Australian Open 2014: Mit Ladbrokes in das Tennis Jahr 2014 starten

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Das Los ist gefallen, die Gegner stehen fest. Nun kann das erste Tennis-Highlight der Saison 2014 wirklich starten. Gemeint sind damit die Australian Open in Melbourne, die klassischerweise im Jänner den gesamten Tenniszirkus nach der Pause wieder zusammen bringen. Auch der Buchmacher Ladbrokes beschäftigt sich im Vorfeld der Klassikers in Down Under mit den ersten wichtigen Paarungen im Jahr 2014, die sich um die kleine gelbe Filzkugel drehen und hat sich die Frage nach dem Sieger im Einzel der Herren und Damen gestellt.

     

    zu den Tennis Wetten bei Ladbrokes

     

    Erneut Djokovic?

    Dabei steht bei den Herren in Australien vor allem einer im Mittelpunkt: Novak Djokovic. Als Nummer 2 der Welt nach Down Under gereist, stellt der Serbe nicht nur den Titelverteidiger in Sachen Grand Slam Titel von Melbourne. Der “Djoker” hat gleich die letzten drei Jahre in Australien dominiert und könnte mit dem erneuten Triumph somit den vierten Sieg in Folge in Down Under einfahren. Der Spezialist für Hartplatz, der im vergangenen Jahr noch die Nummer 1 der Weltrangliste war, wird auch von den Buchmachern von Ladbrokes in der Poleposition für den Sieg beim ersten Tennis Highlight des Jahres gesehen. Gelingt Djokovic sein insgesamt 5. Erfolg in Melbourne, zahlt der Buchmacher nicht einmal den doppelten Wetteinsatz aus.

    Bei der Berechnung der Wettquoten fließt dabei sicherlich auch mit ein, dass Djokovic mit neuem Trainer in Person von Boris Becker bereits bei einem Einladungsturnier in Abu Dhabi mit dem Gesamtsieg gute Form bewiesen hat. Und auch das Losglück war außerdem auf der Seite des Titelverteidigers: Auch wenn es laut dem zweifachen Australian Open Sieger Becker keine schwere oder leichte Auslosung gibt, so hat Djokovic nach dessen Meinung doch die etwas einfachere Hälfte im Raster erwischt. Denn auf den 26-jährigen Serben warten im schwierigsten Fall der Spanier David Ferrer und Tomas Berdych (CZE), während die weiteren Turnierfavoriten, Rafael Nadal , Juan Martin del Potro, Roger Federer und der Vorjahresfinalist Andy Murray allesamt in einer Tableau-Hälfte zu finden sind.

     

    ladbrokes_wettangebot

     

    Dennoch hat vor allem Rafael Nadal den Sieg bei den Australian Open zum ersten Ziel in der noch jungen Saison erklärt. Der Spanier, der nach seiner Verletzungs-Pause im vergangenen Herbst an die Spitze der Weltrangliste gestürmt ist, will in Australien seinen 14. Grand Slam Titel holen. Damit wäre der Spanier der erst dritte Spieler der Geschichte, der alle vier zum Grand Slam zählenden Turniere zumindest zweimal gewonnen hat. Außerdem kann Nadal, der in Melbourne bisher lediglich 2009 triumphieren konnte, seine Führung in der Weltrangliste ausbauen, da er aufgrund der letztjährigen Verletzung keine Punkte zu verteidigen hat.

    Nach Verletzung zurück ist auch Andy Murray. Der Schotte, der im Herbst wegen einer Operation am Rücken pausieren musste, will nach insgesamt 3 Finalniederlagen in Melbourne nun endlich den Titel sein Eigen nennen. Dieses Kunststück hat ein weiterer „Außenseiter“ bereits 4 Mal geschafft: Roger Federer. Der Schweizer will nun mit neuem Trainer (Stefan Edberg), neuem Racket und schmerzfreiem Körper den Kritikern zeigen, dass er doch noch nicht zum alten Eisen gehört. Der Buchmacher Ladbrokes würde im Erfolgsfall des Eidgenossen den 21-fachen Wetteinsatz springen lassen.

     

    Williams vs. Azarenka: kommt es zum Duell?

    Weniger Anwärter auf den Sieg scheinen sich im Vorfeld im Damen-Bewerb abzuzeichnen. Denn mit Ausnahme der Außenseiterinnen Maria Sharapowa, Li Na oder Petra Kvitova werden die größten Siegchancen eindeutig einem Duo zugeordnet. Dieses bildet sich aus der Nummer 1 und der Nummer 2 der Welt: Serena Williams und Viktoria Azarenka.

    Die Weißrussin ist dabei so etwas wie der „Djoker der Damen“, denn auch Azarenka kann mittlerweile auf eine stolze Serie von zwei Siegen in Melbourne in den letzten beiden Jahren zurück blicken. Auch im Jänner 2014 ist Azarenka gut in die Saison gestartet. Gestoppt wurde der Lauf in der Vorbereitung allerdings im Finalspiel von Brisbane – von Serena Williams.

    Die US-Amerikanerin, die 5 ihrer insgesamt 17 Grand Slam-Siege in Melbourne gefeiert hat (den letzten im Jahr 2011), plant in Australien den großen Angriff auf die Titelverteidigerin. Gelingt dieser, so liegt die Quote bei Ladbrokes bei 1,72. Kann Azarenka ihre Bilanz gegen Williams aufbessern (H2H Williams vs. Azarenka: 15:2) und den Titel erneut holen, ist gar der 6-fache Wetteinsatz drinnen. Alle weiteren Quoten rund um den ersten Tennis-Klassiker des Jahres sind in der Rubrik Tenniswetten auf der Online Plattform von Ladbrokes zu finden.

     

    zum Ladbrokes Testbericht                            → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Veronika

    Das Interesse für Sport hat Veronika ab Beginn ihrer Berufslaufbahn geprägt: Bereits neben dem Doppelstudium der Sportwissenschaften, sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaften, stand vor allem die Tätigkeit in der Sportredaktion eines TV-Senders in ihrem Fokus. Dabei konnte sie sich sowohl auf der Universität, wie auch im beruflichen Alltag nicht nur viel fachliches Wissen, sondern vor allem den Blick für Details aneignen. Nach Abschluss der Studien und über einem Jahrzehnt Berufserfahrung im Mediensektor kann diese Basis nun hilfreich rund um das Thema Sportwetten auf wettanbieter.de angewendet werden.