NBA Finals 2017: CLE Cavaliers vs. GS Warriors | Wettquoten

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Die dritte Runde ist angerichtet! In den NBA Finals stehen die Cleveland Cavaliers zum dritten Mal hintereinander den Golden State Warriors gegenüber. Die Best-of-7 Serie beginnt in der Nacht von Donnerstag (1. Juni 2017) auf Freitag um 03:00 MESZ.

    Die meisten Basketball-Fans und Experten haben dieses Matchup bereits vor der Saison erwartet und freuen sich nun auf eine große Show. Der Titelverteidiger um Superstar LeBron James muss zunächst zwei Mal auswärts in der Oracle Arena in Oakland (Kalifornien) antreten, ehe es zu zwei Partien nach Cleveland (Ohio) geht.

     


    Bei Bet365 auf die NBA Finals wetten!

     

    Weil die Warriors (67 Siege – 15 Niederlagen) in der Regular Season um 16 Spiele mehr gewannen, hätte Golden State – falls notwendig – sowohl in Game 5 als auch Game 7 Heimvorteil. Ein eventuelles Game 6 wäre wiederum bei den Cavaliers.

    Viele Experten sind sich uneinig, wie lange die Serie dauern wird. In den Endspielen 2015 behielten Stephen Curry & Co. mit 4-2 die Oberhand. Im Vorjahr revanchierte sich „King James“ und führte die Cavs zum Triumph im alles entscheidenden siebten Spiel.

     

    LeBron James vs. „Beast“

    Der letztjährige Erfolg bedeutete auch den dritten Meisterschaftsring für LeBron. Zuvor wurde er zwei Mal mit den Miami Heat Meister (2012 & 2013). Doch um nun seinen vierten Ring abzuholen, steht „The Chosen One“ wohl eine seiner schwierigsten Aufgaben bevor.

     

    Wer wird NBA Champion 2017? Die Wettquoten der Buchmacher:

    Interwetten Logo Mini
    Bet3000 Logo Mini
    Bet365 Logo Mini
    Tipico Logo Mini
    Ladbrokes Logo Mini
    Bwin Logo Mini
    Betvictor Logo Mini
    Sportingbet Logo Mini
    Bet-at-Home Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    150€
    100€
    100€
    300€
    100€
    40€
    100€
    100€
    Cavaliers
    11,0
    -
    16,0
    13,0
    13,0
    11,0
    13,0
    11,0
    14,0
    Warriors
    1,03
    -
    1,028
    1,02
    1,04
    1,05
    1,03
    1,05
    1,02

    * Quoten vom 12.06.2017; Text wurde vor Beginn der Best-of-7 Serie erstellt.
     

    James nannte das 4-köpfige Monster, das mit Curry, Kevin Durant, Klay Thompson und Draymond Green vier All-Stars in seinen Reihen hat, vor kurzem ein „Beast“. Dennoch schätzt der 32-Jährige die Chancen seines Teams „sehr gut“ ein, obwohl die Wettanbieter durch die Bank Golden State klar favorisieren.

    „Ich spiele in Vegas sowieso nur Blackjack, also ist es egal“, scherzte der viermalige MVP. Dieses Selbstvertrauen kommt aber nicht von ungefähr, denn LeBron zeigt derzeit auf dem Court unglaubliche Leistungen.

    Mit im Schnitt erzielten 32,5 Punkten, 8 Rebounds und 7 Assists führte James die Cavs in den Playoffs zu 12 Siegen und nur einer Niederlage. Lediglich in den Eastern Conference Finals musste sich Cleveland in einer Partie gegen die Boston Celtics geschlagen geben.

     

    Icon TrophyNBA Finals 2017 Spielplan (Heimteam zuletzt geannant):

    • Game 1: CLE Cavaliers vs. GS Warriors (Fr., 2. Juni um 03:00 Uhr MESZ)
    • Game 2: CLE Cavaliers vs. GS Warriors (Mo., 5. Juni um 02:00 Uhr)
    • Game 3: GS Warriors vs. CLE Cavaliers (Do., 8. Juni um 03:00 Uhr)
    • Game 4: GS Warriors vs. CLE Cavaliers (Sa., 10. Juni um 03:00 Uhr)
    • Game 5 (*falls notwendig): CLE Cavaliers vs. GS Warriors (Di., 13. Juni um 03:00 Uhr)
    • Game 6 (*falls notwendig): GS Warriors vs. CLE Cavaliers (Fr., 16. Juni um 03:00 Uhr)
    • Game 7 (*falls notwendig): CLE Cavaliers vs. GS Warriors (Mo., 19. Juni um 02:00 Uhr)

     

    Curry & Durant haben sich eingeworfen

    Doch die Warriors waren bislang sogar noch besser. Golden State blieb in der Postseason komplett ungeschlagen und gewann 12 Spiele mit einer durchschnittlichen Punktedifferenz von 16,3. Dies war das erste Mal in der Geschichte der NBA, dass ein Team seine ersten zwölf Playoff-Matches hintereinander für sich entschied.

    Hauptverantwortlich dafür zeichneten Curry und Durant, die konstant sehr gute Performances abliefern. So erzielte Steph in den Playoffs 28,6 Punkte pro Spiel, die „Durantula“ 25,2. Beeindruckend sind dabei auch die Shooting Percentages der beiden.

    Während der zweimalige MVP Curry insgesamt 50,2% all seiner Würfe und 43,1% Dreier trifft, bringt es der vierfache Scoring Champion KD sogar gesamt auf 55,6% bei 41,7% von der Dreierlinie. Die Neuerwerbung von Oklahoma City hat sich also bestens in das Konstrukt der Warriors eingefügt.

     

    Video: Die bislang besten Plays von Stephen Curry’s Playoff-Karriere (Quelle: YouTube/NBA)


     

    Im vergangenen Sommer unterschrieb Durant nämlich als Free Agent einen Zwei-Jahres-Vertrag über 54 Millionen Dollar. Die Hoffnung war beim mittlerweile 28-Jährigen groß, mit den „Dubs“ endlich seinen ersten Meistertitel zu holen.

     

    Defense wins Championships

    Wenn die Durantula & Co. nun gegen die Cavs wie bislang in der Postseason agieren, stehen die Chancen dafür ausgezeichnet. Zumal auch Curry, der in den Finals 2016 mit einer Knieverletzung angeschlagen spielte, wieder gut in Form ist und heiß auf eine Revanche ist.

     

    zu den NBA Finals Wetten bei Tipico

     

    Bei aller offensiven Feuerkraft, die die zwei Teams aufs Parkett bringen – Kyrie Irving, der zweitbeste Scorer von Cleveland, kommt in den Playoffs bislang auf 24,5 Punkte pro Partie – könnte am Ende die Defense von Golden State den entscheidenden Unterschied ausmachen.

    Die Warriors haben nämlich in der Postseason bisher ein Defensive Rating von 99,1 (= die Gegner erzielen pro 100 Ballbesitze nur 99,1 Punkte) und erlaubten den Kontrahenten ein Field Goal Percentage von lediglich 41,6%. Beides bedeuteten jeweils Liga-Bestwerte.

    Zum Vergleich die Werte der Cavaliers: Defensive Rating von 104,6 – und sie ließen eine gegnerische Trefferquote von 45% zu. Am Ende könnte das alte Sprichwort „Offense wins Games, Defense wins Championships“ doch wieder wahr werden.

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Timo
    Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er auf wettanbieter.de ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.
    Top