2. Bundesliga 2016/17: Jetzt auf Meister und Aufsteiger wetten!

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Hitzewelle hin oder her, für die 18 Zweitligisten nimmt der Sommer heuer ein jähes Ende. Denn schon am 5. August – und damit drei Wochen früher als die Bundesliga – startet das Unterhaus ins neue Spieljahr.

    Der Startschuss fällt am Freitagabend (20:30 Uhr) auf dem Lauterer Betzenberg – und aus Sicht der Wettanbieter bekommen die Fans dabei gleich ein echtes Spitzenspiel zu sehen! Warum, verrät ein Blick auf deren Meisterwetten.

     

    Stuttgart wird Zweitliga-Meister: beste Quote bei Interwetten

     

    Attestieren diese doch sowohl dem heimischen FCK als auch den Gästen von Erstliga-Absteiger Hannover 96 Titelchancen. Im Vorteil scheinen diesbezüglich jedoch klar die Niedersachsen zu sein.

    Davon zeugen nicht zuletzt die weit auseinander liegenden Meisterquoten beider Kontrahenten:

    Icon ZoomEin Titelgewinn der 96er wäre den Buchmachern demnach etwas mehr als fünffache, ein Coup der seit vier Spielzeiten im Unterhaus festhängenden „Roten Teufel“ dagegen bereits 15-fache Einsätze wert.
     

    Wer wird Zweitliga-Meister 2016/17? – Wettquoten Vergleich

    Interwetten Logo Mini
    Tipico Logo Mini
    Bet365 Logo Mini
    Mybet Logo Mini
    Bwin Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    100€
    100€
    100€
    50€
    VfB Stuttgart
    4,00
    3,50
    3,25
    3,25
    3,20
    Hannover 96
    7,00
    5,50
    5,50
    5,50
    4,50
    1. FC Nürnberg
    7,00
    9,00
    7,00
    7,00
    9,00
    1. FC Kaiserslautern
    12,0
    15,0
    15,0
    15,0
    15,0
    Karlsruher SC
    10,0
    17,0
    18,0
    17,0
    21,0
    Eintracht Braunschweig
    16,0
    17,0
    18,0
    17,0
    17,0
    Greuther Fürth
    12,0
    17,0
    18,0
    17,0
    26,0
    FC St. Pauli
    16,0
    17,0
    18,0
    17,0
    15,0
    VfL Bochum
    16,0
    17,0
    22,0
    17,0
    17,0
    Fortuna Düsseldorf
    20,0
    17,0
    25,0
    17,0
    21,0
    Union Berlin
    30,0
    29,0
    25,0
    29,0
    23,0
    1. FC Heidenheim
    50,0
    34,0
    30,0
    34,0
    51,0
    1860 München
    30,0
    34,0
    30,0
    34,0
    23,0
    Dynamo Dresden
    50,0
    67,0
    35,0
    67,0
    34,0
    Arminia Bielefeld
    50,0
    81,0
    40,0
    81,0
    101
    Würzburger Kickers
    30,0
    101
    50,0
    101
    101
    SV Sandhausen
    100
    101
    75,0
    101
    201
    Erzgebirge Aue
    75,0
    101
    75,0
    101
    101

    *Stand: 26.07.2016

     

    Wettanbieter erwarten Vierkampf um die Meisterschaft

    Nichtsdestotrotz bleiben die Pfälzer damit viertaussichtsreichster Anwärter. Über bessere Chancen dürfen sich aktuell nur der Club aus Nürnberg (Quoten um 9,00) und der Topfavorit aus Stuttgart (3,50) freuen.

    FussballWussten Sie, dass…der VfB Stuttgart heuer erstmals seit 40 Jahren wieder im Unterhaus ran muss?

    Alle anderen Zweitligisten werden in dieser Frage momentan nur unter „ferner liefen“ gehandelt. Insbesondere im Vergleich mit dem Top-Trio Stuttgart, Hannover Nürnberg hinken die Verfolger meilenweit hinterher.

    Zurückführen lässt sich dies wohl in erster Linie auf die eklatanten budgetären Unterschiede zwischen den Spitzenklubs und deren Verfolgern. Schließlich sorgen diese in aller Regel auch für deutliche Differenzen in Sachen Kaderqualität.


    Soll den VfB zurück ins Oberhaus führen: Jos Luhukay. (Quelle: YouTube/STUGGI TV)


    Aufstieg 2016/17: Alles kann, nichts muss!

    An Beispielen wie Darmstadt 98, dem FC Ingolstadt oder dem FC Augsburg zeigt sich allerdings, dass Überraschungen im Unterhaus nie ausgeschlossen werden sollten – schon gar nicht im Aufstiegsrennen.

    Nicht zuletzt deshalb schielt hinter dem Spitzenquartett der Buchmacher auch heuer wieder ein knappes Dutzend Zweitligisten auf die Ränge eins und zwei.

    Wie die minimalen Quotenunterschiede zwischen diesen Teams zeigen, gestaltet sich die Chancenlage dabei ziemlich ausgeglichen – ganz egal, ob die Vorsaison nun mit einer Top 5-Platzierung oder nur knapp „über dem Strich“ zu Ende gegangen ist.


    tipico-2-bundesliga-16-17-meister-aufstieg

    Jetzt bei Tipico auf die Bundesliga-Aufsteiger 2016/17 wetten!


    Nicht einmal einen Durchmarsch der Aufsteiger aus Dresden, Würzburg und Aue scheinen die Buchmacher kategorisch ausschließen zu wollen. Wäre dies der Fall, würden diese Teams nämlich mit Quoten weit im dreistelligen Bereich aufscheinen.

    Einer packenden und abwechslungsreichen Zweitliga-Saison 2016/17 steht also nichts im Wege!

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top