Davis Cup-Finale: Serbien vs. Tschechien – Wetten bei Mybet

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Nach dem Abschluss des World Tour Finals hält der diesjährige Tenniskalender nunmehr noch einen allerletzten Höhepunkt bereit: Im Finale um den traditionsreichen Davis Cup wird am kommenden Wochenende die beste Nationalmannschaft der Saison gesucht. Obwohl es die gastgebenden Serben in den fünf Partien des abschließenden Wettbewerbes mit keinem Geringerem als dem Titelverteidiger aus Tschechien zu tun bekommen, werden die Lokalmatadoren von Mybet als haushoher Favorit in den Endkampf geschickt.

     

    zu den Tennis Wetten bei Mybet

     

    Dabei dürfte die bedingungslose Unterstützung des heißblütigen Publikums noch nicht einmal das gewichtigste Argument liefern, welches für eine bevorstehende Entthronung des scheidenden Champions spricht. Vielmehr ist die herausgehobene Stellung der Serben auf den Umstand zurückzuführen, dass Novak Djokovic das Davis-Cup-Finale zur Chefsache erklärte. Hatte sich der Weltranglistenzweite in den drei vorangegangenen Runden stets entschuldigen lassen, nimmt er nach dem jüngsten Triumph in London nun gern auch noch die als Salatschüssel verspottete Trophäe in Belgrad in Empfang.

    Wenngleich die Tschechen mit Spielern wie Tomas Berdych (6. der Weltrangliste), Radek Stepanek (43.), Lukas Rosol (45.) und Jan Hajek (105.) in der Breite sehr viel besser als die Serben aufgestellt sein dürften, sollte dem Herausforderer allein die Mitwirkung von Djokovic zwei verlässliche Punkte sichern: Wie die letzten Monate schließlich wieder einmal eindrucksvoll belegten, sind die Gegner derzeit an einer Hand abzuzählen, die der „Djoker“ zu fürchten hat. Da wohl selbst Berdych dem jüngst gekürten ATP-Weltmeister nicht das Wasser reichen kann, müssen die serbischen Teamkollegen nur noch für ein einziges Pünktchen sorgen, um den im Jahr 2010 an gleicher Stelle eingefahrenen Davis-Cup-Sieg zu wiederholen.

     

    Mybet Wettquoten

     

    Der Star ist die Mannschaft

    Vor allem Janko Tipsarevic (36. der Weltrangliste) ist es dabei zuzutrauen, dass er in einem seiner beiden Duelle den entscheidenden Sieg erzielt – nimmt das Wochenende für die Serben allerdings einen traumhaften Verlauf, könnte bestenfalls bereits das Doppel am Samstag den noch benötigten letzten Punkt besorgen. Angesichts der Siegquote von 1,3 geht der Wettanbieter Mybet in jedem Falle davon aus, dass der Gastgeber das Kind über kurz oder lang schon schaukeln wird – eine überraschende Titelverteidigung der Tschechen wäre dagegen für die deutlich stattlichere Quote von 3,2 gut.

    Als schlechtes Omen werden es die zum Außenseiter abgestempelten Gäste allerdings kaum verstehen, dass sich die Serben bereits vor dem ersten Aufschlag dem Gesamtsieg ganz nahe wähnen: Aus einer ähnlich hoffnungslos erscheinenden Position kam das Team immerhin schon im vergangenen Jahr zum Titelgewinn. Im heimischen Prag wurde vor 12 Monaten den hochfavorisierten Spaniern die Tour vermasselt – und dies gelang, obwohl sich der beste Einzelspieler in Gestalt von David Ferrer auch damals in den Reihen des Gegners befand.

     

    zum Mybet Testbericht                                → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top