Klassenerhalt Ja oder Nein? Tipico sieht schwarz für den HSV

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    War der HSV im Vorjahr dem Abstieg gerade noch mal von der Schippe gesprungen, so scheint heuer womöglich die Zeit gekommen, an der die berühmt-berüchtigte Hamburger Bundesliga-Uhr erstmals in der Vereinsgeschichte zum Stillstand kommen könnte. Zumindest lassen die sportlichen Leistungen der Norddeutschen nicht mehr allzu viel Hoffnung aufkommen, dem erstmaligen Abstieg ein weiteres Mal zu entkommen.

     

    zu den Absteiger Wetten bei Tipico!

     

    HSV heißester Kandidat auf den Abstieg

    Wie ernst die Lage für den HSV inzwischen ist, offenbart der Blick in das Sportsbook des deutschen Buchmachers Tipico. Dort wird dem Bundesligadino die fragwürdige Ehre zuteil, bei der Suche nach den künftigen Absteigern inzwischen die Favoritenrolle eingenommen zu haben (1,40), und das obgleich der Wettanbieter als Partner der Norddeutsche doch an und für sich der letzte sein dürfte, der dem Traditionsklub den schweren Gang in Liga zwei herbeisehnt.

     

    tipico_absteiger

    Abbildung oben: Der Hamburger SV ist erster Favorit bei den Abstiegswetten beim Wettanbieter Tipico. Lediglich der 1,4fache Einsatz wird vom deutschen Buchmacher ausgeschüttet, falls der Bundesliga-Dino aus dem hohen Norden tatsächlich zum ersten Mal in der Geschichte absteigen sollte

     
    Doch auch der scheint mittlerweile den Glauben an einen Klassenerhalt des HSV verloren zu haben, schließlich werden nur den in der Hinrunde so zahnlosen Paderbornern ähnlich schlechte Zukunftsaussichten prognostiziert (1,45). Fast schon zuversichtlich wirkt dagegen die Absteiger-Quote der Stuttgarter (2,30), denen besonders der Sieg gegen Bremen wieder einen höheren Status bei Tipico verschaffte. Richtig entmutigend wird es für die Hamburger allerdings erst beim Blick auf Hannover, die im neuen Jahr zwar immer noch keinen einzigen Dreier einfahren konnten, denen vom Buchmacher dennoch ungleich mehr Vertrauen im Abstiegskampf entgegengebracht wird (15,0).

     

    Labbadida als Heilsbringer?

    Nicht ganz so pessimistisch gibt sich dagegen Konkurrenz-Bookie Mybet. Dieser hat die Abstiegsfrage nach der Trainer-Bestellung von Bruno Labbadida etwas umformuliert und will von seinen Kunden nun wissen, ob der Klassenerhalt mit frischen Wind von der Trainerbank aus zu schaffen ist. Zwar wird ein Nein (1,60) auch bei Mybet als die wahrscheinlichere Variante angesehen, eine Ja-Quote von 2,10 lässt Hamburger Fan-Herzen dann aber doch wieder etwas höher schlagen.

    Mybet Bundesliga Absteiger Wetten

    Update: nach der knappen 1:0 Niederlage im Nordderby gegen Werder Bremen sieht nun auch Mybet ganz schwarz für die Hamburger – nur noch 1,3 beträgt die Abstiegsquote des HSV!

     

    zum Tipico Testbericht               → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Matthias
    Matthias setzte seine ersten Schritte in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandener Matura und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitet fortan als Freier Redakteur mit Vorliebe für Fußballthemen, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.
    Top