Tipico: weltmeisterliche Wettquoten für DFB-Sieg in Frankreich!

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Das kommende Wochenende hält nicht nur für die acht Teilnehmer der EM 2016-Playoffs, sondern auch für viele bereits qualifizierte Nationen spannende Partien parat. Einige von ihnen haben sich gar zu echten Giganten-Duellen verabredet.

    Aus gutem Grund, denn einerseits soll den treuen Fans zum Jahresabschluss nochmal ein Spektakel geboten werden, andererseits aber auch eine wichtige Standortbestimmung im Hinblick auf die Europameisterschaft in Frankreich erfolgen.

     

    Zu den Länderspiel-Wetten bei Tipico

     

    Finden die nächsten Länderspiele doch erst Ende März 2016 und damit nur zwei Monate vor dem EM-Auftakt statt. Die nunmehrigen Partien bieten den Teamchefs daher eine willkommene Gelegenheit, um wichtige Erkenntnisse im personellen und taktischen Bereich zu gewinnen.
     

    Löw holt Gomez zurück und setzt auf zwei Neue

    So auch für Jogi Löw, der beim Duell mit Frankreich (Freitag, 21:00 Uhr) erstmals seit September 2014 wieder auf Mario Gomez baut. Der einstige Bundesliga-Torschützenkönig hat in den vergangenen beiden Jahren schwere Zeiten mitgemacht, kommt bei seinem neuen Klub Besiktas Istanbul aber immer besser in Tritt.

    Dadurch ergibt sich für den Bundestrainer die seltene Möglichkeit, im Stade de France einen echten Vollblutstürmer aufzubieten. Darüber hinaus stehen mit Lokalmatador Kevin Trapp, der das Tor von Paris St. Germain hütet, und Schalke-Shootingstar Leroy Sané, zwei Neulinge im Kader, deren Turnier-Tauglichkeit es gegen den EM-Gastgeber und Mitfavoriten auszuloten gilt.

     


    Video: zuletzt sind sich Deutschland und Frankreich im Viertelfinale der WM in Brasilien gegenübergestanden. Damals behielt die DFB-Auswahl das bessere Ende dank diesem Treffer von Mats Hummels für sich. (Quelle: Youtube/ThemrSimsons)

     

    Mit Blick auf die Absenz wichtiger Leistungsträger (u.a. Kroos, Özil, Reus) steht das Unterfangen „Auswärtssieg in Frankreich“ bei Tipico jedoch unter keinem guten Stern. Im Gegenteil: erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit geht die DFB-Auswahl wieder als Außenseiter (Dreiweg-Siegquote: 2,90) in die Partie!
     

    Die neue Nummer 1 trifft auf Italien

    Abgesehen vom deutsch-französischen Nachbarschaftsduell stehen am kommenden Freitag aber noch weitere Paarungen mit Zungenschnalzer-Garantie auf dem Programm. Allen voran das Aufeinandertreffen des neuen Weltranglisten-1. Belgien mit der italienischen Squadra Azzurra.

    Obwohl die Roten Teufel den vierfachen Weltmeister erst einmal bezwingen konnten, schickt Tipico de Bruyne & Co. als Favoriten auf den heimischen Rasen (2,15). Bei einem Unentschieden oder einem Auswärtssieg der Azzurri würden der Bookie dagegen bereits weit über das Dreifache des hinterlegten Einsatzes auszahlen.

     

    Das war noch lange nicht alles

    In ähnliche Sphären stoßen Tipper vor, wenn sie es auf ein Unentschieden Englands beim amtierenden Europameister Spanien anlegen (3,60). So richtig klingeln würde die Kasse aber erst bei einem englischen Auswärtserfolg (5,00), der rückblickend auf die mit 10 Siegen in Spielen perfekt absolvierte EM-Qualifikation zumindest nicht kategorisch auszuschließen ist.
     

    tipico-länderspiele-13-november-übersicht
    Die Wettquoten von Tipico zu den Länderspielen am Freitagabend.

     
    Anders erging es den Niederlanden, für die der EM-Zug nach einem enttäuschenden vierten Platz bereits abgefahren ist. Nichtsdestotrotz wird Oranje beim sportlichen Neuanfang gegen die erstmals qualifizierten Waliser favorisiert (1,95).

    All jene, denen diese Leckerbissen noch nicht genug sind, sollten am kommenden Wochenende immer wieder einen kurzen Blick auf das Fußball-Wettangebot von Tipico werfen.

    Schließlich warten dort nicht nur am Freitag, sondern auch an den darauffolgenden Tagen zahlreiche Top-Partien darauf, Teil einer quotenträchtigen Kombiwette zu werden!

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top