Bethard Kundenservice

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Angesichts des erst im Jahr 2016 an den Start gebrachten Angebots in Sachen Sportwetten ist Bethard zweifelsohne zu den jüngeren Wettanbietern zu zählen.

    Beim Kundenservice kommt der Buchmacher jedoch bereits ohne die bei den „Greenhorns“ häufig zu beklagenden Kinderkrankheiten aus.

     

    Bethard Kundenservice im Vergleich: Bewertung: 4,0 Punkte

    Kundensupport Bet90
     

    Wird dem direkten Kundenkontakt von erst kürzlich gegründeten Bookies zumeist noch nicht die allergrößte Bedeutung beigemessen, zeigt sich Bethard von Start weg an der unkomplizierten Klärung möglicherweise auftretender Fragen oder Problemen interessiert.

    Zu diesem Zweck hält sich das Serviceteam 24/7 zur Verfügung. Kunden können sich somit ganzjährig und zu jeder Uhrzeit per gewohnt pfeilschnellem Livechat an den Wettanbieter wenden.

    Dabei bleibt dieser Fulltime-Service zugegebenermaßen aber nur dem englischkundigen Teil der Fragsteller vorbehalten:

    Deutschsprachiges Personal wird von Bethard hingegen nur zu den „üblichen Geschäftszeichen“ vor dem PC platziert.

     

     

    Viele Kontaktmöglichkeiten

    Wenngleich sich der Buchmacher mit dieser etwas schwammigen Formulierung prinzipiell alle Türen offenhält, lehrt doch aber die Erfahrung, dass zwischen 8 und 17 Uhr in aller Regel tatsächlich deutsche Muttersprachler unter den Servicemitarbeitern verfügbar sind.

    Rund um die Uhr ist es zudem natürlich auch möglich, sich per E-Mail an den Wettanbieter zu wenden.

    Auch bei Nutzung der hierfür vorgesehenen Adresse support(at)bethard.com dürfte mit einer deutschsprachigen Antwort aber freilich erst innerhalb der genannten Geschäftszeiten zu rechnen sein.

     
    Bethard Kontaktcenter

    Abbildung oben: Bethard bietet viele Kontaktmöglichkeiten im Kundencenter an.
     

    Einen von besonders kundenaffinen Anbietern offerierten telefonischen Support hat Bethard hingegen noch nicht einmal während der regulären Öffnungszeiten zu bieten: Vorerst wird von diesem Buchmacher somit alles auf die Karte „Livechat“ gesetzt.

    Auch “Schreibfaule” komme auf ihre Kosten

    Akustisch veranlagte Wettfans können per Livechat gleichwohl um einen telefonischen Rückruf bitten. Für diesen Zweck wird noch vor dem eigentlichen Beginn der Kontaktaufnahme die einstmals bei der Registrierung angegebene Telefonnummer verifiziert.

     
    Bethard Chat

    Abbildung oben: Bethard bietet einen 24/7-Chat an, wenn auch zu späterer Stunde nicht mehr in deutscher Sprache.
     

    In einem etwas weiter gefassten Sinne ist zum Dienst am Kunden auch der obligatorische FAQ-Bereich zu zählen, den Bethard deshalb auch unmittelbar in seine Kontaktmöglichkeiten integriert:

    Beim Aufruf der Livechat-Funktion werden die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen als Alternative offeriert.

    Bei näherer Prüfung muss man dann jedoch den Eindruck gewinnen, dass es der Buchmacher offenbar kaum einmal mit irgendwelchen Nachfragen zu tun bekommt:

    Infolge der bedauerlichen Kürze warten die FAQs bislang leider noch nicht mit allzu vielen erhellenden Erläuterungen auf.

     

     

    Fazit zum Bethard Kundendienst:

    KundenserviceMit einem 24/7-Livechat bietet Bethard prinzipiell exakt jene Art von Service, den sich ein Kunde von einem guten Wettanbieter versprechen kann: Rund um die Uhr halten sich die Mitarbeiter des Buchmachers an jedem Tag des Jahres für eine unkomplizierte Kontaktaufnahme bereit.

    Folglich ist es nur den erwähnten Einschränkungen geschuldet, dass es in unserem Test trotzdem (noch) nicht zur Bestnote reicht:

    Verbesserungsbedarf haben wir vor allem hinsichtlich des eingeschränkten deutschen Kundendiensts und des dringend eines Ausbaus bedürftigen FAQ-Bereichs ausgemacht.

     

    Bethard Gesamtwertung – zum umfangreichen Testbericht

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Oliver
    Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben.