Dortmund – Monaco Quoten Hinspiel | Wetten CL-Viertelfinale 2017

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Nach dem Sprengstoffanschlag auf den BVB-Mannschaftsbus findet das an sich für Dienstag geplante Hinspiel im Viertelfinale der Champions League zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco nun am Mittwoch (18:45 Uhr) statt.

    Trainer Thomas Tuchel steht vor der ganz schwierigen Aufgabe, innerhalb von nicht einmal 24 Stunden die Mannschaft nach dem schockierenden Erlebnis wieder in die richtige Spur zu bringen. Marc Bartra wurde an der Hand verletzt und musste operiert werden.

    „Ich hoffe, dass die Spieler das einigermaßen wegstecken können. Solche Bilder kriegst du so schnell nicht aus dem Kopf“, sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke unmittelbar nach der Absage am Dienstag. Am Mittwoch soll wieder der Sport im Mittelpunkt stehen.

     


    Bei Tipico auf Borussia Dortmund – AS Monaco wetten!

     

    Im ersten Duell zwischen den Borussen und dem Klub aus dem Fürstentum erwarten sich die Fans ein Offensivspektakel. Das verwundert nicht, denn sowohl der BVB als auch Monaco haben bisher in der Champions League wahrlich nicht mit Toren gegeizt.

     

    BVB: Vor Monacos laufender Tormaschine gewarnt

    Die Borussen haben mit 21 Treffern in der Gruppenphase einen neuen Rekord aufgestellt und im Achtelfinale gegen Porto mit dem Gesamtscore von 4:1 für sich entscheiden können. Monaco hat sich in der Gruppenphase mit dem Toreschießen noch vornehm zurückgehalten und nur neun Mal eingenetzt.

    Seltsamerweise haben die neun Tore in der Gruppe mit Bayer Leverkusen, Tottenham und ZSKA Moskau sogar für den Gruppensieg gereicht. Im Achtelfinale lieferten die Monegassen gegen Manchester City allerdings ein Offensivfeuerwerk ab. Nach einer 3:5-Niederlage auswärts stieg Monaco mit einem 3:1-Heimsieg auf.

     

    Dortmund – Monaco: Die Wettquoten der Buchmacher:

    Interwetten Logo Mini
    Bet3000 Logo Mini
    Bet365 Logo Mini
    Tipico Logo Mini
    Ladbrokes Logo Mini
    Bwin Logo Mini
    Betvictor Logo Mini
    Sportingbet Logo Mini
    Bet-at-Home Logo Mini
    Wettbonus
    100€
    150€
    100€
    100€
    300€
    50€
    30€
    100€
    100€
    Dortmund
    1,65
    1,60
    1,57
    1,55
    1,53
    1,55
    1,571
    1,50
    1,53
    Unentschieden
    4,00
    5,30
    4,75
    4,80
    5,00
    5,00
    4,80
    5,00
    4,72
    Monaco
    5,00
    5,00
    5,50
    5,00
    5,50
    5,50
    5,50
    5,50
    5,09
     

    Da beide Kontrahenten ihr Heil in der Regel in der Offensive suchen, erwarten die Zuschauer ein Spektakel. Der BVB hat seine Generalprobe verpatzt. Die Tuchel-Truppe kassierte beim FC Bayern eine böse 1:4-Klatsche und war im Prinzip dabei chancenlos. Der Blick richtet sich aber nach vorne.

    „Die Niederlage gegen Bayern war verdient. Ich habe meinen Spielern gesagt, dass sie die Niederlage abhaken sollen“, so Tuchel auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen die Monegassen. „Wir lieben diese Bühne, vor allem die Atmosphäre zu Hause und haben gezeigt, was wir in der Champions League leisten können“, gab sich der BVB-Coach optimistisch.

     

    Nach den Ereignissen am Dienstagabend waren viele Monaco-Fans, die in Dortmund bleiben wollten, ohne Unterkunft. Kurzerhand wurden unter dem Hashtag #bedforawayfans private Übernachtungsmöglichkeiten organisiert.


     

    Dortmund kann auf Heimstärke bauen

    Dieser Optimismus ist auch angebracht: Der BVB sicherte sich den Gruppensieg, noch vor Real Madrid und bewältigte die Hürde FC Porto souverän. Vor allem im Signal Iduna Park ist Dortmund international eine Macht. In dieser Saison gab es zuhause drei Siege und ein Remis (2:2 gegen Real).

    Die Personalsorgen sind bei den Borussen weniger geworden. „Die Lage sieht etwas besser aus, da wir fest damit rechnen, dass Julian Weigl und Shinji Kagawa zurückkommen und Lukasz Piszczek fit ist“, so Tuchel. Marco Reus ist fraglich, während Erik Durm, André Schürrle und Mario Götze sicher fehlen.

     

    Video: Thomas Tuchel schätzt AS Monaco als „herausragend talentiert“ ein, will aber natürlich, dass seine Mannschaft ihre Stärken ausspielen kann. „Wir brauchen vier Top-Halbzeiten, um weiterzukommen“, so der BVB-Trainer. (Quelle: YouTube/SPOX)


     

    Auch wenn viel für einem Heimsieg des BVB spricht, darf AS Monaco nicht unterschätzt werden. Ihre Gefährlichkeit haben die Monegassen zuletzt im Achtelfinale gegen Manchester City unter Beweis gestellt. Nach der spektakulären 3:5-Niederlage bei den Citizens lieferte „AS“ im Heimspiel eine fulminante Aufholjagd ab.

     

    zu den Champions League Wetten bei Bet365

     

    Angeführt von einem groß aufspielenden Kylian Mbappe, einem der aktuell größten Talente im Weltfußball, sicherte sich Monaco mit einem 3:1-Erfolg im Rückspiel den Viertelfinaleinzug gegen die von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola trainierten „Citizens“.

     

    Monaco: Falcao wieder dabei, trotzdem Personalsorgen

    Nun wartet mit dem BVB das nächste große Kaliber. Laut Meinung der Wettanbieter sind die Monegassen in Dortmund in der Rolle des Außenseiters. Darin scheint sich die Mannschaft von Leonardo Jardim aber sehr wohl zu fühlen.

    Die Personalsituation ist ein wenig angespannt. Zwar hat Radamel Falcao zuletzt sein Comeback gefeiert, doch in Dortmund fehlen der gesperrte Tiemoué Bakayoko, Djibril Sidibé, Gabriel Boschilia und Guido Carrillo sind verletzt.

     


    Bild oben: AS Monaco macht sich mit dem Spielfeld in Dortmund vertraut. (Quelle: Twitter/@AS_Monaco)


     

    „Dortmunds Vorteile sind die internationale Erfahrung und der breitere Kader. Wir müssen uns beim Verteidigen ihrer Qualität bewusst sein. Es muss eine Balance geben“, so Monaco-Trainer Jardim. Die Monegassen haben in der aktuellen Saison vier CL-Partien mehr in den Beinen als der BVB.

     

    „Es ist eine wirklich ausgeglichene Begegnung. Die Teams sind sich sehr ähnlich, mit vielen jungen, offensiven Spielern. Dortmund hat mehr Erfahrung in der Champions League als wir, aber im Endeffekt gibt es keinen Favoriten.“
     
    Monacos Fabinho erwartet ein hartes Duell gegen Dortmund.

     

    Die „AS“ stieg bereits in der dritten Quali-Runde ein, setzte sich gegen Fenerbahce Istanbul durch und bezwang im Play-off Villarreal. „Es ist nicht leicht, alle drei Tage mit der vollen Intensität zu spielen. Ich weiß nicht, ob es ein Team jemals von der dritten Qualifikationsrunde bis ins Viertelfinale geschafft hat“, so Jardim weiter.

    Das Duell zwischen dem BVB und Monaco wird nun unter ganz anderen Voraussetzungen ausgetrragen. Man kann nur hoffen, dass die Borussen den Anschlag einigermaßen verarbeiten konnten und sich auf das Duell mit den Monegassen konzentrieren können.

    Trotz allem geht es um den Einzug ins Halbfinale der Champions League und da ist eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 19. April von großer Bedeutung.

     

    die besten Wettanbieter im Vergleich

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Markus
    Seit der Jahrtausendwende befasst sich Markus mit dem nationalen und internationalen Sportgeschehen und kann auf eine umfassende Erfahrung in der Berichterstattung speziell über Fußball zurückblicken. Nachdem er bei zahlreichen Top-Ereignissen wie WM und Euro vor Ort war, hat er sich dem Thema der Sportwetten zugewandt und klopft sie auf wettanbieter.de regelmäßig aus Sicht des Fußballexperten auf ihre Stärken und Schwächen ab.
    Top