weste des Trainer-Altmeisters ist damit noch blütenrein und sollte es nach Meinung von Ladbrokes auch im DFB-Pokal bleiben.

     

    Ladbrokes: zu jeder Partie viele Wettmärkte

    Das Ladbrokes-Wettprogramm umfasst natürlich nicht nur eine riesige Auswahl an Wettmärkten zu den beiden Spielen des Bundesliga-Führungsduos, sondern zu jeder der 16 Zweitrundenpartien hat der Traditionsbuchmacher eine Vielzahl an unterschiedlichen Tippmöglichkeiten, die weit in den dreistelligen Bereich geht.

    Ein Blick auf das Angebot könnte sich lohnen, denn gerade im Pokal kann ein David den Goliath besiegen. Das kommt zwar nicht mehr unbedingt oft vor, aber geht ein risikoreicher Tipp auf, ist der Ertrag umso höher.

     

    Icon ZoomDFB-Pokal 2. Runde, Termine:

    • Di, 24.10. (18:30 Uhr)   Paderborn – Bochum
    • Di, 24.10. (18:30 Uhr)   Wehen – Schalke 04
    • Di, 24.10. (18:30 Uhr)   Leverkusen – Union Berlin
    • Di, 24.10. (18:30 Uhr)   Düsseldorf – Gladbach
    • Di, 24.10. (20:45 Uhr)   Mainz – Kiel
    • Di, 24.10. (20:45 Uhr)   Magdeburg – Borussia Dortmund
    • Di, 24.10. (20:45 Uhr)   Greuther Fürth – Ingolstadt
    • Di, 24.10. (20:45 Uhr)   Schweinfurt – Eintracht Frankfurt
    • Mi, 25.10. (18:30 Uhr)   Hertha BSC – 1. FC Köln
    • Mi, 25.10. (18:30 Uhr)   Osnabrück – 1. FC Nürnberg
    • Mi, 25.10. (18:30 Uhr)   Wolfsburg – Hannover 96
    • Mi, 25.10. (18:30 Uhr)   Kaiserslautern – Stuttgart
    • Mi, 25.10. (20:45 Uhr)   Leipzig – FC Bayern
    • Mi, 25.10. (20:45 Uhr)   Bremen – Hoffenheim
    • Mi, 25.10. (20:45 Uhr)   Regensburg – Heidenheim
    • Mi, 25.10. (20:45 Uhr)   Freiburg – Dynamo Dresden

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Markus
    Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie auf wettanbieter.de regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.
    Top