Interwetten auch 2013 in der Gewinnzone

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Erfreuliche Nachrichten aus wirtschaftlicher Sicht hat der Wettanbieter Interwetten zu vermelden. Wie Vorstandssprecher Werner Becher berichtet, betrug der Wettumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 fast 700 Millionen Euro. Der Ertrag konnte um 7 Prozent von 36,7 Millionen auf 39,3 Millionen gesteigert werden.

    Diese erfolgreiche Bilanz ist umso bemerkenswerter, da sie trotz eines anspruchsvollen Marktumfeldes so ausfiel. Dazu zählt etwa die im Jahr 2012 eingeführte 5-prozentige Steuer auf Sportwetten in Deutschland, die eine zusätzliche Belastung in Millionenhöhe zur Folge hat. Auch der regulatorisch erzwungene Stopp für Slot-Casino-Spiele in Spanien sowie der erzwungene Marktaustritt Griechenland – vor einigen Jahren noch der zweitwichtigste Markt von Interwetten – machten sich spürbar bemerkbar.

     

    zum Wettanbieter Interwetten

     

    Obwohl im Jahr 2013 kein sportliches Großereignis wie Olympische Spiele oder eine Fußball-Welt- oder Europameisterschaft auf dem Programm stand, konnte ein derart positives Geschäftsergebnis erzielt werden.

    Dieser Erfolg beruht zunächst darauf, dass die Anzahl aktiver Kunden um mehr als 10 Prozent gesteigert werden konnte. Dazu trägt auch die Vorreiter-Rolle von Interwetten auf dem Gebiet der mobilen Wetten bei. Im Bereich Sportwetten generiert Interwetten bereits 40 Prozent des Gesamtumsatzes über Kunden, die mittels Smartphones und Tablets ihre Wetten platzieren.

     

    interwetten_fussballwetten_5

     

    Ein weiterer Grund für die erfreulichen Kennzahlen ist darin zu sehen, dass die vorhandenen Ressourcen effizient eingesetzt werden. So soll sich die Produktstrategie weiterhin an den Anforderungen werthaltiger Kunden orientieren. Social-Gaming und sonstige Cashburning-Abenteuer sollen ebenso vermieden werden, wie die Akquirierung von Marktanteilen um jeden Preis.

    Um auch in Zukunft den Anforderungen gewachsen zu sein, investiert Interwetten weiter in seine Infrastruktur. So wurden die Websiten des Wettanbieters einem Relaunch unterzogen und werden bereits im Februar 2014 einige Neuerungen und Verbesserungen für die Wettkunden bringen. Diese betreffen vor allem den Bereich der Live-Wetten. Darüber hinaus werden in den nächsten Wochen neue Apps für mobile Wetten – sowohl für Apple-, als auch für Android- und Windows-Betriebssysteme – zur Verfügung gestellt.

     

    zum Interwetten Testbericht                                    → zu den Fussball Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Gerald
    Gerald begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge für wettanbieter.de an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.
    Top