Wer gewinnt die Jagd auf die Torjägerkrone der Champions League?

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Stehen sie gemeinsam auf dem Fußballfeld, so ist es das wertvollste Aufeinandertreffen im internationalen Fußballgeschehen. Die Rede ist vom FC Barcelona und seinem Ligakonkurrenten Real Madrid. Gleichwohl die Kader durchgehend glanzvoll bestückt, sind es aber zwei Namen, die wie keine anderen synonym für ihren Club stehen: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

     

    zur Messi vs. Ronaldo Wette beim Wettanbieter Mybet

     

    Dies freilich nicht ohne Grund, handelt es sich doch um die besten „Vollstrecker“ der aktuellen Fußballgeneration; niemand schießt so viele Tore wie CR7 oder der argentinische „Zauberfloh“. Folglich sind es auch diese beiden, die sich Saison für Saison um die wichtigsten Individualauszeichnungen im Clubfußball matchen. So ist etwa der Titel als „Weltfußballer“ bzw. der Preis „FIFA Ballon d’Or“ seit Jahren schon fest in den Händen der beiden Stürmerasse. Ebenfalls hin und her gereicht wird die Torjägerkrone der Primera Division.

    Zu guter Letzt haben sie auch in der höchsten europäischen Spielklasse einiges zu vermelden: Seit sieben Spielzeiten hat niemand anderer mehr sich in das Privatduell zwischen Messi und Ronaldo um den Torschützenkönig der Champions League eingemischt. Wie es aussieht, wird es auch heuer nicht anders kommen. Noch führt der, mit seinem Club Schachtar Donezk bereits ausgeschiedene Brasilianer Luiz Adriano die Torjägerliste mit 9 Treffern an. Mit in dieser Saison bisher jeweils acht im gegnerischen Netz versenkten Bällen befinden sich die Stürmer der spanischen Clubs aber bereits auf Angriffskurs.

     

    mybet_wettangebot

     

    Und das Potential auf „mehr“ ist groß: Mitte April wird gerade einmal zum Viertelfinale angepfiffen, in welchem die Königlichen im „Derbi madrileño“ auf Atletico und der FC Barcelona auf den französischen Meister PSG treffen. Gelingt der Durchmarsch bis ins Finale, so haben Ronaldo und Messi noch 5 Matches lang Gelegenheit, ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen.

    Angesichts dieser Sachlage sieht sich der Wettanbieter Mybet veranlasst, die Langzeitwette auf den Torschützenkönig der Champions League 2014/15 etwas umzumodeln: mit drei Tippmöglichkeiten (Sieg Ronaldo, Sieg Messi, Sieg „ein anderer Teilnehmer) ist sie nunmehr ganz auf die Stürmerasse abgestimmt. Der Tippalternative wird mit einer Quote von 6,00 anscheinend nicht mehr als formaler Charakter beigemessen; ganz offensichtlich erwartet der Bookie einen Showdown zwischen dem Titelverteidiger CR7 (Quote 2,30) und seinem argentinischen Kontrahenten (Quote 2,00).

     

    zum Mybet Testbericht         → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Daniela
    Daniela ist eine Spätberufene in Sachen Sportwetten. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst für eine Full-Service-Agentur, bevor sie im Jahr 2012 den Sport und die Sportwette durch Zufall für sich entdeckte. Ihre besondere Vorliebe gilt der Auseinandersetzung mit neuen Themen, weshalb sie sich auf wettanbieter.de bevorzugt mit Strategien, Know-How und dem intensiven Testen der neuen Sportwettenanbieter befasst.
    Top