WM 2018 Quali 7. & 8. Spieltag mit Deutschland – Wetten & Quoten

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Nach den Vereins-Fußballern melden sich in den kommenden Tagen nunmehr auch die europäischen Nationalmannschaften aus der Sommerpause zurück: Dabei läutet gleich einmal ein kompakter Doppel-Spieltag die finale Phase der WM-Qualifikation ein.

    Etliche richtungsweisende Begegnungen werden dafür sorgen, dass die neue Saison für so manche hoffnungsfrohe Nation prompt mit einer bitteren Hiobsbotschaft beginnt – während einige ausgesuchte Teams längst das ersehnte WM-Ticket vor Augen haben.

     


    Bei Bet-at-home auf die WM-Quali wetten!

     

    Die DFB-Auswahl trifft auf Tschechien und Norwegen

    Zu diesen glücklichen Mannschaften ist bekanntlich auch die DFB-Auswahl zu zählen, die noch immer verlustpunktfrei die Gruppe C regiert: Nach weiteren Siegen in Tschechien (Freitag) und gegen Norwegen (Montag) wäre der Trip nach Russland deshalb bereits so gut wie gebongt.

    Zur hervorragenden Stimmung im deutschen Lager trägt darüber hinaus auch der rundum gelungene Sommer bei: Die beim Confed Cup sowie der U21-Europameisterschaft gefeierten Triumphe sagen dem amtierenden Weltmeister schließlich auch eine schillernde Zukunft voraus.

     

    Die Tabellensituation der Gruppe C vor dem 8. Spieltag:
    RangMannschaftSpieleSUNTordifferenzPunkte
    1Deutschland7700+2721
    2Nordirland7511+1216
    3Tschechien7232+39
    4Norwegen7214-27
    5Aserbaidschan7214-87
    6San Marino7007-320

     

    Der Ausbau der ohnehin schon souveränen Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe scheint unter diesem Gesichtspunkt das kleinste Problem des vierfachen Champions zu sein – folglich gehen die Wettanbieter auch in den beiden anstehenden Prüfungen von denkbar sicheren Kisten aus.

    Dabei ist es allerdings auch dem akuten Schwächeln der Konkurrenz anzukreiden, dass der Doppel-Spieltag nur vergleichsweise wenig Spannung verspricht; so hatten namentlich die einstmals gefürchteten Tschechen zuletzt erheblich an Glanz eingebüßt.

    Vom Müßiggang des einstigen Vize-Europameisters könnten insbesondere die auf Rang zwei rangierenden Nordiren profitieren: Bereits nach dem am Freitag zu erwartenden Pflichtsieg in San Marino dürfte der Green & White Army die Play-off-Teilnahme dann auch im direkten Duell mit den Tschechen kaum noch zu nehmen sein.

     

    WM 2018 Wettquoten Bet-at-home

    Screenshot: Wettquoten von Bet-at-home zum 8. Spieltag in der WM Qualifikation


     

    Österreich muss endlich liefern

    Während die Messen in der Gruppe C somit schon so gut wie gelesen sind, sieht die Gruppe D noch den entscheidenden Weichenstellungen entgegen: Dabei muss sich jedoch ausgerechnet die ÖFB-Elf mächtig strecken, um auf den letzten Drücker doch noch auf den bereits abfahrbereiten Zug aufzuspringen.

    Angesichts des bislang unbefriedigenden Abschneidens werden sowohl beim Tabellennachbarn Wales als auch gegen Georgien ziemlich zwingend Siege gebraucht, um sich noch einmal an die um vier Punkte vorauseilenden Mannschaften aus Irland und Serbien heranzupirschen.

    Hier könnte es den Rot-Weiß-Roten allerdings entgegenkommen, dass sich die beiden Top-Teams in der achten Runde gegenseitig an die Gurgel gehen: Spätestens bei jenem Spitzenspiel in Dublin sollte sich der wahrscheinliche Gewinner des direkten WM-Tickets herauskristallisieren.

    Der Nati wird dagegen noch ein deutlich längerer Atem abverlangt, bis hinsichtlich der Endrunden-Teilnahme Vollzug vermeldet werden kann – für den exakten Zieleinlauf dürfte erst das am letzten Spieltag zu absolvierende Gastspiel beim Verfolger aus Portugal entscheidend sein.

     


    Tweet: Im aktuellen ÖFB-Kader stehen gleich 13 Spieler aus der deutschen Bundesliga. (Quelle: Twitter/oefb1904)


     

    Um als Tabellenführer zum amtierenden Europameister zu reisen, machen sich zunächst einmal jeweilige Pflichtsiege gegen Andorra und in Lettland erforderlich; die Selecao ist im Fernduell der Gruppe B derweil gegen die Färöer und in Ungarn auf die nächsten beiden Dreier aus.

     

    Schauen die Niederländer schon wieder in die Röhre?

    In der Gruppe A mischen beim Einbiegen auf die Zielgerade noch immer stolze vier Mannschaften in der WM-Verlosung mit: In Frankreich bzw. gegen Bulgarien bekommt dabei insbesondere die derzeit in die Lauerstellung gedrängte Elftal gleich einmal zwei unendlich wichtige Endspiele vor die Brust.

    Die etwas überraschend an der Spitze logierenden Schweden müssen sich in Bulgarien und Weißrussland hingegen zweimal in Folge in der Fremde bewähren: Werden diese beiden Bewährungsproben bestanden, sollte den Blagult zumindest die Playoff-Teilnahme sicher sein.

     

    Zu den WM-Quali Wetten bei Bet365

     

    In der Gruppe E durften bislang die Polen einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze ziehen: Das am Freitag zunächst zu schulternde Gastspiel in Dänemark könnte nun aber durchaus dafür sorgen, dass es in Sachen Gruppensieg auch hier noch einmal richtig spannend wird.

    Sowohl gegen den Spitzenreiter als auch beim folgenden Abstecher nach Armenien stehen jedoch in erster Linie die Dänen unter Druck, denen das in Kasachstan und gegen Rumänien geforderte Montenegro bislang äußerst erfolgreich den zweiten Tabellenplatz streitig macht.

    Heftige Streitigkeiten sind überdies auch in der Gruppe F vorprogrammiert, in der es das mühevoll an der Spitze rangierende England in der achten Runde im ehrwürdigen Wembley Stadium mit dem ärgsten Widersacher aus der Slowakei zu tun bekommt.

     

    Bet365 Wettquoten zu Deutschland - Norwegen

    Screenshot: Die Bet365-Quoten zu Deutschland – Norwegen am 4.9.


     

    Wird nach dem zuvor zu absolvierenden Gastspiel in Malta auch diese hohe Hürde übersprungen, sollte den Three Lions die WM-Teilnahme dann ziemlich sicher sein – im Falle eines Ausrutschers würden die Karten angesichts der lauernden Verfolger aus Slowenien und Schottland dagegen noch einmal gänzlich neu gemischt.

     

    Endspiel in Madrid: Spanier bitten die Azurblauen zum Tanz

    Den ultimativen Showdown des siebten Spieltages bekommt derweil die spanische Hauptstadt zu sehen, in der die gastgebende Rote Furie gegen den vierfachen Weltmeister aus Italien einem Duell der Fußball-Giganten entgegensieht.

    In Anbetracht der aktuell zu konstatierenden Punktgleichheit dürfte hier ein Sieg bereits mit dem Gruppensieg gleichzusetzen sein – während dem Verlierer immerhin noch die abschließende Ehrenrunde in den Play-offs den naturgemäß fest eingeplanten Trip nach Russland verspricht.

     


     

    In Belgien sollten die Vorbereitungen für den kommenden Sommer hingegen schon deutlich weiter fortgeschritten sein; in der achten Runde fehlt dem Spitzengreiter der Gruppe H schließlich nur noch ein Auswärtssieg in Griechenland zum großen Glück.

    Eine ganze Menge haben sich in dieser Gruppe auch die derzeit enttäuschenderweise nur auf Rang drei geführten Bosnier vorgenommen, die sich nun von den auf Zypern und in Gibraltar zu absolvierenden Prüfungen den so dringend erforderlichen Zwischenspurt erhoffen.

    Mit Kroatien, Island, der Ukraine und der Türkei geben sich in der Gruppe I zu guter Letzt gleich vier nahezu gleichauf liegende WM-Anwärter die Klinke in die Hand – dank drei angesetzter direkter Duelle wird hier in den nächsten Tagen aber kräftig ausgesiebt.

    Im ukrainischen Charkiw und gegen Kroatien fordert der Spielplan dabei die Türken zu zwei mehr als nur vorentscheidenden Sechs-Punkte-Spielen heraus. Das heimstarke Island bekommt es am Dienstag derweil in Reykjavik mit der aktuell um zwei Zähler zurückliegenden Ukraine zu tun.

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Timo
    Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er auf wettanbieter.de ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.
    Top