Cheltenham Festival 2016: Wetten auf Pferde, Jockeys & Trainer

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Als traditioneller britischer Buchmacher widmet der Wettanbieter Sportingbet nicht nur dem Fußball, sondern auch dem Pferderennsport großes Augenmerk. In dem gut sortierten Antepost-Wettangebot dürfen demnach weder Traber, Galopper noch „Jagdrennläufer“ fehlen.
     

    zu den Cheltenham Festival Pferdewetten bei Sportingbet

     
    Letztere haben, gemeinsam mit ihren Trainern, Jockeys und Eigentümern Mitte März ihren großen Auftritt: rund um den irischen St. Patrick’s Day wird das im Vereinten Königreich berühmteste Meeting für Jagdrennpferde am Cheltenham Racecourse abgehalten, welches Sportingbet mit einem umfangreichen Wettprogramm begleitet.

     

    Wetten auf die vierbeinigen Sieger

    Das Festival erstreckt sich über vier Tage (15. bis 18. März 2016), an denen insgesamt 28 Rennen – 7 je Tag – zur Austragung kommen. Als Jagdrennen werden diese teilweise über Hindernisse geführt (Hurdles und Chases) oder auch über flache Rennstrecken (Bumper) ausgetragen.
     

    Das kleine Lexikon der Jagdrennen –
    diese Typen sind am Cheltenham Festival vertreten:

    Hurdles → sind Jagdrennen über Hindernisse ab 1,04 Meter
    Chases → sind Jagdrennen über Hindernisse ab 1,35 Meter
    Bumper → sind Flachrennen, also Rennen über hindernisfreies Gelände

     
    Gewettet werden kann bei Sportingbet selbstverständlich auf alle 28 Rennen – beziehungsweise ihre „tierischen“ Gewinner –, den Höhepunkt des Festivals markiert aber der letzte Tag, an welchem das Rennen um den Gold Cup zur Austragung kommt.
     


    Wer gewinnt den Gold Cup 2016? Das sagt Sportingbet:

    sportingbet-cheltenham-gold-cup-2016-sieger-wetten


     
    Dieses gilt aufgrund der Distanz und der Schwierigkeit der Hindernisse als besonders anspruchsvoll und ist unter allen Rennen im Kalender der National Hunt Racing Saison mit einem der höchsten Preisgelder dotiert.
     

    Der zweifache Gold Cup Gewinner-Trainer (Long Run 2011, Bobs Worth 2013) Nicky Henderson zur Frage: „Wer gewinnt den Cheltenham Gold Cup?“

     

    Wetten auf die zweibeinigen Sieger

    Neben den Wetten auf Sieg und/oder Platzierung der Pferde (Win, Place, Each Way), sind auch solche auf Trainer, Jockeys und Eigentümer möglich. Unter den für den Erfolg der Tiere Verantwortlichen besonders begehrt sind etwa die Auszeichnungen als „Top Jockey“ oder „Leading Trainer“ des Festivals.

    Wetten auf den Cheltenham Top Jockey bei Sportingbet

    Dass Ruby Walsh (geboren 1979) bei den Jockeys heuer als Top Favorit gilt, kann nicht weiter verwundern, im Laufe seiner Karriere wurde er bereits 9x als Bester Jockey des Cheltenham Festivals ausgezeichnet (2015, 2014, 2013, 2011, 2010, 2009, 2008, 2006 und 2004). 2009 gelangen ihm sogar sensationelle 7 Siege.

    Wetten auf den Cheltenham Top Trainer bei Sportingbet

    Eine ähnliche „Vormachtstellung“ wie bei den Jockeys, kann in den letzten Jahren Willie Mullins unter den Trainern behaupten. Der 1956 geborene Ire war bis dato 4x Bester Trainer des Festivals (2015, 2014, 2013 und 2011). Das beste Jahr war 2015, in welchem er 8 siegreiche Pferde an den Start brachte.

    Wohl deshalb hat Sportingbet den Iren gänzlich aus dem Wettangebot gestrichen („Top Trainer without Willie Mullins“). Außerdem: Allein zum Gold Cup 2016 hat Mullins mit Ballycasey, Boston Bob, Djakadam, Don Poli, On His Own, Sir Des Champs, Valseur Lido und Vautour 8 Starter gemeldet.


    jetzt bei Sportingbet auf die Cheltenham-Sieger tippen!

    Als erfolgreichster Trainer in Cheltenham überhaupt, gilt aber Paul Nicholls mit bisher 6 Auszeichnungen als Leading Trainer des Festivals. Sein letzter Erfolg liegt aber bereits 7 Jahre zurück. Kontrahent Nicky Henderson hingegen kann mit den Siegen 2012, 2010 und 2000 auf jüngere Erfolge verweisen.
     

    (Funny) Facts zum Cheltenham Festival:
    • Preisgeld gesamt: 4.100.000 britische Pfund
    • Preisgeld Gold Cup: 575.000, davon 327.326 für den Sieger
    • Durchschnittlich platzierte Wetten: 150.000.000
    • Durchschnittlich getrunkene Pints Guinness: 265.000
    • Von Ryanair eingeschobene Zusatzflüge: 30
    • Durchschnittliche Besucherzahl pro Tag: 58.000
    • Tonnen an durchschnittlich gegessenen Käse: 5

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Daniela
    Daniela ist eine Spätberufene in Sachen Sportwetten. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst für eine Full-Service-Agentur, bevor sie im Jahr 2012 den Sport und die Sportwette durch Zufall für sich entdeckte. Ihre besondere Vorliebe gilt der Auseinandersetzung mit neuen Themen, weshalb sie sich auf wettanbieter.de bevorzugt mit Strategien, Know-How und dem intensiven Testen der neuen Sportwettenanbieter befasst.
    Top