Wie platziert man Sportwetten Tipps bei Bet-at-home?

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Der aus Österreich stammende Buchmacher Bet-at-home zählt zwar nicht zu den ganz Großen der Branche, dank einer seit Jahren andauernden Marketingstrategie, die durch markante Fernsehwerbe-Spots auffällt, hat sich der Bekanntheitsgrad vor allem im deutschsprachigen Raum jedoch immens gesteigert.

    Des Weiteren ist Bet-at-home auch im Sport-Sponsoring äußerst aktiv, unterstützt dabei jedoch nicht bloß einzelne Sportvereine wie Schalke 04 oder Austria Wien, sondern sogar ganze Veranstaltungen (bet-at-home Open Hamburg). Inzwischen zählt der Bookie, der seit 1999 im online Wettgeschäft mitmischt und auch an der Frankfurter Börse gelistet ist, einige hundert Mitarbeiter und hat sich das Vertrauen von rund vier Millionen Tippern gesichert.

    Ein zweiter Relaunch im Sommer 2013 sorgte schlussendlich dafür, dass fortan auch der optischen Komponente Rechnung getragen wurde. War der Internet-Auftritt davor nur wenig ansehnlich und realtiv unübersichtlich, so braucht die Website zumindest in punkto Handhabung mittlerweile Vergleiche mit der Konkurrenz nicht mehr scheuen.

     

    auzug-bet-at-home-homepage

     

    Besonders Neulinge des Fachs werden die einfache Bedienung zu schätzen wissen, ersparen sich diese dadurch doch jede Menge Zeit bei der Eingewöhnung. Damit die erste Wettabgabe trotz des einfachen Handlings reibungslos verläuft, wollen wir Ihnen in den nachfolgenden Zeilen die Tippabgabe bei Bet-at-home in aller Ausführlichkeit schildern.

     

    Tippabgabe bei Bet-at-home – eine Kurzanleitung

    Icon 1Die Webseite von www.bet-at-home.com aufrufen

    Icon 2Mit den eigenen Benutzerdaten ins Wettkonto einsteigen

    Icon 3Gewünschtes Wettereignis auswählen

    Icon 4Die Wettart sowie den Einsatz am Wettschein festlegen

    Icon 5Die Wette abgeben

     

    Nach Aufrufen der Webseite geben wir zunächst unsere Login-Daten in die dafür vorhergesehenen Felder ein und steigen so in unser Wettkonto ein. Die Anmeldung kann jedoch auch dann erfolgen, wenn der Wettschein bereits befüllt wurde. Die Tipps bleiben nämlich gespeichert.

    Als nächsten Schritt lassen wir unseren Blick über den linken Bildschirmrand schweifen, wo sich standesgemäß das Drop-Down-Menü befindet und zwischen den einzelnen Sportarten ausgewählt werden kann.

     

    VIDEO: so kann man sich bei Bet-at-home anmelden

    Video: Für all jene, die eine visuelle Erklärung bevorzugen, haben wir auch eine Video-Anleitung zur Registrierung bei Bet-at-home erstellt.

     

    Alternativ kann auch nach einzelnen Mannschaften bzw. Sportwetten über ein Eingabefeld gesucht werden oder die Auswahl zeitlich begrenzt werden (heutige Wetten, Last Minute etc.). Wir entscheiden uns aber für die klassische Menü-Suche.

     
    WettabgabeDa der Bookie bekanntlich einen rot-weiß-roten Bezug hat, werden sowohl zur österreichischen Bundesliga als auch zu diversen Wintersportarten wie Ski Alpin oder Skispringen ungewöhnlich viele Wettoptionen zur Verfügung gestellt.
     

    Ganz oben führt Bet-at-home die beiden beliebtesten Wettmärkte Fußball und Tennis an. Freilich sind auch alle anderen handelsüblichen Sportarten wie Basketball, Handball, Winter- oder Motorsport vertreten. Selbst Freunde des Exotischen kommen voll auf ihre Kosten, werden beim österreich-stämmigen Bookie doch selbst absolute Randsportarten wie Feldhockey, Beach Soccer oder Pesäpallo (finnische Pendant zu Baseball) nicht außen vor gelassen. In unserem Beispiel schwimmen wir jedoch mit dem Strom und wählen eine Fußball-Wette aus.

     

    Fußball als Steckenpferd

    Hat man die Sportart erst einmal ausgewählt, wird das Menü ausgeklappt und weitere Unterkategorien erscheinen. Auch hier begegnet uns der Bookie wieder mit einem reichhaltigen Sortiment, das nicht nur die wichtigsten Märkte (europäische Topligen, Champions League etc.) abdeckt, sondern auch Wettmaterial aus dem hintersten Winkel dieser Erde bzw. so mancher Amateurliga liefert. Da sich die Top-Quoten üblicherweise auf jene Ereignisse konzentrieren, die sich einer breiten Aufmerksamkeit erfreuen, steuern wir allerdings eine der europäischen Top-Ligen an.

     

    buttonWerden mehrere verschiedene Ligen geöffnet, kann man als Wettneuling schnell den Überblick verlieren, da sämtliche Eventauswahlen am Bildschirm untereinander gereiht werden. Wir empfehlen daher, nicht mehr als drei unterschiedliche Kategorien gleichzeitig geöffnet zu haben.

     

    Unsere Wahl fällt schließlich auf die 1. Bundesliga, welche in der Kategorie Deutschland verortet ist. Dort befinden sich zudem sämtliche weitere Wettmärkte zum deutschen Fußball (2. Bundesliga, DFB Pokal) sowie die Spezial- und Langzweitwetten. Danach kann der Wettschein auch schon befüllt werden. Dazu genügt bereits ein einfacher Klick auf die Quote und der Tipp wird übernommen. Für all jene, die der klassischen Tendenzwette nichts abgewinnen können, stehen natürlich auch unzählige Sonderwetten (Doppelte Chance, korrektes Endergebnis) zur Verfügung.

     

    Der Wettschein bei Bet-at-home

    wettschein-bet-at-home Um die Quote zu erhöhen können auch mehrere Wetten zu einer Kombiwette zusammengefügt werden bzw. Systemwetten oder Mehrwegwetten gespielt werden. Die Auswahl erfolgt direkt über den elektronischen Wettschein, der sobald ein Ereignis ausgewählt wurde auf der rechten Desktopseite aufpoppt.

    Abbildung links: der Wettschein von Bet-at-home

    Dort werden auch gleich alle Quoten automatisch zusammengezählt und nach Eingabe des gewünschten Einsatzes zum möglichen Gewinn multipliziert. Anschließend wird die Wette mittels Klick auf den “Wette platzieren”-Button abgegeben. Sollte kein Geld auf dem Konto vorhanden sein, kann als Zwischenschritt direkt über den Wettschein per Kreditkarte eine rasche und unkomplizierte Direkt-Überweisung veranlasst werden.

     

    zur Internetseite vom Wettanbieter Bet-at-home

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Matthias

    Matthias setzte seine ersten Schritte in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandener Matura und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitet fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.