CL Gruppenphase 2016/17 – Das sind die Gegner der deutschen Teams:

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Am frühen Donnerstagabend wurde in Nyon (CH) die Gruppenphase der Champions League 2016/17 ausgelost. Den vier deutschen Startern war das Glück dabei allerdings nicht unbedingt hold – mit Ausnahme von Bayer Leverkusen.

     

    Zu den Champions League Wetten bei Bet365

     

    Der Werkself bleibt in der Gruppe E ein ganz großer Brocken erspart. Stattdessen wartet mit ZSKA Moskau, Tottenham Hotspur und dem AS Monaco ein Trio, mit dem sich die Elf von Trainer Roger Schmidt zumindest auf Augenhöhe befinden sollte.

    trophyAlles andere als der Einzug in die K.o.-Phase wäre daher eine herbe Enttäuschung. Erst recht, weil Bayer im Sommer personell noch einmal an Qualität hinzugewonnen hat.

     

    Bayern trifft erneut auf Atletico

    Die Achtelfinalteilnahme ist freilich auch in München Pflicht. Allein der Weg dorthin scheint in der Gruppe D ungleich mühsamer. Kommt es doch bereits in der Gruppenphase zum Wiedersehen mit Vorjahres-Bezwinger Atletico Madrid.

    Für die Bayern aber offenbar kein Problem – einerseits, weil man mit den Madrilenen nach dem Halbfinal-Aus im Frühjahr „noch eine Rechnung offen hat“ (O-Ton Thomas Müller); andererseits, weil die beiden Duelle laut Manuel Neuer schon früh „einen Vorgeschmack auf die K.o.-Phase“ bieten.

     

    uefa-cl-gruppen-2016-17

    Abbildung oben: Alle acht Gruppen im Überblick.


     

    Komplettiert wird das Quartett von den Außenseitern PSV Eindhoven und FK Rostov, die die Münchener allerdings keineswegs unterschätzen sollten. Denn beide haben in Europa heuer bereits einschlägige Duftmarken hinterlassen:

    Icon ZoomDer niederländische Champion scheiterte im Frühjahr erst im Achtelfinale, nach einem Elfer-Krimi gegen den späteren Finalisten Atletico, der russische Vizemeister hat erst kürzlich im Play-off den vierfachen Sieger Ajax Amsterdam in die Schranken gewiesen.

     

    Dortmund fordert einmal mehr das Weiße Ballett

    Auch den BVB erwartet ein heißer europäischer Herbst. Bereits zum vierten Mal in den vergangenen vier Jahren bekommen es die Borussen mit Titelverteidiger und Rekordsieger (elf Triumphe) Real Madrid zu tun.

    Außerdem in der Gruppe C: Der portugiesische Vizemeister Sporting Lissabon und Polens Champion Legia Warschau, der erstmals seit 1995 wieder in der Königsliga vorstellig wird.


    Bet365: Wer erreicht das Achtelfinale?

    bet365-cl-2016-17-aufstiegsquoten-gruppenphase

    Jetzt bei Bet365 auf den Achtelfinaleinzug wetten!


    Laut Sportdirektor Michael Zorc „zwei sehr starke Mannschaften“, gegen die aus Sicht der Wettanbieter jedoch nichts anbrennen sollte. Im Vergleich mit Dauergegner Real sieht es freilich anders aus.

    Führungsspieler Marcel Schmelzer ist dennoch zuversichtlich, was die Duelle mit Ronaldo, Bale & Co. anbelangt: „Madrid ist ein schönes Los, auch wenn wir da schon oft gespielt haben. Aber dadurch kennen wir sie auch.“

     

    Für die Fohlen kommt es knüppeldick

    Auch auf Borussia Mönchengladbach wartet mit Manchester City ein alter Bekannter. Beide Teams standen sich bereits vor Jahresfrist in der Gruppenphase gegenüber. In einer Gruppe, die angesichts von weiteren Gegnern wie Juventus Turin und FC Sevilla bärenstark besetzt war.

    Dasselbe Schicksal hat die Fohlen nun auch in diesem Jahr ereilt. Neben den nunmehrigen Guardiola-Schützlingen wartet schließlich noch eine weitere Mammutaufgabe: der große FC Barcelona.

     


    Video: Für drei der vier deutschen Vertreter wird die Vorrunde alles andere als ein Zuckerschlecken. (Quelle: YouTube/SPOX)

     

    Und auch der schottische Meister Celtic Glasgow gilt – zumindest vor heimischem Publikum – nicht gerade als Laufkundschaft. Damit droht dem Vorjahres-Vierten der Bundesliga abermals ein frühes Europapokal-Aus.

    Primäres Ziel, so Manager Max Eberl, sei daher erstmal Platz drei, der im Frühjahr zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. Die Vorfreude auf diese Gruppe ist dennoch riesengroß:

    speech_bubble„Das ist eine überragende Gruppe und für unsere Fans fantastische Reisen. Wir nehmen es sportlich und stellen uns der großen Herausforderung.“

     

    zum Bet365 Testbericht
     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.