Buchmacher: Klitschko bei Comeback gegen Joshua nur Außenseiter!

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Nachdem er im November 2015 all seine WM-Gürtel an Tyson Fury abtreten musste, ist es um Wladimir Klitschko still geworden. Fast eineinhalb Jahre benötigte die lebende Legende, um die herbe Schlappe gegen den Briten zu verdauen.

    Nun allerdings nimmt die Leidenszeit des Ukrainers endlich ein Ende. Denn am Samstag wird „Dr. Steelhammer“ endlich wieder in den Ring steigen – und das im Rahmen eines Titelkampfes, der vor 90.000 Zuschauern im Londoner Wembleystadion steigt!

     

    Klitscko-Comeback ist “Kampf des Jahres”

    Der bombastische Fan-Zuspruch ist allerdings nicht nur auf das Comeback des Altmeisters zurückzuführen. Auch der britische Lokalmatador trägt einen wesentlichen Anteil dazu bei.

    Handelt es sich dabei doch um niemand Geringeren als den absoluten Shooting-Star der Schwergewichts-Szene: IBF-Weltmeister Anthony Joshua.


    jetzt bei Bet365 auf Joshua vs. Klitschko wetten


    Dieser hat zwar 14 Lenze weniger als Klitschko auf dem Buckel, gilt mit 18 K.o.-Siegen in 18 Profikämpfen aber schon jetzt als dessen legitimer Nachfolger. Kein Wunder also, dass der Showdown in Wembley von sämtlichen Experten bereits vorfreudig als „Kampf des Jahres“ bezeichnet wird.

     

    Wettanbieter vs. Experten – wer behält am Ende recht?

    Wie es sich für ein Generationenduell dieser Größenordnung ziemt, lassen sich darauf auch bei allen Wett-Häusern, die etwas auf sich halten, Wetten auf den Sieger abschließen.

    So auch beim britischen Top-Bookie Bet365, der bezüglich der Rollenverteilung mit einem echten Paukenschlag aufwartet!


    Demnach steigt Klitschko, der immerhin zwölf Jahre lang Weltmeister war und auf einen beeindruckenden Kampfrekord von 64 Siegen in 68 Profikämpfen verweisen kann, am Samstag nämlich als klarer Außenseiter (Zweiweg-Siegquote: 3,25) in den Ring!

    Dagegen trägt Joshua (1,36) vor heimischem Publikum ohne Wenn und Aber die Favoritenbürde. Fragt sich nur, ob der K.o.-König von der Insel mit dieser Last gegen einen Altmeister wie Klitschko auch umgehen kann…


    So mancher Experte erhebt da nämlich große Zweifel – darunter auch Joshuas Landsmann Lennox Lewis, der vor Klitschkos steilem Aufstieg als das Nonplusultra im Boxsport galt.

    “Hier trifft erfahren, aber mit alten Muskeln, auf jung und stark. Und ich stelle mich auf die Seite der Erfahrung. Ich glaube noch an Klitschko“, verriet der ehemalige Champion unlängst gegenüber Sport Bild.


    Video: Am Samstag ist es endlich soweit – im Londoner Wembley-Oval prügeln sich Champion Anthony Joshua und Rückkehrer Wladimir Klitschko um den IBF-Gürtel. (Quelle: YouTube/SHOWTIME Sports)


    Und auch Evander Holyfield (USA), seines Zeichens ebenfalls Ex-Weltmeister, will den 41-jährigen Herausforderer noch lange nicht aufgegeben:

    „Ich erwarte einen offenen Kampf, aber ich denke nicht, dass Klitschko den Kampf annehmen würde, wenn er nicht fest daran glauben würde, dass er gewinnen kann.“ Voraussetzung hierfür sei jedoch, dass Klitschko den schlaggewaltigen Briten mit all seiner Erfahrung zum Nachdenken bringt.

    Ob ihm dies gelingt, wird sich Samstagnacht (ab 22:45 Uhr live bei RTL und Bet365) zeigen…

     

    ic_tvBet365 Live Stream – Voraussetzungen
    • Der User muss ein Kunde von Bet365 sein.
    • Das Wettkonto muss einen positiven Guthabenstand aufweisen. Diese Voraussetzung entfällt, wenn der User in den letzten 24 Stunden vor Beginn des Live Streams eine Wette getätigt hat.
    • Das Empfangsgerät muss die Systemanforderungen erfüllen (aktueller Internet Browser, Breitband, aktiver Flash Player).

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.