Herzogin Kate wieder schwanger! Erste Wetten zum Windsor-Baby

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Seit dem 09. September ist es amtlich: Prinz William – erster Sohn des britischen Thronfolgers Charles und der 1997 tödlich verunglückten Prinzessin Diana – und seine Gattin Kate erwarten ihr zweites Baby! Nachdem erst im Juli 2013 der kleine Prinz George das Licht der Welt erblickte, freuen sich die Windsors nun ein gutes Jahr später bereits auf den zweiten Spross ihres Traumpaares.

    Und kaum hat die frohe Kunde ihre erste Globus-Runde gemacht, stehen auch schon die Buchmacher mit spannenden Gesellschaftswetten rund um das royale Babyglück auf der Matte:
     

    Wetten auf das Baby von Kate und William bei Bet365

     
    Kein Wunder, dass dieser Anlass vor allem für die traditionsbewussten britischen Wettanbieter ein gefundenes Fressen ist. Schließlich ist deren Faible für spannende und bisweilen auch skurrile Gesellschaftswetten bis weit über die Empire-Grenzen hinaus bekannt. Klarerweise befeuern deshalb auch auf der Insel ansässige Buchmachergrößen wie Bet365 und Ladbrokes mit ihren Wetten die Spekulationen rund um die schwangere Kate und das fleischwerdende Resultat ihrer Niederkunft:

    Interessierte Tipper haben dabei zu allererst die Möglichkeit, das Geschlecht des/der kleinen Blaublüters/In vorherzusagen. Dass sich die Quotenlage diesbezüglich relativ ausgeglichen gestaltet, sollte sich von selbst verstehen. Während Bet365 die Chancen jedoch exakt ausgeglichen einschätzt (Quote „Junge“ 1,90 und Quote „Mädchen“ 1,90), rechnet Ladbrokes eher mit einem zweiten Sohn für die seit 29.04.2011 vermählten „Cambridges“. Diese Vorahnung des Buchmacher-Methusalems wird von der unterschiedlichen Quotierung der beiden Möglichkeiten untermauert: während männlicher Nachwuchs im Königshaus nämlich nur für eine Quote von 1,80 gut wäre, würde eine kleine Prinzessin die Wetteinsätze bereits verdoppeln (Quote 2,0).

     

     

    Vieles deutet auf eine kleine „Elizabeth“ hin

    Noch weitaus höhere Gewinne könnten Tipper lukrieren, sollten sie den Namen des Babys richtig vorhersagen. Hierfür stehen einige ziemlich wahrscheinliche, aber auch einige etwas abwegigere Möglichkeiten zur Auswahl. Absoluter Top-Favorit scheint momentan „Elizabeth“ – der Name der Queen – zu sein. Bekommt das Baby tatsächlich den Vornamen der Urgroßmütter, würde dies bei Bet365 eine Quote von 2,50 bringen (Ladbrokes 5,00). Ebenfalls weit oben in der Namensgunst: Philip (Bet365 13,0/Ladbrokes 21,0), Arthur (Bet365 13,0/Ladbrokes 9,00), Charles Bet365 13,0/Ladbrokes 13,0), Alexandra (Bet365 15,0/Ladbrokes 11,0) und Victoria (Bet365 15,0/Ladbrokes 11,0).

    Alle selbsternannten Adelsexperten, Society-Insider und Sporttipper haben von nun an – mit etwas Glück – die Möglichkeit, ihre Namens- und Geschlechtsprognosen für das im Frühjahr 2015 erwartete „Royal Baby“ mit einem satten Gewinn zu veredeln.

     

    zum Bet365 Testbericht                                              → zu den Wettanbieter Testberichten

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top