Telekom Cup 2014: Wettanbieter wecken Lust auf den Liga-Start

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Schon seit nunmehr sechs Jahren ist es dem Telekom Cup vorbehalten, die bevorstehende Rückkehr der Bundesliga zu vermelden: Obwohl sich in diesem Sommer aufgrund der WM-Pause ausnahmsweise fast noch ein ganzer Monat zwischen das Mini-Turnier und dem ersten Liga-Spieltag schiebt, dürfte der Pokal-Wettbewerb in der Imtech Arena doch zumindest den vier beteiligten Klubs aus München, Gladbach, Wolfsburg und natürlich Hamburg zur wichtigen Standortbestimmung dienen. Nach der fußballfreien Zeit sehnen allerdings mindestens ebenso stark die Wettanbieter den Anpfiff im hohen Norden herbei.

     

    zur den Fußball Wetten bei Tipico

     

    Insbesondere bei den auf den deutschen Fußball fokussierten Buchmachern wie Interwetten und Tipico lässt sich erkennen, dass der Telekom Cup zunehmend an Prestige gewinnt: Während andere Anbieter die vier Spiele des Turniers offenbar erst auf den letzten Drücker mit mehr oder weniger attraktiven Quoten versehen, nimmt das genannte Duo schon etliche Tage vor den beiden Halbfinals am 26. Juni Wetten auf den Ausgang des Wettbewerbs entgegen. Dabei stehen natürlich zunächst einmal die samstäglichen Duelle zwischen dem HSV und Wolfsburg bzw. den Bayern und Gladbach im Vordergrund – und hier ist erfreulicherweise festzustellen, dass ausnahmsweise selbst der Auftritt des Deutschen Rekordmeisters zum Quotenknüller taugt.

    Da sich bei den Münchenern zahlreiche WM-Stars am letzten Juli-Wochenende noch im Urlaub befinden, wird von Pep Guardiola beim Telekom Cup nämlich wohl oder übel eine schlagbar erscheinende Schrumpftruppe an den Start geschickt: In der auf 60 Minuten reduzierten Spielzeit könnte es den Gladbacher Fohlen somit also durchaus gelingen, den ewigen Klassiker endlich wieder einmal für sich zu entscheiden. Zwar werden die Bayern von Interwetten trotz aller „Ausfälle“ mit einer Favoritenquote von 2,0 versehen – von einer solchen Verdoppelung der Wetteinsätze können Tipper bei Auftritten des Bundesliga-Flagschiffes bei anderen Gelegenheiten jedoch bekanntlich nur träumen.

     

    Tipico Fussballwetten Testbericht

     

    Hatte der amtierende Double-Sieger bereits unglaubliche fünf Anläufe gebraucht, bis er im vergangenen Jahr dann schließlich doch erstmals den Telekom Cup in den Händen hielt, droht den folgerichtig als Titelverteidigern firmierenden Bayern somit unter Umständen schon von den zuletzt erstarkten Borussen Ungemach: Mit wem es die Mannschaft von der Isar im Erfolgsfalle im fälligen Endspiel zu tun bekommt, wird dagegen im ersten Semifinale zwischen dem HSV und dem VfL Wolfsburg ermittelt, in dem man besonders auf ein mögliches Lebenszeichen des gastgebenden Dinos gespannt sein kann.

    Findet der HSV endlich die Notbremse?

    Immerhin hatten die Rautenträger zuletzt eine unfassbar schwache Katastrophen-Saison hinter sich gebracht, in der nur mit knapper Not der erstmalige Abstieg in die 2. Bundesliga verhindert wurde. Dürfte die Erleichterung über die glückliche Rettung einerseits noch immer greifbar sein, rollt auf die Hamburger angesichts einer klammen Vereinskasse und infolge des Abgangs von Calhanoglu möglicherweise schon wieder die nächste Krise zu. Die ernüchternde China-Reise ließ erahnen, dass für den Klub auch die anstehende Saison kein Zuckerschlecken wird – umso wichtiger wäre es für die Truppe von Mirko Slomka, sich nun wenigstens mit einem gelungenen Auftritt gegen den norddeutschen Rivalen bei den eigenen Anhängern zurückzumelden.

    Da mit den hochambitionierten Niedersachsen jedoch gleich einmal ein Europa-League-Teilnehmer auf die Pleitekicker von der Elbe trifft, droht das Seuchenjahr für die Hausherren auch im Telekom Cup eine unmittelbare Fortsetzung zu finden: Die Interwetten-Siegquote von 2,5 legt in jedem Falle nahe, dass sich der VfL auch auf feindlichem Territorium bewähren kann. Ein Erfolg der Hamburger Rothosen ist bei den Wettanbieter-Kollegen von Tipico dagegen mit einer stolzen Quote von 3,5 versehen – möglicherweise wird die Leidensfähigkeit der HSV-Fans somit selbst beim sommerlichen Zeitvertreib des Kommunikationsanbieters auf eine weitere harte Probe gestellt.

     

    zum Tipico Testbericht                                        → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Daniela
    Daniela ist eine Spätberufene in Sachen Sportwetten. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst für eine Full-Service-Agentur, bevor sie im Jahr 2012 den Sport und die Sportwette durch Zufall für sich entdeckte. Ihre besondere Vorliebe gilt der Auseinandersetzung mit neuen Themen, weshalb sie sich auf wettanbieter.de bevorzugt mit Strategien, Know-How und dem intensiven Testen der neuen Sportwettenanbieter befasst.
    Top