Sieger Gruppe H Wetten – WM 2014 Quoten

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Wer gewinnt die Gruppe H bei der WM 2014? Alle Wettquoten für den Gruppensieger in der Vorrundengruppe H mit den Mannschaften von Belgien, Russland, Südkorea und Algerien im Vergleich der besten Wettanbieter.

    Die besten Quoten für den Sieger der Gruppe H bei der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien sind jeweils rot markiert!

    Tipico Logo MiniInterwetten Logo MiniBet365 Logo MiniMybet Logo MiniSportingbet Logo MiniBet3000 Logo MiniBwin Logo MiniBetvictor Logo MiniBet-at-home Logo MiniLadbrokes Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    150€
    100€
    100€
    250€
    100€
    25€
    100€
    100€
    60€
    Belgien
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Russland
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Südkorea
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    Algerien
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -
    -

     

    Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die für die WM in Brasilien ausgewählten Nationen in der Gruppe H wenig Spektakuläres mit sich bringen. Der zweite Blick jedoch verrät, dass sich neben dem altbekannten, jedoch außer Form geratenen, WM-Teilnehmer Südkorea vor allem zwei europäische Teams mit konträren Zielsetzungen um den Aufstieg rittern werden.

     

    Wird Belgien den Erwartungen gerecht?

    Erster! Zumindest dieser Titel ist der belgischen Auswahl bereits nicht mehr zu nehmen. Denn die von Marc Wilmots trainierte Truppe konnte sich mit ihrem souveränen Auftreten in der Qualifikation für die WM als erste Nation aus Europa einen Startplatz für das Fussball-Event am Zuckerhut sichern. Und dabei hatten die Roten Teufel gar keine Unbekannten als Gegner: gegen Kroatien, Serbien, Schottland, Wales und Mazedonien wussten die Belgier mit ihrem offensiven Fussball, sowie dem schnellen Umschaltspiel zu begeistern und konnten sich deshalb ungeschlagen (8 Siege, 2 Remis) für die WM qualifizieren.

     

    Wer wird Weltmeister 2014 – alle Wettquoten im Vergleich

     

    Nun werden an die Belgier auch bei der Endrunde hohe Erwartungen gestellt. Seit 2002 zum ersten Mal wieder für die Weltmeisterschaft qualifiziert, zählt die hochtalentierte Truppe, die zu einem guten Teil ihr Geld in den europäischen Top-Ligen verdient, bei den WM Wetten zu den großen Geheimfavoriten auf den Titel in Brasilien. Kein Geheimnis ist dabei, dass von Belgien in der Gruppe H der Gruppensieg erwartet wird.

    Diese Zielsetzung deckt sich auch mit jener von Trainer Marc Wilmots, denn dieser möchte zumindest in das Achtelfinale vorstoßen. Dafür kann der Grundstein gleich direkt im Auftaktspiel gelegt werden. Beim ersten Auftreten der Belgier ist der Gegner Algerien, die vermeintlich einfachste Aufgabe innerhalb der Gruppe. Denn die einzige nordafrikanische Auswahl im Turnier hat die Qualifikation nur mit großem Hängen und Würgen überstanden. Nun will Algerien, das vom bosnischen Trainer Vahid Halilhodzic durch das Turnier geführt wird, für eine Überraschung sorgen und vor allem nicht so sang- und klanglos untergehen, wie vor vier Jahren (kein Sieg, kein Treffer).

     

    Die Spieltermine der Gruppe H:

    Termin
    Ort
    Begegnung
    Quoten 1/X/2
    Wettanbieter
    17.6. 18:00
    Belo Horizonte
    Belgien vs Algerien
    1,45 / 4,40 / 7,20
    zu Interwetten
    18.6. 00:00
    Cuiaba
    Russland vs Südkorea
    2,30 / 3,05 / 3,45
    zu Mybet
    22.6. 18:00
    Rio de Janeiro
    Belgien vs Russland
    2,10 / 3,50 / 3,80
    zu Bet3000
    22.6. 21:00
    Porto Alegre
    Südkorea vs Algerien
    2,40 / 3,12 / 3,40
    zu BetVictor
    26.6. 22:00
    Sao Paulo
    Südkorea vs Belgien
    5,00 / 3,70 / 1,75
    zu Tipico
    26.6. 22:00
    Curitiba
    Algerien vs Russland
    3,70 / 3,60 / 2,10
    zu Bet365

     

    Die WM als Generalprobe

    Die beiden weiteren Kontrahenten der Belgier in der Gruppe H wollen allerdings weit mehr als nur für eine Überraschung gut sein. Dabei wird allerdings  Russland doch stärker erwartet als Südkorea, da sich bei den Asiaten seit der Heim-WM 2002 eine kontinuierliche Talfahrt gezeigt hat. Nach dem vierten Platz 2002 musste sich Südkorea vor vier Jahren im Achtelfinale geschlagen geben. Beim kommenden Turnier wäre das Erreichen dieser K. O.-Phase bereits als Erfolg zu werten, konnte sich die Truppe von Myong Bo Hong doch erst aufgrund des besseren Torverhältnisses überhaupt ein direktes Ticket nach Brasilien sichern. Dieser Umstand führt dazu, dass die „Tigers of Asia“ nun auch bei der WM als Wackelkandidat gelten und von der Qualität her von den Wettanbietern nicht mit Russland auf eine Ebene gestellt werden.

    Denn Russland hat im Gegensatz zu Südkorea genau den umgekehrten Weg eingeschlagen: die Heim-WM 2018 vor Augen wird im russischen Fußball viel Wert auf die Entwicklung der Nationalmannschaft gelegt. Was sich bei der letzten WM aufgrund der verpassten Quali noch nicht bezahlt machte, konnte jedoch bei den Europameisterschaften bereits erahnt werden. Mit dem Trainerfuchs Fabio Capello an der Außenlinie soll nun in Brasilien der Ernstfall für die Heim-WM-geprobt werden – im Optimalfall mit der Qualifikation für das Achtelfinale oder die Runden darüber hinaus.

    Bereits die überstandene Qualifikation (Gruppensieg vor Portugal) hat die eingeschlagene Richtung verdeutlicht. Nun wird erwartet, dass die Sbornaja, deren Spieler zu einem Großteil aus der russischen Liga stammt, auch am Zuckerhut internationale Reife beweist und sich mit Belgien um den Sieg in der Gruppe H matcht. Das direkte Aufeinandertreffen der beiden Favoriten der Gruppe H steht am 22. Juni 2014 an.

     

    alle WM 2014 Gruppen im Überblick

     

    Top