Ladbrokes Wettbonus – Neukundenbonus für Sportwetten

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Wer hierzulande über britische Buchmacher spricht, wird neben dem Namen William Hill wahrscheinlich auch den Namen Ladbrokes in die Runde werfen. Immerhin hat sich Ladbrokes neben William Hill zum größten und traditionsreichsten Wettanbieter Großbritanniens entwickelt.

    Rund 100 Jahre war der Bookie aus London auf dem Sportwetten-Markt tätig, bevor im Jahr 1998 mit dem Launch des hauseigenen Online Wettportals die Eroberung des virtuellen Wettmarktes eingeleitet worden ist.

    Während der Fokus dabei zunächst klar auf dem Heimatmarkt lag, hat sich das Angebot von Ladbrokes in den vergangenen Jahren stark internationalisiert. Auch auf dem europäischen Festland und in Übersee hat der britische Buchmacher mittlerweile zahlreiche Wettfreunde für sich begeistern können.

     

    Ladbrokes Wettbonus 300 € abholen

     

    Ein wichtiger Aspekt zur Neugewinnung von Kunden ist natürlich der Wettbonus, den man bei einer Registrierung mit Eröffnung eines neuen Wettkontos erhält. Daher haben wir in dieser Testrubrik eben diesen Bonus genau analysiert.

     

    Ladbrokes Neukundenbonus

     

    Ladbrokes Wettbonus im Vergleich: Bewertung: 2 Punkte (von maximal 5)

    Hier geht der Sportwetten-Anbieter einen an und für sich innovativen Weg. Anders als die meisten Anbieter setzt Ladbrokes nämlich nicht auf den branchenüblichen Einzahlungsbonus, sondern darauf, Neukunden mit einer Gratis-Wette für sich zu gewinnen. Insgesamt gewährt der britische Buchmacher einenWert von bis zu 300 Euro als Freebet.

    Die Bedingungen, um den Wettbonus zu bekommen, sind beim britischen Wettanbieter recht einfach zu erfüllen. Zunächst einmal ist die Registrierung auf der Website erforderlich, im Zuge dessen der Aktionscode des Neukundenprogramms eingegeben werden muss. Ist dies erledigt, ist eine Einzahlung vorzunehmen.

    Dabei kann auf alle Bezahlmethoden zurückgegriffen werden, mit Ausnahme von Ukash, Skrill oder Neteller. Diese Optionen qualifizieren nämlich nicht für das Bonusangebot.

    Anschließend ist die Platzierung einer Einzelwette in der Höhe von mindestens fünf Euro zu einer Mindestquote von 1,5 erforderlich. Als Begrüßung beziehungsweise Dankeschön vergibt Ladbrokes darauf automatisch eine Gratis-Wette in halber Höhe des Einsatzes bis maximal 300 Euro.

    Wird der Wetteinsatz der qualifizierenden Wette vom Wettkunden geringer als 600 Euro angesetzt, so fällt auch die Gratiswette entsprechend niedriger aus. Die Sportart spielt dabei keine Rolle, lediglich Tote- bzw. Poolwetten sind ausgenommen. Gleiches gilt für Virtuelle Wetten.

    Die Gratiswetten müssen nach der Gutschrift auf dem Wettkonto innerhalb von sieben Tagen gespielt werden. Andernfalls verliert dieses Willkommensgeschenk seine Gültigkeit. Der Wetteinsatz aus einer gewonnenen Gratiswette wird übrigens nicht retourniert, sondern nur der Nettogewinn.

     

    Ladbrokes Neukunden Bonus Gratiswette

    Bild: Ladbrokes gewährt seinen Bonus in Form einer Gratiswette bis zu 300 Euro. Das Guthaben muss innerhalb von 7 Tagen gespielt werden.

     

    Fazit:
    Natürlich darf nun zu Gute gehalten werden, dass Ladbrokes hier einmal mehr Pioniergeist zeigt und einen innovativen Weg einschlägt. Allerdings ist der angebotene Wettbonus für Neukunden nicht ganz so attraktiv wie das Bonusmodell des einen oder anderen Konkurrenten. Dies liegt vor allem daran, dass der Bonus mit nur einer Wette freigespielt werden muss.

    Immerhin kann es als besonders risikobehaftet eingestuft werden, mit nur einem Tipp gleich bis zu 600 Euro zu spielen. Freilich lässt sich auch mit weniger Wetteinsatz ein Bonus lukrieren; dieser fällt aber entsprechend niedriger aus, womit die Bonushöchstsumme aber gewissermaßen ihre Berechtigung verliert.

     

    Ladbrokes Gesamtwertung – zum umfangreichen Testbericht

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin

    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.