Bet3000 begrüßt Jupp Heynckes bei Bayern mit Langzeitwette zurück

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Niemand Geringem als dem deutschen Rekordmeister ist es zu verdanken, dass die Bundesliga auch während der Länderspielpause auf dem Radar der Wettanbieter bleibt: Die überstürzte Entlassung von Carlo Ancelotti rief erwartungsgemäß auch etliche Buchmacher auf den Plan.

    Hatte sich die „Langzeitwette“ auf den Nachfolger des gefeuerten Italieners mit der Berufung von Jupp Heynckes schnell erledigt, rücken nun die Überlegungen in den Blick, was sich der FC Bayern von dem mittlerweile 72-Jährigen fortan für Heldentaten erhoffen darf.

     

    Zur Bayern-Triple-Wette von Bet3000

     

    Dabei liegt es in der Natur der Sache, dass sich Heynckes künftig an seinen einstigen Erfolgen messen lassen muss: Zum Abschluss seiner bislang letzten Amtszeit an der Isar hatte der überraschend reaktivierte Coach die Münchner im Jahre 2013 bekanntlich zum legendären Triple geführt.

    Die derart hoch angelegte Messlatte hatten in der Folge sowohl der große Pep Guardiola als auch der nunmehr vom Hof gejagte Carlo Anceotti stets mehr oder weniger deutlich gerissen – gleichwohl wird auch die Rückkehr des „Meisters“ von den Bookies mit einer gewissen Portion Skepsis begleitet.

     

    Bet3000 hält Heynckes Comeback für keine gute Idee…

    Nachdem, wie von uns kürzlich berichtet, schon Tipico die Wiederholung des damaliges Triples mit einer hohen Langzeitquote so gut wie ausgeschlossen hat, wird dieses bereits ziemlich lukrative Angebot von einem Mitbewerber nun nochmals deutlich übertroffen.

     

    Bet3000 Heynckes Triple Bayern Wette

    Screenshot: Sollte Jupp Heynckes sein Husarenstück aus dem Jahr 2013 wiederholen, gäbe es bei Bet3000 dafür den 30-fachen Wetteinsatz zurück. Bildquelle: Bet3000


     

    So stellt Bet3000 zum Saisonende gar die Rückzahlung des 30-fachen Einsatzes in Aussicht, wenn „Don Jupp“ mit dem erneuten Gewinn der Meisterschaft, des DFB-Pokals sowie der Champions League seinem Spitznamen abermals alle Ehre macht.

    Angesichts der dieser Quote zugrundeliegenden Eintrittswahrscheinlichkeit von nur 3,3 % hätte sich das neuerliche Triple somit fast schon die Würdigung als Jahrhundert-Ereignis verdient: Folgerichtig wird von dem Buchmacher gleich ganz auf ein Angebot an all jene verzichtet, die in Jupp Heynckes lediglich eine reine Verlegenheitslösung sehen.

     

    Fun Fact am Rande: Vor wenigen Tagen wurde Heynckes bereits zum vierten Mal vom deutschen Rekordmeister engagiert. Mittlerweile ist die Biographie des 72-Jährigen derart eng mit den Roten verflochten, dass Wikipedia als dessen Geburtsort scherzhaft „München-Gladbach“ benennt.

     

    Video: Jupp Heynckes will bei den Bayern wieder eine ganz klare Hierarchie installieren. (Quelle: YouTube/FC Bayern München)


     

    So kann bei diesem Wettanbieter also nicht darauf gewettet werden, dass der FC Bayern in dieser Saison einmal mehr den ganz großen Wurf verpasst – eine bedauerliche Tatsache, die jedoch wohl eher gegen die Mannschaft, denn gegen die Künste des alten, neuen Trainers spricht.

    Immerhin ist es eine Binse, dass selbst ein erwiesener Fachmann ohne die erforderliche Unterstützung auf dem Rasen aufgeschmissen ist: Und hier musste zuletzt schon der ja eigentlich auch hinlänglich erprobte Vorgänger die bittere Erfahrung machen, dass viele Spieler derzeit offenbar nicht dem Stand der neuesten Zeit entsprechen.

    Die qualitativen Zweifel bietet Heynckes andererseits aber nur umso mehr die Möglichkeit, endgültigen Helden-Status zu erlangen. Führt der einstige Fohlen-Star die alternden Recken noch einmal zu einer ungeahnten Blüte, dürfte dann auch der im Hintergrund wohl schon mit den Hufen scharrende Julian Nagelsmann um seine künftige Aufgabe nicht zu beneiden sein.

     

    jetzt auf Bayern/Heynckes-Triple wetten

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Timo
    Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er auf wettanbieter.de ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.
    Top