Länderspiele im März 2014: Weltweit dabei mit Bet3000

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Allzu tiefe Trauer über das Ende der Olympischen Spiele in Sotschi ist in diesem Jahr sicherlich nicht angebracht: Mit der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat sich das ganz große Sporthighlight 2014 schließlich bereits in die Startlöcher begeben. Knappe vier Monate vor dem Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeber und Kroatien, ist nun am 5. März für etliche EM-Teilnehmer das erste Testspiel des Jahres vorgesehen – die Möglichkeit zum Leistungsvergleich wird zudem natürlich auch von zahlreichen Nationen genutzt, für die leider kein Endrunden-Ticket mehr übrig war.

     

    zu den Fussball Wetten bei Bet3000

     

    Am kommenden Mittwoch wird somit auch den Sporttippern eine weitere Chance geboten, sich einen Überblick über den Leistungsstand der WM-Starter zu verschaffen: Möglicherweise kristallisiert sich ja bereits in der Vorbereitung ein heißer Kandidat heraus, der sich für eine lukrative Weltmeisterschaftswette empfiehlt. Wem die Geduld zu einer Langzeitwette fehlt, der kann natürlich auch gleich „an Ort und Stelle“ von den Test-Länderspielen profitieren. Immerhin sind sämtliche terminierten Partien in bewährter Weise bei Bet3000 zu finden: Ab 11:40 Uhr (Japan – Neuseeland) laden bis in die Nacht insgesamt 29 Duelle zur (Live-)Tippabgabe ein.

    Aus deutscher Sicht wird es zu gewohnter Zeit um 20:30 Uhr spannend: In Stuttgart nimmt es dann schließlich die Mannschaft von Jogi Löw mit den spielstarken Südamerikanern aus Chile auf. Zahlreiche Verletzungssorgen im schwarz-rot-goldenen Lager sprechen dafür, dass es für die verbliebenen Spieler eine ziemlich harte Nuss zu knacken gilt – wer jedoch schon in wenigen Monaten den vierten Titel für unser Land gewinnen möchte, sollte sich auch über solche Probleme hinwegsetzen können. Bei Bet3000 ist man in jedem Falle mehr denn je von der Stärke des deutschen Teams überzeugt: Angesichts der Siegquote von 1,4 dürfte der erhoffte Traumstart in das WM-Jahr eigentlich nur eine Formsache sein.

     

    bet3000_fussballwetten

     

    Zwei Titelkandidaten treffen zudem in der Partie zwischen Spanien und Italien zusammen; da sich diese beide Mannschaften kürzlich unter anderem im EM-Finale begegneten, sind die großen Angstgegner der DFB-Auswahl erwartungsgemäß auch bei der anstehenden Endrunde zu den aussichtsreichsten Titelaspiranten zu zählen. Im direkten Aufeinandertreffen sieht Bet3000 zunächst einmal jedoch den amtierenden Welt- und Europameister mit einer Favoritenquote von 1,55 deutlich vorn: Die rote Furie hatte die Squadra Azzurra schließlich erst vor einem Jahr aus dem Confed-Cup gekickt – und kann nun überdies auch noch auf den Heimvorteil in der Hauptstadt bauen.
    Oranje gastiert in Paris

    Eine richtig schwere Aufgabe hat sich ebenfalls der Vize-Weltmeister aus Holland aufgeladen: Im Nationalstadion zu Paris tritt die Elftal gegen die erst auf den letzten Drücker qualifizierten Franzosen an. Obwohl die Equipe Tricolore in den Play-offs am ukrainischen Gegner mächtig zu knabbern hatte, wird inzwischen auch beim Titelträger von 1998 auf einen glorreichen Sommer gehofft. Mithilfe ihres Alleskönners Ribery sollten die Gastgeber zunächst einmal zumindest der Niederlande gewachsen sein: Für den Heimsieg zahlt Bet3000 dennoch den 2,4-fachen Einsatz aus.

    Die österreichische Nationalmannschaft musste sich dagegen schon in der Qualifikation knapp geschlagen geben; dank des Gastes aus Uruguay kommt am Mittwoch nichtsdestotrotz ein wenig WM-Feeling in Klagenfurt auf. Die Celeste hat sich zwar gleichfalls nur mit Mühe und Not nach Brasilien geschleppt, stellte dafür aber bereits im Südafrika ihre absolute WM-Tauglichkeit unter Beweis. Folglich sollten die Südamerikaner nun eigentlich auch in der Alpenrepublik zu einem starken Auftritt in der Lage sein – der erfolgreiche Start in das WM-Jahr spielt hier bei Bet3000 eine schöne Quote von 2,1 ein.

     

    zum Bet3000 Testbericht                                        → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top