WM 2018 Quali 6. Spieltag mit Deutschland – Wetten & Vorhersage

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Es ist Halbzeit in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland – fünf der insgesamt zehn Gruppenspiele haben die Nationalmannschaften bereits absolviert.

    Mit dem 6. Spieltag, der vom 9. bis 11. Juni ausgetragen wird, startet somit der zweite Teil der Ausscheidungsspiele für die im nächsten Jahr stattfindende Weltmeisterschaft.

     


    Bei Tipico auf Schottland – England wetten!

     

    Während einige Nationen bereits ganz gut im Rennen liegen, stehen andere bereits gehörig unter Druck wenn sie am Ende doch noch den WM-Zug erwischen wollen.

    Ganz gut lässt sich dies in der Gruppe A veranschaulichen. Dort liegt Vize-Europameister Frankreich mit 13 Punkten an der Spitze und die Niederlande mit lediglich sieben Zählern auf Rang 4.

     

    Portugal darf nicht stolpern

    Am Freitag sind beide gefordert – die Franzosen bei den zweitplatzierten Schweden, die Niederländer zu Hause gegen Luxemburg.

    Für die Equipe Tricolore könnte die Reise nach Stockholm bereits vorentscheidenden Charakter haben.

    Mit einem Sieg würde der Vorsprung auf die Schweden auf sechs Punkte anwachsen und es wäre ein großer Schritt Richtung WM-Teilnahme gemacht, da sich bekanntlich nur die Gruppensieger fix qualifizieren.

     


    Video: Mit einem 5:0 über die Elfenbeinküste überzeugten die Niederländer – jetzt soll es auch gegen Luxemburg einen Kantersieg geben. (Quelle: Youtube/Football HD)

     

    Auf einen Frankreich-Sieg dürften auch die Niederländer und Superstar Arjen Robben hoffen – denn gewinnen sie plangemäß gegen Luxemburg, wäre auch wieder Rang 2 und damit ein Platz im Play-Off in Reichweite. Denn derzeit rangieren die Holländer drei Punkte hinter den Schweden.

    Unter Zugzwang steht in Gruppe B auch Europameister Portugal. Die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo liegt zur Quali-Halbzeit nur auf Rang 2 – drei Punkte hinter der Schweiz.

    Somit ist es für die Portugiesen Pflicht, drei Punkte aus Lettland mitzunehmen. Die Eidgenossen wollen sich wiederum gegen Färöer keine Blöße geben und beim unangenehmen Underdog, der in der Tabelle auf Rang 4 liegt und bereits fünf Punkte eingefahren hat, siegreich bleiben.

     

    Wettquoten WM Qualifikation Bet365
    Screenshot: Die Quoten des britischen Wettanbieters Bet365 für die Freitag-Spiele der WM-Qualifikation.

     

    Weitaus spannender geht es am Freitag in der Gruppe H zu. Dort kommt es zum Duell zwischen dem Dritten und dem Zweiten – oder genauer gesagt: Bosnien-Herzegowina gegen Griechenland.

    Die Griechen liegen mit 11 Punkten auf Rang 2, die Bosnier mit einem Zähler weniger einen Platz dahinter. Mit einem Auswärtssieg könnte sich Griechenland etwas absetzen und den zweiten Platz absichern.

     

    Bleiben die Engländer weiter ohne Gegentor?

    Am Samstag steht in der Gruppe F ein Länderspiel-Evergreen auf dem Programm: Schottland empfängt England. Im Jahr 1872 kam es zum ersten Duell zwischen den beiden, jetzt treffen sie zum insgesamt 117. Mal aufeinander.

     
    Für die Bravehearts könnte dieses Duell bereits ein richtungsweisendes für den weiteren Quali-Verlauf sein. Derzeit beträgt der Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz zwar nur zwei Punkte, auf Tabellenführer England fehlen jedoch schon sechs Zähler.
     

    Da die Slowakei (Zweiter) und Slowenien (Dritter) auf die Nachzügler Litauen bzw. Malta treffen, könnte der zweite Tabellenrang für die Schotten bei einer Heimpleite gegen England in weite Ferne rücken.

     

    Wettquoten WM Qualifikation Interwetten
    Screenshot: Interwetten sieht England, Slowenien, Dänemark und Montenegro in ihren Partien ganz klar in der Favoritenrolle. Interessant: Für Deutschland gibt es gegen San Marino gar keine Siegquote.

     

    Das bedeutet für die Schotten: Verlieren verboten! Kein leichtes Unterfangen, schließlich ging das Hinspiel im November in London glatt mit 0:3 verloren.

     
    icon thumb upDazu sind die „Three Lions“ in der bisherigen WM-Qualifikation nicht nur ungeschlagen (Vier Siege, ein Remis), sondern sie verfügen auch noch über die beste Defensive aller Quali-Mannschaften: Bislang haben sie noch kein Gegentor hinnehmen müssen.
     

    Sogar noch souveräner präsentierte sich bislang Weltmeister Deutschland auf dem Weg zur WM 2018 – 5 Siege aus 5 Spielen und ein Torverhältnis von 20:1 stehen zu Buche.

    Eine Bilanz, die am Samstag weiter aufpoliert wird, schließlich gastiert „Fußball-Zwerg“ San Marino in Nürnberg.

    Die einzige Frage, die sich dabei stellen wird: Wie hoch fällt der Sieg des Weltmeisters aus? In den bisherigen drei Duellen mit dem vierfachen Weltmeister kassierte San Marino insgesamt 27 Gegentore – acht waren es im Hinspiel im November 2016.

     


    Video: Mit einigen Debütanten erreichte Deutschland im Testspiel in Dänemark ein 1:1-Unentschieden. (Quelle: Youtube/Football HD)

     

    Weitaus ausgeglichener dürfen die anderen beiden Partien dieser Gruppe sein: Nordirland gastiert in Aserbaidschan und Norwegen empfängt Tschechien.

    Für die Nordiren, Tschechen und die Mannschaft aus Aserbaidschan geht es aufgrund der deutschen Dominanz nur noch um Rang 2 in dieser Gruppe. Auf diesem Tabellenplatz rangieren derzeit die Nordiren mit 10 Punkten vor den Tschechen (8) und Aserbaidschan (7).

     

    die besten Wettanbieter im Vergleich

     

    Die dritte Gruppe, die am Samstag im Einsatz ist, ist die Gruppe E.

    Polen liegt derzeit ganz klar in Front (13 Punkte) und könnte mit einem Heimsieg gegen Rumänien einen großen Satz Richtung Gruppensieg und damit Richtung WM machen.

     
    Icon ZoomDahinter geht es ganz eng zu. Die Mannschaften von Rang zwei bis fünf (Montenegro, Dänemark, Rumänien, Armenien) sind nur durch einen Punkt getrennt. Alle haben somit noch gute Chancen auf Rang 2 und die Teilnahme am Play-Off.
     

    Die vermeintlich leichteste Aufgabe des Verfolger-Quartetts haben wohl die Dänen – sie müssen beim abgeschlagenen Schlusslicht Kasachstan ran. Das Hinspiel hat Dänemark klar mit 4:1 gewonnen.

    Währenddessen trifft Montenegro zu Hause auf Armenien. Mit einem Heimsieg könnten sich die Balkan-Kicker die Armenier nicht nur vom Hals halten, sondern auch Revanche für das Hinspiel nehmen: Das ging mit 3:2 an Armenien.

     

    Island, Wales und Österreich stehen unter Druck

    Am Sonntag komplettieren die Gruppen D, G und I den 6. Spieltag der Quali-Spiele.

     
    icon starHeiß her geht es in der Gruppe I, da es dort zum Spitzenspiel zwischen Island und Kroatien kommt. Die Isländer, aktuell Zweiter mit 10 Zählern, empfangen den Tabellenführer, der mit einem 3-Punkte-Vorsprung anreist.
     

    Das Hinspiel haben die Kroaten mit 2:0 für sich entschieden, jetzt wollen die Isländer den Spieß umdrehen, um weiterhin Chancen auf den Gruppensieg zu haben.

    Hinter Island lauern punktegleich die Ukraine und die Türkei (je 8 Zähler) auf den Rängen drei und vier. Beide müssen an diesem Spieltag auswärts antreten – die Ukrainer in Finnland, die Türken auswärts gegen Kosovo.

     


    Video: Islands Erfolgs-Geschichte bei der EM 2016. Nun wollen sich die Insel-Kicker auch für die WM in Russland qualifizieren. (Quelle: Youtube/EJ Freestylers)

     

    In der Gruppe G geht das Fernduell zwischen Spanien und Italien in die nächste Runde. Beiden halten bei 13 Punkten, die Spanier sind aufgrund der besseren Tordifferenz in Front.

    Während die Iberer in Mazedonien gefordert sind, hat die Squadra Azzura mit Schlusslicht Liechtenstein die eindeutig leichtere Aufgabe zu erfüllen.

    Israel, das in der Gruppe auf Rang 3 liegt, muss das Heimspiel gegen Albanien gewinnen, um weiterhin theoretische Chancen auf den zweiten Tabellenplatz zu wahren.

     

    Wettquoten WM Qualifikation Bet-at-Home
    Screenshot: Die Wettquoten von Bet-at-Home für die Sonntagsspiele. Für einen Österreich-Sieg in Irland gäbe es beim Austro-Bookie das Dreifache des Wetteinsatzes zu gewinnen.

     

    Das trifft auch in der Gruppe D auf Österreich zu. Die Alpen-Kicker liegen mit 7 Punkten derzeit auf dem 4. Platz – und damit schon vier Punkte hinter Rang 2. Auf diesem hat es sich die Iren gemütlich gemacht, die am Sonntag Gegner der Österreicher sind.

     
    Bei einer Niederlage in Dublin ist für die Ösis die WM-Teilnahme wohl schon außer Reichweite – und auch ein Remis könnte vielleicht am Ende zu wenig sein. Genauso groß ist der Druck für Wales.
     

    Die Mannschaft um Superstar Gareth Bale hält wie Österreich bei sieben Zählern (ein Sieg, vier Remis) und muss auswärts in Serbien ran.

    Die Serben sind nach fünf Spieltagen überraschend Tabellenführer dieser Gruppe (mit 11 Punkten) und könnten mit einem Heimsieg einen wichtigen Schritt Richtung WM 2018 machen.
     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Thomas
    Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart – über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt für wettanbieter.de!
    Top