Ajax – Manchester United Quoten Finale | EL Wetten 2017

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Auf der einen Seite steht mit Ajax Amsterdam ein Verein, der erstmals seit 1996 wieder in einem Europapokal-Finale vertreten ist und mit seinen jungen Wilden frappant an die glorreiche Klub-Vergangenheit erinnert.

    Auf der anderen Seite steht mit Manchester United ein Schwergewicht des europäischen Klub-Fußballs, für den es im Endspiel der Europa League um die einzige Trophäe geht, die noch im Vereinsmuseum fehlt – und die aber trotzdem nur als Mittel zum Zweck dient: Als Ticket für die Champions League.

     


    Bei Tipico auf Ajax – Man United wetten!

     

    Das ist die Ausgangslage vor dem Endspiel der Europa League am 24. Mai in Stockholm.

    „Titel sind für unseren Verein enorm wichtig und es ist doch klar, dass wir diesen unbedingt gewinnen wollen“, hatte Jose Mourinho, der Trainer von Man United, schon vor dem Halbfinale betont.

     

    Man United: EL-Titel für Prestige, CL und Gehaltserhöhungen

    In der Vorschlussrunde setzte sich seine Mannschaft aber nur mit Ach und Krach gegen Celta Vigo durch. Nach einem 1:0-Erfolg im Hinspiel gingen die „Red Devils“ auch zu Hause im Rückspiel in Führung und die Sache schien klar zu sein.

    Doch den Spaniern gelang kurz vor Schluss doch noch der Ausgleich und in der Nachspielzeit wäre sogar noch der Siegtreffer möglich gewesen. Dann stünde jetzt Celta Vigo aufgrund der Auswärtstorregel im Endspiel des „kleinen Europapokals“.

    Doch am Ende ging alles gut und Man United hat nun weiter die Chance, seine Titelsammlung zu vervollständigen. Einzig der Titel in der Europa League fehlt noch. Nur Juventus, Bayern München, Chelsea und der jetzige Final-Gegner Ajax haben in ihrer Vereinsgeschichte alle Europapokal-Titel zumindest ein Mal gewonnen.

     

    Ajax – Man United: Die Wettquoten der Buchmacher:

    Interwetten Logo Mini
    Bet3000 Logo Mini
    Bet365 Logo Mini
    Tipico Logo Mini
    Ladbrokes Logo Mini
    Bwin Logo Mini
    Betvictor Logo Mini
    Sportingbet Logo Mini
    Bet-at-Home Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    150€
    100€
    100€
    300€
    50€
    40€
    100€
    100€
    Ajax
    3,80
    4,20
    4,33
    4,20
    4,20
    4,33
    4,30
    4,33
    4,04
    Unentschieden
    3,50
    3,60
    3,50
    3,50
    3,50
    3,50
    3,50
    3,50
    3,37
    Man United
    2,00
    2,00
    1,95
    1,90
    1,90
    1,95
    1,909
    1,95
    1,94
     

    Diesen will Mourinho nun nach Manchester holen. Aber nicht nur, weil sich der egozentrische Portugiese gerne mit Titel und Trophäen schmückt, sondern weil es für Manchester United auch die letzte Möglichkeit ist, nächste Saison wieder in der Champions League zu spielen.

     
    icon starDer Titelträger der Europa League ist in der kommenden Saison berechtigt, in der „Königsklasse“ zu spielen, wenn er sich nicht ohnehin auf nationalem Wege dafür qualifiziert.
     

    Da Man United in der Premier League am Ende nur Sechster wurde, wäre der EL-Triumph die Eintrittskarte für die Elite-Liga.


    ZahlungsverkehrAber für die „Red Devils“ steht nicht nur der Pokal-Gewinn und die Teilnahme an der Liga der Champions auf dem Spiel, sondern auch noch eine satte Gehaltserhöhung. Wie englische Medien berichtet haben, steigt das Grundgehalt der meisten United-Profis um 25 Prozent an, wenn der Klub in der nächsten Saison in der Champions League vertreten ist.


    Für Motivation, sei es sportlich als auch finanziell, sollte bei Manchester United jedenfalls zur Genüge gesorgt sein. Jetzt muss es die Mourinho-Mannschaft nur noch auf den Stockholmer Rasen bringen.

    In der Meisterschaft ist dies zuletzt nicht mehr besonders überzeugend gelungen.

     

    Video: Schon vor Wochen erklärte Man United-Coach Jose Mourinho, alles dem EL-Titel unterzuordnen. (Quelle: Youtube/SPOX)


     

    Von den letzten fünf Liga-Spielen konnte Man United nur eines gewinnen – das letzte mit 2:0 gegen Crystal Palace. Mit Verletzungspech und Müdigkeit begründete Mourinho den dramatischen Leistungsabfall der letzten Wochen.

    Schwerfällig schleppte sich Man United auch durch die Europa League.

     
    icon check Nur als Zweiter schafften sie aus der Gruppenphase den Aufstieg ins Sechzehntelfinale. Im Achtelfinale (gegen Rostow) und im Viertelfinale (gegen Anderlecht) gelang der Aufstieg beide Male nur recht knapp.
     

    Aber: Man United ist seit zehn Europapokal-Spielen ungeschlagen. Seit einer 1:2-Pleite bei Fenerbahce im vierten Spiel der Gruppenphase gab es sieben Siege und drei Unentschieden.

     

    Ajax will den ersten Europapokal-Sieg seit 1995

    Auf eine solche Serie kann Ajax Amsterdam nicht verweisen. Im letzten EL-Spiel, im Halbfinal-Rückspiel bei Olympique Lyon, setzte es gar eine 1:3-Pleite.

    Die war verkraftbar und es war wohl einer der schönsten Niederlagen der Vereinsgeschichte, denn Ajax hatte trotzdem, da das Hinspiel zu Hause mit 4:1 gewonnen wurde, erstmals seit 1996 wieder ein Europapokal-Finale erreicht. Damals war es das Endspiel der Champions League.

     


    Video: Justin Kluivert, nur einer der vielen “Wunderkinder” im aktuellen Ajax-Kader. (Quelle: Youtube/ScoutNationHD)

     

    Viele Sympathisanten des niederländischen Kult-Klubs fühlen sich beim Anblick der aktuellen Wunder-Truppe, die vor allem in der zweiten Saisonhälfte mit mitreißendem Offensiv-Fußball begeisterte, frappant an jene aus den 1990er-Jahren erinnert, die damals groß aufspielte.

     
    Icon ZoomHeute heißen die Jungstars Kasper Dolberg (19), Matthijs de Ligt (17), Davy Klaassen (24), Bertrand Traoré (21) und Justin Kluivert (18). Letzterer ist der Sohn von Patrick Kluivert, der Ajax 1995 mit seinem Tor den Triumph in der Champions League bescherte.
     

    In den letzten 20 Jahren wurde es aber immer stiller um Ajax und die Erfolge auf internationaler Bühne immer weniger. In der breiten öffentlichen Wahrnehmung war Ajax fast schon mehr Putzmittel als Fußballklub.

    Doch mit Cheftrainer Peter Bosz, der Frank de Boer im Sommer abgelöst hatte, obwohl dieser Ajax von 2011 bis 2014 zu vier Meisterschaften in Serie führte, kehrte nun auch wieder der internationale Erfolg zurück. Da ist es sogar verkraftbar, dass der Meistertitel diesmal knapp verpasst wurde.

     

    die besten Wettanbieter im Vergleich

     

    Bosz schickt die Mannschaft im offensiven 4-3-3-System aufs Feld, das vor allem in Heimspielen zur Höchstform auflief. So wurde im Halbfinale nicht nur Lyon mit 4:1 abgeschossen, sondern im Viertelfinale auch Schalke mit 2:0 besiegt.

    Nur in der Fremde konnten die jungen Wilden noch nicht so recht überzeugen – sowohl gegen Schalke als auch gegen Lyon war eine große Portion Glück im Spiel, um diese beiden Hürden zu meistern.

     

    Ajax mit den meisten Torschüssen in der Europa League

    Vielleicht auch deshalb sehen die Wettanbieter die Ajax-Youngsters (zwischenzeitlich betrug der Altersdurchschnitt einer Startelf nur 21,4 Jahre) im Finale gegen Man United ganz eindeutig in der Außenseiterrolle.

    Die „Red Devils“ gehen gemäß den Wettquoten jedenfalls aus haushohe Favoriten in diese Begegnung.

    Aufpassen sollten die Mannen von der Insel aber auf jeden Fall: Die „Young Guns“ aus Amsterdam haben im laufenden Wettbewerb der Europa League nicht nur mehr Tore erzielt als Man United (24:23), sondern auch in Summe die meisten Torschüsse abgegeben (95).
     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Thomas

    Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart – über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt für wettanbieter.de!